Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sascha Schnor- Lehrstab. Lehrabend 2 2013-14 19:30 – 21 Uhr Thema: Vorteil und der verzögerte Pfiff (DFB Lehrbrief 48) Schiedsrichter Weiterbildung im.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sascha Schnor- Lehrstab. Lehrabend 2 2013-14 19:30 – 21 Uhr Thema: Vorteil und der verzögerte Pfiff (DFB Lehrbrief 48) Schiedsrichter Weiterbildung im."—  Präsentation transkript:

1 Sascha Schnor- Lehrstab

2 Lehrabend :30 – 21 Uhr Thema: Vorteil und der verzögerte Pfiff (DFB Lehrbrief 48) Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Referenten: Heino Knüppel (GVO), Sascha Schnor (SV Neuenwege) Ausarbeitung und Layout: Andre Schnor (FC Ohmstede) und Sascha Schnor Sascha Schnor- Lehrstab

3 Themen 1.Was gibts Neues zu berichten 2.Aktuelle Videos 3.Abseits für das geschulte Auge 4.Vorteil und der verzögerte Pfiff Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Sascha Schnor- Lehrstab

4 1. Was gibts Neues zu berichten? Was habt ihr erlebt? Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Saisonstart, Probleme mit Mannschaften, Platzaufbau etc. SR Assi Lehrgang mit U19 des JFV Nordwest Ausschreibungen lesen, Spielbericht Eintragungen, SBO, SR Zeitung erschienen (nur noch per E-Paper), Lehrgänge in Barsinghausen und Lastrup

5 2. Aktuelle Bundesliga Videos Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Szene 1 Szene 5 Szene 2 Szene 3 Szene 4 Tor Anstoß Handspiel Feldverweis, Gelb für Diego Tor Richtige Entscheidung:

6 2. Abseits für das geschulte Auge Rückblick auf die SRA Schulung 2013 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt 10 Szenen An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an die U19 des JFV Nordwest für die Unterstützung. Für jede Szene habt ihr nur 5 Sek. Zeit zum Bewerten…

7 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Lösung Szene 1 Kein Abseits

8 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Lösung Szene 2 Kein Abseits

9 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Lösung Szene 3 Kein Abseits

10 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Lösung Szene 4 Kein Abseits

11 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Lösung Szene 5 Kein Abseits

12 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Lösung Szene 6 Abseits

13 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Lösung Szene 7 Kein Abseits

14 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Lösung Szene 8 Kein Abseits

15 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Lösung Szene 9 Abseits

16 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Lösung Szene 10 Kein Abseits

17 3. Vorteil und verzögerter Pfiff Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Was ist ein Vorteil? Wann muss/ sollte ich Vorteil geben? Was habe ich zu beachten? Die Regel 5 gibt dem Schiedsrichter die Möglichkeit von einer Unterbrechung des Spiels abzusehen, wenn dies zum Vorteil für die Mannschaft ist, gegen die das Vergehen begangen wurde.

18 Vorteil und verzögerter Pfiff Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt -hier kann der SR glänzen -abwarten und Teetrinken? -Bezirksliga vs. Ü40 -wo passiert was ?

19 Vorteil und verzögerter Pfiff Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt -wie sind die Bodenverhältnisse? -Kampfspiel (eher kleinlich) oder Sommerfussball (großzügig)

20 Spielrichtung Hier kein Vorteil geben Vorteil nur bei Konter geben sonst eher kein Vorteil Vorteilsregel anwendbar

21 Achtung: kein Vorteil Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt -Ball nicht korrekt ins Spiel gebracht (z.B. bei falschem Einwurf) -Ball hat das Spielfeld verlassen -SR hat Spiel unterbrochen

22 Wenn Vorteil, dann….. Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt ….unbedingt ein Signal an die Spieler - Handzeichen (Arme schräg nach oben halten) - Ruf Weiterspielen - nicht Vorteil rufen (tritt kein Vorteil ein, meckern Spieler)

23 Vorteil Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt -keine Alternative zu einer unpopulären Entscheidung -lieber unterbrechen und Strafstoß oder Freistoß geben

24 Vorteil Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt -wollt ihr eine persönliche Strafe aussprechen? -persönliche Strafe nach Vorteil in nächster Spielruhe möglich (Achtung: nur in zeitlicher Nähe des Vergehens) -es besteht immer die Gefahr, dass aus einem Vorteil ein Nachteil wird

25 Gruppenarbeit Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Bitte vervollständigt die Tabelle auf dem ausgeteilten Papier. Bearbeitungszeit: 10 Min. Anschließend Besprechung der Ergebnisse mit dem Lehrteam.

26 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Vorteil: eher ja oder eher nein ? Faktoren zur Entscheidung auf… Vorteil eher JA Vorteil eher NEIN Rahmenbedingungen vor einem Spiel (z.B. Platzverhältnisse, Spielklasse) -Sehr gut bespielbarer Rasen -Mannschaften aus dem Mittelfeld -Ruhige Zuschauer -Höhere Spielklassen -Freundschaftsspiel -Hart gefrorener Boden

27 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Vorteil: eher ja oder eher nein ? Faktoren zur Entscheidung auf… Vorteil eher JA Vorteil eher NEIN Spielphasen Zeitpunkt und Verlauf des Spieles, Ergebnis -Ab der 20. Minute -Bei klarem Ergebnis -In den ersten Minuten -Bei Unentschieden, wenn beide Mannschaften die Punkte benötigen

28 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Vorteil: eher ja oder eher nein ? Faktoren zur Entscheidung auf… Vorteil eher JA Vorteil eher NEIN Position auf dem Spielfeld -In der Angriffshälfte-Im Strafraum bei Strafstoß -Im Strafraum für die verteidigende Mannschaft -In Höhe der Mittellinie

29 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Vorteil: eher ja oder eher nein ? Faktoren zur Entscheidung auf… Vorteil eher JA Vorteil eher NEIN Qualität der Regelübertretung bzw. des Fouls -Bei leichten Regelübertretungen (Halten, Stoßen) -Schwere Vergehen, die zu Verletzungen führen können (Treten, Beinstellen)

30 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Vorteil: eher ja oder eher nein ? Faktoren zur Entscheidung auf… Vorteil eher JA Vorteil eher NEIN Qualität des Spiels (kampfbetont, technisch stark) -Bei technisch guten Mannschaften. -Bei ruhig verlaufendem Spiel -Bei kampfbetont spielenden Mannschaften -Bei aggressiv verlaufendem Spiel

31 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Vorteil: eher ja oder eher nein ? Faktoren zur Entscheidung auf… Vorteil eher JA Vorteil eher NEIN Altersstufe bzw. Qualität der Mannschaften -Bei jüngeren Jugendmannschaften -1. und 2. Mannschaft -Bei unterklassigen Mannschaften -Ü-40 Mannschaften

32 Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Vorteil: eher ja oder eher nein ? Faktoren zur Entscheidung auf… Vorteil eher JA Vorteil eher NEIN Position des Schiedsrichters zum Geschehen -Nah am Geschehen -Aus großer Distanz

33 Wissensüberprüfung Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Vorteil und verzögerter Pfiff anhand von 11 Regelfragen

34 Regelfragen zum Thema Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt 1) Ein Angreifer läuft frei auf das gegnerische Tor zu und hat nur noch den Torwart vor sich. Als er in den Strafraum eindringt, versucht der Torwart, ihn zu Fall zu bringen. Der Angreifer gerät ins Stolpern, kann sich aber noch fangen und den Ball in Richtung leeres Tor spielen. Vorteil geben Neue Regel Juli 2013: Wenn SR pfeift, dann Strafstoß plus Rot für TW

35 Regelfragen zum Thema Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt 2) Ein Angreifer in einer sehr guten Position zum Tor wird im Strafraum von einem Verteidiger unsportlich festgehalten. Der Schiedsrichter pfeift und will Strafstoß geben. Da kann sich der Angreifer gerade noch losreißen und den Ball ins Tor schießen. Spiel ist durch Pfiff unterbrochen, Strafstoß, Verwarnung

36 Regelfragen zum Thema Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt 3) In Höhe der Mittellinie passt Spieler Nr. 6 den Ball seinem Mitspieler quer zu, der in einer Außenposition eine gute Chance hat, mit dem Ball in Richtung Tor zu laufen. Da wird Nr. 6 von einem Gegner mit einem heftigen Tritt in die Wade zu Fall gebracht. Kein Vorteil, dir. Freistoß, Rote Karte

37 Regelfragen zum Thema Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt 4) Im eigenen Strafraum wird ein Abwehrspieler beim Versuch, den Ball mit einem langen Pass ins Mittelfeld zu spielen, zur Seite gestoßen. Der Abwehrspieler kann den Ball zwar noch abspielen, der jedoch fliegt unkontrolliert weit in die gegnerische Hälfte in Richtung Mitspieler. Kein Vorteil, Freistoß

38 Regelfragen zum Thema Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt 5) Beim Stand von 6:1 in der 88. Minute für den FC Aue spielt deren Nr. 4 den Ball aus dem eigenen Strafraum heraus auf die linke Außenposition zu einem Mitspieler. Da wird Nr. 4 von einem Gegner heftig, unsportlich zur Seite gestoßen. Dir. Freistoß, Rote Karte

39 Regelfragen zum Thema Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt 6) Nach mehreren Querpässen des SV Neuenwege kommt es auf hart gefrorenem Boden vor dem Strafraum des FC Wittsfeld zu einer Rangelei, wobei ein Abwehrspieler des FC Wittsfeld seinen Gegner zu Fall bringt. Der Angreifer kann den Ball noch zu einem seitlich stehenden Mitspieler passen. Kein Vorteil, Dir. Freistoß, Rote Karte

40 Regelfragen zum Thema Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt 7) In einem Freundschaftsspiel beim Stand von 4:1 und sehr guten Platzverhältnissen will Spieler Nr. 8 an der Mittellinie den Ball seinem Mitspieler zupassen. Dabei versucht ein Abwehrspieler ihn durch Rempeln in den Rücken zu Fall zu bringen. Der Ball kann noch kontrolliert gespielt werden, dann fällt Nr. 8 hin. Vorteil

41 Regelfragen zum Thema Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt 8) Am letzten Spieltag kommt es zum Spiel FC Hunte – SV Weser, bei dem es gegen den Abstieg geht. Nach hektischem, kampfbetontem Beginn wird in der 12. Min. die Nr. 7 (FC) von Nr. 3 (SV) im Mittelfeld zu Fall gebracht. Nr. 7 kann den Ball jedoch noch zu einem neben ihm frei laufenden Mitspieler passen. Kein Vorteil, Dir. Freistoß

42 Regelfragen zum Thema Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt 9) Ein Spiel im Februar. Heftige Regenschauer und ein schwer bespielbarer Platz lassen kaum ein Kombinationsspiel zu. Da wird beim Stand von 0:0 ein Spieler des FC Weiß vor dem Strafraum des SV Rose festgehalten. Als der Schiedsrichter erkennt, dass sich der Angreifer noch losreißt und in den Strafraum eindringt, um den Ball an zwei Abwehrspielern vorbei in Richtung Tor zu schießen, ruft er laut Weiterspielen!. Der Ball jedoch geht weit am Tor vorbei. Handelte der Schiedsrichter richtig? Kein Vorteil, Dir. Freistoß, eventuell Verwarnung

43 Regelfragen zum Thema Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt 10) Ein Angreifer wird an der Seitenlinie von einem Verteidiger zur Seite gestoßen. Er kann den Ball aber noch am Fuß führen. Der Schiedsrichter unterbricht das Spiel zunächst nicht, um zu sehen, ob der Angreifer im Ballbesitz bleibt. Da rollt der Ball vom Fuß des Angreifers knapp über die Seitenlinie - der SR pfeift. Einwurf

44 Regelfragen zum Thema Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt 11) Bei der Freistoßausführung bleibt der ausführende Abwehrspieler mit dem Fuß im Boden hängen und der Ball rollt nur 30cm nach vorne. Der Spieler spielt deswegen den Ball noch einmal in Richtung seines Mitspielers. Da sprintet ein Angreifer in Richtung Ball und läuft alleine auf das gegnerische Tor zu. Entscheidung? Vorteil, weiterspielen

45 Videos zum Thema Vorteil Sascha Schnor- Lehrstab Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Szene 1 Szene 5 Szene 2 Szene 3 Szene 4 Szene 7 Szene 8 Szene 9 Szene 10 Szene 6 Vorteil laufen lassen Vorteil, Tor Kein Vorteil, Foul Vorteil, Tor, VW Kein Vorteil, Foul + VW Vorteil, Tor Vorteil laufen lassen Kein Vorteil, Strafstoß Richtige Entscheidung:

46 Förderkadertreffen /14 Do. 26. September – 20:30 Uhr TuS Eversten Vereinsheim Tebkengang 8 Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Sascha Schnor- Lehrstab Thema: noch offen

47 Lehrabend Mi. 24. Oktober :30 – 21 Uhr GVO Vereinsheim Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Sascha Schnor- Lehrstab Thema: noch offen

48 Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit Schönes Stadtfest 2013 !!! Euer Lehrstab Andre Schnor Sascha Schnor Schiedsrichter Weiterbildung im NFV-Kreis Oldenburg-Stadt Heino Knüppel Sascha Schnor- Lehrstab

49


Herunterladen ppt "Sascha Schnor- Lehrstab. Lehrabend 2 2013-14 19:30 – 21 Uhr Thema: Vorteil und der verzögerte Pfiff (DFB Lehrbrief 48) Schiedsrichter Weiterbildung im."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen