Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mitgliederversammlung 2009 2.11.2009 schulverein gymnasium st. meinrad Rottenburg e.V.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mitgliederversammlung 2009 2.11.2009 schulverein gymnasium st. meinrad Rottenburg e.V."—  Präsentation transkript:

1 Mitgliederversammlung schulverein gymnasium st. meinrad Rottenburg e.V.

2 Tagesordnung 1.Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung 2.Bericht des Vorstandes über Anträge, Projekte, Mitgliederentwicklung 3.Bericht der Schulleitung über Schulentwicklung und Ganztagsbetreuung 4.Bericht des Kassier und des Kassenprüfers 5.Entlastung Kassier und Vorstand 6.Neuwahlen Vorstand 7.Bestellung der Kassenprüfer 8.Varia

3 Der Schulverein des St. Meinrad Gymnasiums unterstützt aktiv die Ausbildung unserer Schüler als Gründungsverein der Schule mit 43 Mitgliedern Der Verein setzt sich für die Errichtung und Förderung des Katholischen Freien Gymnasiums Rottenburg ein. Er unterstützt es in ideeller und materieller Weise. Er weiß sich den Erziehungs- und Bildungszielen verpflichtet gemäß der Grundordnung für die Katholischen Freien Schulen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart vom Die Zielsetzung Katholischer Freier Schulen erfordert die Übereinstimmung und Zusammenarbeit aller an Bildung und Erziehung Beteiligten. Hieraus erwachsen den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten die Rechte und Pflichten zur verantwortlichen Mitarbeit in allen die Bildung und Erziehung betreffenden Angelegenheiten der Schule. (Grundordnung) Der Verein unterstützt deshalb insbesondere die Eltern- bzw. Erziehungsberechtigten, unbeschadet der Rechte und Pflichten des Elternbeirates. Gründung Satzung

4 Der Schulverein des St. Meinrad Gymnasiums unterstützt aktiv die Ausbildung unserer Schüler Unterstützung der Schule bei der Einführung und Weiterentwicklung des Marchtaler Planes. Informations- und Fortbildungsveranstaltungen, insbesondere zu pädagogischen und theologischen Fragen. Öffentlichkeitsarbeit im Sinne der Zielsetzung des Vereins (§2). Gewährung von Zuschüssen für ausserunterrichtliche Veranstaltungen der Schule (Schullandheime, Schüleraustausch, Studienfahrten u.a.) sowie anderer öffentlicher oder freier Träger (Wettbewerbe, Tagungen, Besinnungstage u.ä. Unterstützung sozial schwacher Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme an unter d. genannten Maßnahmen. Unterstützung besonders begabter Schülerinnen und Schüler, z.B. bei der Wahrnehmung besonderer Bildungsangebote. Unterstützung von besonderen Veranstaltungen oder Maßnahmen der Schulorgane. Beschaffung zusätzlichen Schul- und Unterrichtsbedarfs. Ziele

5 Die aktuellen Vorstände sind Ottmar Schneck Regine Hub J. Manuschewksi Margit Krause Markus Hauser Schülersprecher Patrick Danner, Charlotte Brachtendorf Julian Hamacher Arndt Heupel Kurt Langenbacher Bareth Christian Nina Klett 1. Vorsitz Kommunikation Träger, Sponsoring SchriftführerProtokolle VorstandAlumniportal VorstandWebauftritt, Homepage VorstandKommunikation zum Elternbeirat VorstandExpertennetzwerk VorstandKommunikation Lehrer VorstandKommunikation Schüler, SMV 2. VorsitzKommunikation Gremien, Jahresevent Kassier Finanzen, Mitgliederdatenverwaltung VorstandINTERN, Pressearbeit, Anträge Sozailes Hofmann Anton Scheiger Peter Schulamt Vertret. Albrecht Josef

6 Der Verein hat in der letzten Mitgliederversammlung folgende Strategie bzw. Ziele für 2009 ausgegeben Profilbildung der Schule im Wettbewerb Schulverein als Förderverein für Lehrer und Schüler 1.Halten der erreichten Mitgliederquote von 80 % 2.Verstärkung der Alumniarbeit (Homecoming) 3.Optimierung der Homepage 4.Einrichtung eines Expertenforums 5.Verstärkte PR der geförderten Projekte 6.Einwerben zusätzlicher Sponsorenmittel 7.Neues großes Förderprojekt (Beamer) Botschaft Strategie Ziele 2009

7 Die Termine 2009 von und mit dem Schulverein Mitorganisation Tag der offenen Tür Mitorganisation von 3 Veranstaltungen Forum Schule Organisation Frühlingsfest in Kombination mit Abschlussball Tanzkurs Organisation Jährliches Alumnifest Gespräche (3) im Schulamt in Sachen Alumniportal Mitwirkung bei den Schüleraufnahmegesprächen Mitwirkung bei Aufnahmefeier der Fünftklässler Durchführung von 3 Vorstandssitzungen in 2008 und 3 Sitzungen in 2009 Jährliche Mitgliederversammlung Individuelle Besprechungen mit Schulleitung Vorstellung Expertennetzwerk bei GLK Vorstellung Alumniportal bei GLK Termine 2009 Hier bitte Regine um Unterstützung

8 Welche Projekte 2008/2009 gefördert wurden Finanzierung der Programmierung und Einführung des Alumni-Portals Weitere Anschaffung von Kajaks für die Kajak AG Jährliche Vergabe von Preisen für die besten Abiturienten Finanzierung von Probewochenenden der Schulbands Unterstützung der Schüleraustausche mit ausländischen Partnern Unterstützung bedürftiger Schüler bei Schulfahrten und Freizeiten Mitfinanzierung der Lehrerfortbildung in Obermarchtal durch externen Trainer (Lions Quest) Zuschüsse zu Arbeitsgemeinschaften Bewirtung von Gastrednern und Referenten (Forum Schule) Finanzierung Schülerkaffee und Einrichtung Gartenmöbel, Geschirrhütte, Schirme, Bestuhlung Jahresausflug für Eltern nach Obermarchtal Finanzierung der Beamer für die Schulklassen Förderungen

9

10 WWW. Alumniport.de Was ist alumniport? alumniport ist ein Onlineportal für Alumni, Schülerinnen und Schüler von katholischen freien Schulen der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Was bietet alumniport? alumniport ermöglicht es, mit ehemaligen Schulkameradinnen und Schulkameraden Kontakt zu halten, Erfahrungen auszutauschen und Informationen aus erster Hand zu bekommen. Wie funktioniert alumniport? alumniport lebt von seinen Nutzern. Fast jede Rubrik kann von euch mitgestaltet werden. Was macht alumniport besonders? alumniport bietet Bereiche, die nur für Alumni sowie Schülerinnen und Schüler einer Schule offen stehen. Zudem sind die Infos und Berichte auf alumniport authentisch und einzigartig

11 Projekt Expertennetzwerk (aktueller Stand 11/2009) Ziele: Ergänzung des Bildungsangebots (keine Konkurrenz zu Lehrerengagement) Verbindung von Theorie und Praxis praxisnaher Unterricht Unterstützung der Lehrer in bestimmten Themenkomplexen Vertiefung der Eltern – Schule Beziehung Umsetzung Leitbild: Wir bereiten die Schüler ganzheitlich auf die persönlichen und beruflichen Herausforderungen des Lebens vor Vorstellung GLK - Bestandsaufnahme Lehrer abgeschlossen - Eltern werden angeschrieben - Angebote der Eltern liegen vor. - Erster Abgleich hat stattgefunden Mitte 06/09Ende SJ 08/09Start SJ 09/10 - Expertenbörse funktioniert ! - Umsetzung von Projekten ! Terminplan: Fachschaften Bedarf an Experten Eltern Angebot Bestandsaufnahme Umsetzung Marktplatz Abgleich zwischen Bedarf und Angebot >>> Es liegen aktuell über 25 Elternangebote vor ! <<< Die angebotenen Projekte wurden zu Schuljahresbeginn an die Lehrer kommuniziert ! Erste Umsetzungen bereits in Planung ! Arndt Heupel/ Markus Hauser

12 Übersicht, welche Projekte in welcher Höhe im Vereinsjahr 2008 gefördert wurden - Alumniplattform 6.100,00 - Ausstattung Betreuungsgebäude 3.189,00 - Lehrerfortbildung Obermarchtal 3.000,00 - SMV-Wochenende 2.200,00 - Kajak AG 2.120,00 - Software Bibliothek 1.500,00 - Schönstes Klassenzimmer 600,00 - Sozialunterstützung 550,00 - Seminarkurs 500,00 Ausgaben ,12 - Mitgliedsbeiträge16.854,00 - Jahreszeiten (Jahrbuch) 3.724,00 - Spenden GTB 3.565,00 - Frühlingsfest 3.124,70 - Merchandisingverkauf 883,00 - Spenden 680,00 - Zinserträge 668,96 Einnahmen ,66

13 Kassenstand (Vereinsjahr) Kassenstand aktuell (Stand ) Kasse ,85 EUR Kasse ,39 EUR Kasse ,27 EUR Hilfsfonds ,65 EUR Girokonto ,62 EUR Kassenbericht Hier bitte Regine um Unterstützung

14 § 2 Aufgaben Der Verein hat sich insbesondere folgende Aufgaben gestellt: a.Unterstützung der Schule bei der Einführung und Weiterentwicklung des Marchtaler Planes für Gymnasien. b.Informations- und Fortbildungsveranstaltungen, insbesondere zu pädagogischen und theologischen Fragen. c. Öffentlichkeitsarbeit im Sinne der Zielsetzung des Vereins (§2). d.Gewährung von Zuschüssen für ausserunterrichtliche Veranstaltungen der Schule (Schullandheime, Schüleraustausch, Studienfahrten u.a.) sowie anderer öffentlicher oder freier Träger (Wettbewerbe, Tagungen, Besinnungstage u. ä.). e.Unterstützung sozial schwacher Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme an unter d. genannten Maßnahmen. f.Unterstützung besonders begabter Schülerinnen und Schüler, z.B. bei der Wahrnehmung besonderer Bildungsangebote. g.Unterstützung von besonderen Veranstaltungen oder Maßnahmen der Schulorgane. h.Beschaffung zusätzlichen Schul- und Unterrichtsbedarfs. Weitere Aufgabenbereiche, die sich noch als notwendig erweisen sollten, müssen sich aus der Zielsetzung des Vereins (§ 2) ergeben. § 3 Kritierien für die Förderung i.S. von § 2 a), b), d), g), und h) sind… - innovative Bildungsangebote, - profilbildende Massnahmen im Sinne des Marchtaler Planes, - einmalige Veranstaltungen, die mindestens einer ganzen Klassenstufe zugute kommen, - Anschaffungen und Massnahmen, die das Schulleben bereichern und allen Schülern zugute kommen, - herausragende Schülerleistungen und Schulprojekte. Voraussetzung für die Förderung durch den Schulverein ist die Erfüllung mindestens eines der 5 genannten Kriterien. Der Verein will grundsätzlich keine laufenden und regelmäßigen außerunterrichtlichen Veranstaltungen der Schule unterstützen. Die regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen sind von Seiten der Schulleitung in einem Schulplan für alle Klassestufen zu definieren und zu budgetieren. Alle Maßnahmen, die über diese budgetierten Aktivitäten hinausgehen, kann der Schulverein unterstützen. Der § 2, Absatz e bleibt dabei unberührt und kann auch die regelmäßigen Veranstaltungen umfassen. Über Förderungen i.S. von § 2 Absatz e, treffen der Vorsitzende des Schulvereins und der Direktor der Schule einvernehmlich eine Vorentscheidung und teilen den Fall ohne Namensnennung dem Gesamtvorstand zur Entscheidung mit. Über die Höhe des Förderungsbetrags entscheidet der Vorstand. Förderrichtlinien des Schulvereins

15 Kassenstand (Vereinjahr) Kassenstand aktuell (Stand ) Kasse ,59 Kasse ,85 Hilfsfond ,00 Girokonto 7.145,69 Kassenbericht Hier bitte Regine um Unterstützung

16 … denn Engagement lohnt sich immer … schulverein gymnasium st. meinrad Rottenburg e.V.

17 Wahlvorschläge Hier bitte Regine um Unterstützung


Herunterladen ppt "Mitgliederversammlung 2009 2.11.2009 schulverein gymnasium st. meinrad Rottenburg e.V."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen