Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Oberflächenersatz am Hüftgelenk Fengler H. Wubtaye TD. Straßberger C. Böhme Ch. Orthopädische Klinik Klinikum Dresden – Friedrichstadt Akademisches.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Oberflächenersatz am Hüftgelenk Fengler H. Wubtaye TD. Straßberger C. Böhme Ch. Orthopädische Klinik Klinikum Dresden – Friedrichstadt Akademisches."—  Präsentation transkript:

1 Der Oberflächenersatz am Hüftgelenk Fengler H. Wubtaye TD. Straßberger C. Böhme Ch. Orthopädische Klinik Klinikum Dresden – Friedrichstadt Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Dresden

2 Historie Einführung Oberflächen- ersatz Charnley 1950 Gerard 1960 Paltrinieri Trentani 1970 Amstutz Wagner 1980 Mc Minn Amstutz Wagner and Wagner Buechel-Pappas

3 Historie Charnley 50-ger Jahre experimentelle Versuche mit 2 zementfrei befestigten Teflonschalen >>> Abbruch wg. Gewebereaktionen Einführung Oberflächen- ersatz Charnley J. Arthroplasty of the hip: A new operation. Lancet 1, 1961

4 Historie Gerard 1970 Doppelcup Prothese aus Metall zementfrei Klinische Ergebnisse unbefriedigend Survivorship 11 Jahre 48 % (van Raay et al. 1993) Einführung Oberflächen- ersatz Gerard Y. Arthroplasty of the hip with coupled cups Rev. Chir. Orthop. 60, 1974

5 Historie Paltrinieri / Trentani 1971 zementierte Oberflächenprothese Metall - Polyethylen Einführung Oberflächen- ersatz Paltrinieri M., Trentani C. A modifikation of the hip arthroplasty Chir. Organi Mov.60, 1971

6 Historie Furuya / Tanaka (Japan) Freeman (England) Amstutz (USA) Wagner (BRD) Einführung Oberflächen- ersatz

7 Wagner Schalenprothese Zementierte Polyethylenpfanne Zementierte Femurkopfschale Metall/Keramik Einführung Oberflächen- ersatz Wagner

8 THARIES - System Amstutz USA Zementierte Polyethylenpfanne Zementierte Femurkopfschale Metall (Co-Cr-Mo Oberfläche) Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES THARIES - Total Hip Articular Replacement using Internal Eccentric Shells

9 TARA Zementierte Polyurethan/Polyethylenpfanne Zementierte Femurkopfschale Metall (Co-Cr-Mo Oberfläche) Keramik Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA TARA – Total Articular Replacement Arthroplasty

10 Ergebnisse Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse AutorFallzahl Zeitraum (a) RevisionenSHF Wagner ,4 %0 Ferdini ,7 %1,6 % Howie %3 % Paul ,4973,4 %5,4 % Amstutz ,5 %0 Nesse %k. A. Mesko ,5-1013,2 %k.A. Wagner-SchalenprotheseTHARIES-System TARA-System

11 Ergebnisse Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA aseptische Lockerung der Pfannenkomponente Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse

12 Erste Schlussfolgerungen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA PE-Schale als Pfannenkomponente zu dünn Hoher Abrieb Osteolyse dch. Osteoklasten- stimulation Verformung Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse LOCKERUNG

13 Metall – Metall Gleitpaarung Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall McKee Farrar Prothese (1960)

14 Metall – Metall Gleitpaarung Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Ring Prothese Stanmore Prothese Weber-Huggler Siwasch Ring

15 Metall – Metall Gleitpaarung Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall AutorProtheseFallzahlErgebnisseZeitraum August 1986 Mc Kee-Farrar80881%13,9 a Brown 2002 Mc Kee-Farrar153 84% 74 % 20 a 28 a Jacobsson 1996 Mc Kee-Farrar Charnley % 73 % 20 a Bryant 1991 Ring25360,4 %21 a Emery 1997 Stanmore80473 %20 a

16 Metall – Metall Gleitpaarung Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall AutorProtheseFallzahlRevisionZeitraum Dorr 2000 Metasul702 %5,2 a Metasul Prothese

17 Metall – Metall Gleitpaarung Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall lange Standzeiten Hohe Rate an Frühlockerungen

18 Metall – Metall Gleitpaarung Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Ursachen: Sphärizitätsungenauigkeit bis 120 µm geforderter Standart: 5 µm (Ungethüm et al. 1972) Metallpfanne dünnwandig

19 Renaissance der Oberflächenprothese Anfang der 90-ger Jahre Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Beuchel-Pappas (Endotec) Wagner and Wagner Conserve plus (Amstutz) McMinn

20 Mc Minn 1. Generation Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Oberflächenersatz als Metall – Metall Gleitpaarung zementfrei (pressfit) 70 Implantationen 02/1991 – 02/1992 follow up 50,2 Monate 9 Revisionen (3 Infektionen, 6 aseptische Lockerung)

21 Mc Minn 2. Generation Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Oberflächenersatz als Metall – Metall Gleitpaarung zementfrei Hydroxyapatit-Beschichtung 6 Implantationen 02/1992 – 03/1992 follow up 40,2 Monate keine Revisionen

22 Mc Minn 3. Generation Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Oberflächenersatz als Metall – Metall Gleitpaarung zementiert 43 Implantationen 03/1992 – 12/1993 follow up 33,2 Monate 4 Revisionen (1 Infektionen, 3 Pfannenausbruch)

23 Mc Minn - definitiv - Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Oberflächenersatz als Metall – Metall Gleitpaarung Hybrid-Verankerung 116 Implantationen 03/1994 – 10/1995 follow up 8,3 Monate keine Revisionen

24 Mc Minn - definitiv - Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn ab Juli 1997 als BHR - Birmingham Hip Resurfacing – Porous coated acetabulum Kein zentraler Zapfen

25 Epidemiologie Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie 10 % des Gesamtmarktes Wahleingriffe Ca Stück 2005 Mittelfristig 20 % Segment mit stärkstem Wachstum Momentan 5 Anbieter î Basierend auf McMinn; 1992

26 Epidemiologie Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Warum Oberflächenersatz ? Jüngeres Patientenkollektiv Erhöhter Mobilitätsanspruch Geringeres Luxationsrisiko Rückzugsmöglichkeit bei Revision Kurze Verweildauer Nachfrage durch Patient

27 Epidemiologie Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Ziel des Oberflächenersatzes: Größtmöglicher Knochenerhalt –Femur –Acetabulum Größtmöglicher Weichteilschutz Größtmöglicher Bewegungsumfang Sichere Langzeitfixierung Geringstmöglicher Abrieb

28 Epidemiologie Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Kritische Faktoren: Größtmöglicher Knochenerhalt Acetabulum Vermeiden eine Schenkelhalsschädigung Nervenschädigungen Erhalt des vitalen Knochens am Femur

29 Epidemiologie Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie pro contra - junger Patient (unter 65 Jahre) - älter als 65 Jahre - Keine Osteoporose(t-score normal) - manifeste Osteoporose (t-score) - umschriebene Femurkopfnekrose - ausgedehnte Femurkopfnekrose - RA ohne Osteoporose - RA mit schwerer Osteoporose - Keine oder geringe Dysplasie - schwere Dysplasie (CT) - Dünner Schenkelhals/große Pfanne - dicker Schenkelhals/kleine Pf. - Keine Beinlängendifferenz - größere Beinlängendifferenz - Keine Metallallergie - klinisch relevante Metallallergie

30 Eigenes Krankengut Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie 130 Implantationen (115 Mc Minn, 15 ASR) Mittleres Alter 53,2 Jahre 13 Patienten beiderseitige Versorgung 9,7 % Totalendoprothesen am Hüftgelenk

31 Indikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen [McMinn 1996]

32 Altersverteilung Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen

33 Patientenselektion Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Indikationsstellung Biologisches Alter Patientenanspruch Allergien (Nickel) Knochendichte (DXA, Q-CT) Femurkopfnekrose ? (MRT) Dysplasie ?

34

35 Eigene Erfahrungen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse OP-Zeit:125 min Ø (Schaftprothese : 81 min) Transfusionen:32,3 % (Schaftprothese : 40,6 %) Krankenhausverweildauer: 15,5 d Ø (Schaftprothese : 13,2 d Ø)

36 Eigene Erfahrungen - Komplikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Perioperative Fraktur0 Postoperative Schenkelhalsfraktur1

37 Eigene Erfahrungen - Komplikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse

38 Eigene Erfahrungen - Komplikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Perioperative Fraktur0 Postoperative Schenkelhalsfraktur1 Prothesenluxation1

39 Eigene Erfahrungen - Komplikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse

40 Eigene Erfahrungen - Komplikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Perioperative Fraktur0 Postoperative Schenkelhalsfraktur1 Prothesenluxation1 Pfannenfrühlockerung2

41 Eigene Erfahrungen - Komplikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse

42 Eigene Erfahrungen - Komplikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse

43 Eigene Erfahrungen - Komplikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse

44 Eigene Erfahrungen - Komplikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Perioperative Fraktur0 Postoperative Schenkelhalsfraktur1 Prothesenluxation1 Pfannenfrühlockerung2 Malposition1

45 Eigene Erfahrungen - Komplikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse

46 Eigene Erfahrungen - Komplikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Perioperative Fraktur0 Postoperative Schenkelhalsfraktur1 Prothesenluxation1 Pfannenfrühlockerung2 Malposition1 Primärinfekt 1

47 Eigene Erfahrungen - Komplikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Patient 29 Jahre posttraumatische Femurkopfnekrose nach operativ behandelter Schenkelhalsfraktur 14 Tage p.o. Infektzeichen, Staphylococcus aureus und epidermidis Wundresektion, Lavage und Antibiose Abheilung des Infektes

48 Eigene Erfahrungen - Komplikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Perioperative Fraktur0 Postoperative Schenkelhalsfraktur1 Prothesenluxation1 Pfannenfrühlockerung2 Malposition1 Primärinfekt 1 Ischiadicusschädigung reversibel1

49 Eigene Erfahrungen - Komplikationen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Patientin46 Jahre schwere Dysplasiekoxarthrose rechts Implantation einer Mc Minn-Schalenendoprothese mit Fehllage postoperativ Ischiadicusparese Janda 2 rechts Am 5. p.o. Tag Wechsel auf zementfreien S-ROM- Schaft und Neurolyse des N. ischiadicus (nahtbedingte Einschnürung) Ischiadicusparese rasch rückläufig

50 Mittelfristige Ergebnisse Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Daniel J. et al Implantationen bei Pat. unter 55 a McMinn / BHR Prothese Mean Follow up 3,3 a Alter bei Implantation im Mittel 48,3 a 1 Revision Kumulative Überlebensrate 99,8 % Max. follow up 8 Jahre

51 Mittelfristige Ergebnisse Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Treacy RB. et al Implantationen BHR Prothese Alter bei Implantation im Mittel 52,1 a Mean Follow up 5 a Überlebensrate 97 % 6 Revisionen (3 Lockerungen Femurkomponente, 2 Infektionen, 1 Schenkelhalsfraktur)

52 Mittelfristige Ergebnisse Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Amstutz HC. et al Implantationen Conserve plus Prothese Alter bei Implantation im Mittel 48 a Mean Follow up 4 a Überlebensrate 94,4 % 12 Revisionen (7 Lockerungen Femurkomponente, 3 Schenkelhalsfrakturen, 2 ohne Angabe)

53 Mittelfristige Ergebnisse Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse AutorProtheseAnzahl Alter Patienten Follow up Jahre Survival Daniel 2004 Mc Minn / BHR 44648,33,3 a99,8 % Menge 2005 BHR Cormet 2000 ASR Durom ESKA Bionics a97,9 % Treacy 2005 BHR14452,15 a97 % Amstutz 2004 Conserve Plus a94,4 %

54 Schenkelhalsfrakturen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Shimmin AJ. et al Statistische Erhebung bei 3497 BHR Implantationen in Australien 50 Schenkelhalsfrakturen (1,46 %) Männer – Frauen 1:2

55 Biomechanik Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Biomechanik Materialabrieb: Hüftsimulatoren - Anissian, H.L. (1999) – Scholes, S.C. (2001) MaterialpaarungAbriebraten Metall/Metallwenige µm/Jahr Keramik/Keramikwenige µm/Jahr Keramik/PEca. 100 µm/Jahr Metall/PEca. 200 µm/Jahr In Vivo Abriebraten McKee-Farrar: StudieAbriebrate Sieber, H.-P. (1999)5 µm/Jahr McKellop, H. (1996)6 µm/Jahr

56 Biomechanik Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Biomechanik Watanabe Y. et al Finite Elemente Studie Erhöhte mechanische Belastung der Kortikalis am Adamschen Bogen unterhalb des Prothesenrandes

57 Biomechanik Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Biomechanik Stress Shielding Knochenresorption / Umbau in Belastungszonen durch erhöhte Scherkraftwirkung Philip (1987), Mc Minn (1996), Watanabe (2003)

58 Metall - Ionen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Biomechanik Metall-Ionen Dunstan E. et al Metall Ionen Konzentration nach H-TEP 30 Jahres Follow Up Signifikante Erhöhung für : Titan (Blut) Vanadium (Blut) Chrom (Urin) 50 – 300 fache Erhöhung der Cobalt Konzentration bei Prothesenlockerung

59 Metall - Ionen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Biomechanik Metall-Ionen McKee-Farrar-Prothese: Karzinom-Inzidenz nach 15 Jahren Beobachtungszeitraum ohne erklärbare Veränderung durch das Implantat! (Lungentumoren-Inzidenz verringert, Leukämie-Inzidenz nicht signifikant erhöht, Sarkom-Inzidenz unbeeinflusst) Visuri MD. et al. (1996) Kanzerogenität Ähnliche Ergebnisse: Mathiesen (1995) ohne Zusammenhang zwischen Implantat und Karzinomen. Goodfellow (1992) mit wenigen Fällen maligner Erkrankungen

60 Schlußfolgerungen Einführung Oberflächen- ersatz Wagner THARIES TARA Ergebnisse Metall-Metall Mc Minn Epidemiologie Indikationen Patient Ergebnisse Biomechanik Metall-Ionen Zusammen- fassung Oberflächenendoprothesen sehr gut geeignet zur endoprothetischen Hüfgelenkversorgung junger Patienten (biologisches Alter) sehr gute mittelfristige Ergebnisse und Standzeiten (8 Jahre) Vorsicht Femurkopfnekrose, Dysplasie, Osteoporose Langzeitstudien fehlen noch Metallionen im Serum

61 Danke


Herunterladen ppt "Der Oberflächenersatz am Hüftgelenk Fengler H. Wubtaye TD. Straßberger C. Böhme Ch. Orthopädische Klinik Klinikum Dresden – Friedrichstadt Akademisches."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen