Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Von einer gemeinsamen Vision zum Aufbau einer Bewegung Great Transition Initiative.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Von einer gemeinsamen Vision zum Aufbau einer Bewegung Great Transition Initiative."—  Präsentation transkript:

1 Von einer gemeinsamen Vision zum Aufbau einer Bewegung Great Transition Initiative

2 Premises and Goals Prämissen Planetarische Phase der Zivilisation Eine globale zivilgesellschaftliche Bewegung Politik des Vertrauens Ziele Eine planetarische Gesellschaft nimmt Gestalt an …aber die Folgen sind ungewiß und strittig …ein großer Übergang – eine Zukunft mit verbesserter Lebensqualität, menschlicher Solidarität und einer intakten Natur – ist noch möglich. die Kräfte und Vielfalt der Zivilgesellschaft sind der Schlüssel … aber die Zersplitterung und der Mangel an zwingenden Alternativen stellen Hindernisse dar … Der Übergang erfordert die gebündelten Anstrengungen zahlreicher Akteuere … die Zeit ist reif, eine globale Bewegung zusammenzuführen, die eine gemeinsame Vision hat Um dies voranzubringen, bedarf es einer umfassenden Entwicklung …...einem übergreifendem Dach, das Einigkeit herstellen kann… mittels einer Kultur, die Unterschiede auf dem Weg zu einer größeren Vision toleriert. Eine internationale Gruppe in einem sich ausweitenden Prozess zusammenführen, um eine inspirierende und schlüssige Vision zu verfolgen, die dabei hilft, dass eine globale zivilgesellschaftliche Bewegung entstehen kann. international group expanding process citizens movement global vision

3 The Big Picture Frühe Hochkulturen c. 10,000 years 20,000 10,000 0 Jahre bis zur Gegenwart Planetarische Phase c. 100 years ? Moderne c. 1,000 years Steinzeit c. 100,000 years Komplexität Im Weitwinkel betrachtet, zeigen sich zwei Makro-Übergänge in der Geschichte der modernen Menschheit … Wir befinden uns mitten in einer dritten signifikanten Übergangsphase…

4 Beschleunigung der Geschichte Jahre bis zur Gegenwart Steinzeit Frühe Hochkulturen Moderne Planetarische Phase Historische Übergänge beschleunigen sich... treppenförmiger Logarithmus

5 Global Connectivity Planetarische Übergänge Globale Umweltveränderungen Revolution in der Informations- und Kommunikationstechnologie Zusammenbruch der UdSSR, zunehmende Hegemonie des globalen Kapitalismus Das charakteristische an der planetarischen Phase ist die zunehmende globale Verknüpfung … Wirtschaftliche Globalisierung, WTO, multinationale Kooperationen Weltgipfel Nachhaltigkeit und Entwicklung, NGOs als Dritter Kraft Erd-Charta; Weltsozialforum Fundamentalistische Reaktionen, Terrorismus und Großmachts-Reaktionen Abheben 1980

6 Branch Points Aufgrund von Turbulenzen der globalen Veränderung können unterschiedliche Szenarien auftreten … Verzweigungen Die Zeit des Wählenkönnens

7 Konventionelle Welten Barbarei und VerfallGroße Übergänge Globale Szenarien Politische Reformen Marktkräfte Zusammenbruch Festung Neue Nachhaltigkeit Öko-Gemeinschaften Die Globalisierung setzt sich schrittweise fort dominate Werte verbreiten sich Entwicklungsländer verändern sich schrittweise in Richtung der reichen Länder mit ihrem Produktions- und Konsumverhalten soziale Polarisierung, Ausbeutung der Umwelt und wirtschaftliche Instabilität weiten sich aus allgemeine globale Krisendynamik Rückentwicklung der Zivilisation neue Werte und Institutionen entstehen menschliche Solidarität verstärkt sich tiefer Respekt für die Umwelt wird zur Norm Varianten… Regierungsinitiativ en versuchen, soziale und umwelt politische Ziele zu erreichen. mächtige globale Akteure treiben die Priorität des Wirtschaftswachstu ms voran. Die autoritäre Antwort auf globale Bedrohungen – elitäre Minderheiten ziehen sich in geschützte Enklaven zurück. Konflikte und Krisen geraten außer Kontrolle und Institutionen kollabieren. Eine deutlich lokalverankerte Vision, die innerhalb der Anti- Globalisierungs- Bewegung stark ausgeprägt ist. Versucht den Charakter der globalen Zivilisation zu verändern, statt in eine moderne Version der Kleinstaaterei zurückzufallen … Fördert weltweite Solidarität, den Austausch unter den Kulturen und die wirtschafliche Verflechtung … Bestreben einen freiheitlichen, menschenwürdigen und ökologischen Übergang zu gewährleisten. GTIs Focus

8 Risky Bequest Marktkräfte könnten sich durch ihre internen Widersprüche aushebeln … Riskante Hinterlassenschaft... Ökologische Überraschungen Ungerechtigkeit und Armut Nationale und internationale Spannungen

9 Barbarei und Verfall Umweltbelastung Ungleichheit Hass Krieg Fremdenfeindlichkeit Falls die Marktanpassungen nicht ausreichen … würde sich eine Welt der Festung durchsetzen … eine tragische Verneinung der Hoffnung auf eine bessere Welt.

10 Richtungswechsel Frieden 2060Konflikte (1.000 Tote/p.a.) Freiheit 2060 Gleichberechtigung Entwicklung billion 2020 Hungernde (in Mrd.) CO2-Konzentration (ppm) Klima billion Waldfläche (Mio ha) 3 Ökosysteme billion 2020 Betroffene (in Mrd.) Wassermangel Aus den Ängsten des zwanzigsten Jahrhunderts haben sich vier große Ziele für eine globale Gesellschaft herauskristallisiert … Umwelt-Indikatoren Die Entwicklung geht jedoch bergab …für eine nachhaltige Welt müssen wir die Richtung wechseln …

11 Grenzen der Reformen Das Ziel kann im Prinzip erreicht werden. Technologisch und politisch sind die Mittel verfügbar. Praktisch ist diese Aufgabe jedoch entmutigend. Nicht-nachhaltige Trends Stück für Stück umzukehren stellt eine immense technische Herausforderung dar. Die wirklich entscheidende Unsicherheit bleibt: Wo soll der politische Wille herkommen? Politische Reformen würden diese Herausforderung annehmen. Aber ist das ausreichend? und stellen politische Reformen eine wünschenswerte Zukunfsvision dar? Oder führen sie uns lediglich in ein wohlgeordnetes globales Einkaufszentrum, statt in eine Welt für menschliche Zufriedenheit. Die Neudefinition vom gutem Leben ist grundlegend für den großen Übergang. Pollitische Reform ist ein großes ob …

12 Neues Nachhaltigkeitsparadigma Lebensqualität, Eine wertegestützte Vision, die folgende Punkte in den Vordergrund stellt: Ein pluralistisches Szenario Menschliche Solidarität,...nicht nur die Quantität der Dinge Ökologische Sensibilisierung,...von der lokalen bis zur globalen Ebene...die Menschheit als Teil einer großen Lebensgemeinschaft...Eine facettenreiche Form der regionalen Entwicklung, die auf lokale Ressourcen und Traditionen aufbaut.

13 Direkte Einflussfaktoren und zugrundeliegende Triebkräfte Wissen & Verständnis Marktverhältnisse Kulturen Werte & Bedürfnisse DemographieWirtschaftTechnologieGovernance Konventionelle Strategien setzen an den direkten Einflussfaktoren an und beeinflussen dadurch … Strategien der großen Übergänge beziehen sich auf die tieferliegenden Triebkräfte, die Gesellschaften und menschliche Erfahrungen formen …

14 Übergangswerkszeuge Markkräfte Policy Reform Great Transition Wohlbefinden Konsums Durchsatz Entmaterialisierungskeil Lifestyle-Keil rich poor Gerechigkeits- Klammer Armuts- Feder Hohe Korrelation im Verhältnis von Wohlbefinden, Konsum und Durchsatz … Entkoppelung des Konsums vom Durchsatz mit Hilfe besserer Technologien. Konsum und Wohlbefinden entkoppelt... Kluft zwischen reich und arm vergrößert sich … Programme zur Armutsreduzier ung bringen dieses untere Ende nach oben … Wurzelt im Aufbau gerechterer sozialer Beziehungen …

15 Dimensionen des Übergangs Wertorientierungen Wissens-Übergang Demographischer Übergang gesellschaftlicher Übergang Wirtschafs- Übergang Governance- Übergang Technologie- Übergang … stellen sich gegen den Konsumzwang, den Individualismus und die Ausbeutung der Natur …stellt den systemischen Ansatz heraus …stabilisiert die Bevölkerungszahlen und schafft nachhaltige Gemeinschaften … sichert universelle Rechte, schafft Armut ab, erhält die kulturelle Diversität stellt die Wirtschaft in den Dienst des Menschen und bewahrt die Natur schafft Partnerschaften zwischen Stakeholdern auf allen Ebenen fördert erneuerbarer Ressourcen und industrielle Ökologie Ein Großer Übergang würde Veränderungen in allen Bereichen der Kultur erfordern …

16 Akteure der Veränderung in einem großen Übergang Zwischenstaatliche Organisationen Transnationale Unternehmen Zivilgesellschaft Eine aufmerksame und engagierte Öffentlichkeit Wird der politische Wille entstehen? Wird die Gesellschaft die Zersplitterung überwinden und sich auf eine gemeinsame Vision – der grundlegenden Veränderung - einigen können? Werden Unternehmen verantwortungsvolle globale Akteure werden? Die Antwort ist abhängig von der Qualität des Bewußtseins und des Engagements der Bürger dieser Welt … … es wird kein großer Übergang möglich sein ohne eine globale zivilgesellschaftliche Bewegung.

17 Was für eine Welt wollen wir? Die Kernfrage, die unsere Arbeit inspiriert...


Herunterladen ppt "Von einer gemeinsamen Vision zum Aufbau einer Bewegung Great Transition Initiative."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen