Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

V ORARLBERGER M ITTELSCHULE, BESSERE Z UKUNFTSAUSSICHTEN. Herzlich willkommen zum Klassenforum der 4. Klassen an der Vlbg. Mittelschule Klaus-Weiler-Fraxern.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "V ORARLBERGER M ITTELSCHULE, BESSERE Z UKUNFTSAUSSICHTEN. Herzlich willkommen zum Klassenforum der 4. Klassen an der Vlbg. Mittelschule Klaus-Weiler-Fraxern."—  Präsentation transkript:

1 V ORARLBERGER M ITTELSCHULE, BESSERE Z UKUNFTSAUSSICHTEN. Herzlich willkommen zum Klassenforum der 4. Klassen an der Vlbg. Mittelschule Klaus-Weiler-Fraxern

2 Schwerpunktbereiche Anders Lernen! V ORARLBERGER M ITTELSCHULE, BESSERE Z UKUNFTSAUSSICHTEN. Alle Wege stehen offen – Chancengarantie! Vielfalt – Heterogenität

3 V ORARLBERGER M ITTELSCHULE, BESSERE Z UKUNFTSAUSSICHTEN. Vom Schulversuch zur Regelschule Beschluss des neuen Schulunterrichtsgesetzes und des Schulorganisationsgesetzes (SCHUG & SCHOG) im Nationalrat am Neue Richtlinien zur Lehrplanverordnung (LPVO) liegen seit vor.

4 V IELFALT – H ETEROGENITÄT … … individualisiertes, selbstgesteuertes Lernen

5 V IELFALT – H ETEROGENITÄT … … gemeinsames Lernen

6 S O KANN U NTERRICHT GELINGEN … Alle Kinder werden in heterogenen Klassen unterrichtet. Keine Einteilung in Leistungsgruppen Veränderte Rolle der Schülerinnen und Schüler Lernangebote für alle gleich, Selbstständigkeit, Lernen voneinander und miteinander … Stärkung von Selbsttätigkeit und Eigenverantwortung durch Öffnung des Unterrichts.

7 S O KANN U NTERRICHT GELINGEN... Veränderte Rolle der Lehrpersonen 2 Lehrpersonen sind zusammen im Team: D, M, E Methodenvielfalt Lehrpersonen können Lernprozesse besser begleiten, unterstützen Individuelle Gesprächszeit wird möglich

8 N EUE W EGE DER R ÜCKMELDUNG Veränderte Rückmeldekultur KEL: Kind-Eltern-Lehrer Gespräche EDL: ergänzende differenzierte Leistungsbeschreibung Ab Schuljahresende 2012/13

9 N EUE W EGE DER R ÜCKMELDUNG ORIENTIERUNGSARBEITEN Ist – Stand der Schüler/innen individuelles Stärkenprofil Genauerer Blick für die Lehrperson Durchführung: zu Beginn der 5. Schulstufe in Deutsch, Mathematik am Ende der 5. Schulstufe in Deutsch, Mathematik, Englisch zu Beginn der 7. Schulstufe in Deutsch, Mathematik, Englisch

10 S CHWERPUNKTBEREICHE Jede/r Schüler/in hat in der 7. und 8. Schulstufe einen Schwerpunkt zu wählen. z. B.: NAWITEC … (eventuell Sprache) Die Schwerpunktbereiche werden von der Schule ausgearbeitet und festgelegt. Derzeit ist es der Bereich NAWITEC.

11 Ernährung und Haushalt bleibt ein Pflichtfach - das Stundenausmaß bestimmt die Schule. Berufsorientierung wird verstärkt. GZ wird aus den Pflichtgegenständen heraus- genommen. Technisches und textiles Werken ist in allen Schulstufen verpflichtend für Mädchen und Buben (koedukativ). Es gibt eine Note für das Unterrichtsfach Technisches und textiles Werken. E RNÄHRUNG UND H AUSHALT / W ERKEN

12 7. & Vertiefte Allgemeinbildung vAB Grundlegende Allgemeinbildung gAB 5. & VS12345 Berechtigung Reihung nach Punkten Höhere Schulen Mittlere Schulen Recht Aufnahme- garantie Gymnasiale Oberstufe Mittlere Schulen PLUS Sprache oder NAWITEC AHS12345 B EURTEILUNG

13 B EURTEILUNG 7. / 8. S TUFE vertiefte Allgemeinbildung grundlegende Allgemeinbildung Sehr Gut Gut Befriedigend Genügend Befriedigend Genügend Nicht Genügend

14 J AHRESBEURTEILUNG Zu Schulbeginn bzw. vor der 1. Schularbeit: Information an die Eltern über das Zustandekommen der Zeugnisnote in M, D, E durch den/die Fachlehrer/innen Die Beurteilung der Schularbeiten darf in der Jahresnote nicht vorrangig sein. Die Beurteilung muss dem Unterrichtskonzept der Lehrperson entsprechen. Lernziel- kontrollen Gruppenarbeiten Haus- übungen Arbeit im offenen Unterricht 1. Schularbeit2. Schularbeit3. Schularbeit4. Schularbeit Mögliches Bespiel für eine Zusammensetzung einer Jahresnote:

15 S CHULARBEITEN Bekanntgabe des Schularbeitenstoffes. Bekanntgabe der Lernziele für die Schularbeit oder den Unterrichtsabschnitt. Beispiel: Lernziele für den Bereich Körper Ich kann … … die Eigenschaften von verschiedenen Körpern erklären. … das Volumen von einem Quader berechnen.

16 S CHULARBEITEN Ziffernbeurteilung der Schularbeit in der 5./6. Schulstufe mit den Noten 1 – 5 7./8. Schulstufe mit den Noten 1 – 4 (vAB) und 3 – 5 (gAB ) z.B. Gut / vertiefte Allgemeinbildung bzw. Befriedigend /grundlegende Allgemeinbildung Verbale Bezugnahme auf die Erreichung der Lernziele bei der Beurteilung der Schularbeit. Lernziele für den Bereich KörperErreichtNicht erreicht Ich kann … … die Eigenschaften von verschiedenen Körpern erklären. … das Volumen von einem Quader berechnen.

17 A LLE B ILDUNGSWEGE STEHEN OFFEN

18 Punkte in WAS Noten AHS Noten NMSVertiefte Allgemeinbildung1234 Grundlegende Allgemeinbildung 3 45 Bewertung der Ziffernnoten im webbasierten Anmeldesystem (WAS) in den leistungsdifferenzierten Gegenständen

19 VIELEN HERZLICHEN DANK... für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit!

20 A LLE B ILDUNGSWEGE STEHEN OFFEN Positiver Abschluss der 4. Klasse NMS in allen Pflichtgegenständen Übertritt in die 9. Schulstufe Recht (Aufnahmegarantie) Berechtigung (Reihung nach Punkten) Gymnasium Real- gymna- sium PTSPTS ORGORG BHSBHS BMSBMS EWFEWF Positive Beurteilung in der Zweiten lebenden Fremdsprache Deutsch, Englisch und Mathematik beurteilt nach der vertieften Allgemeinbildung janeinja Positiver Beurteilung im natur­wissenschaftlich/technischen Angebot Deutsch, Englisch und Mathematik beurteilt nach der vertieften Allgemeinbildung neinja Beurteilung in Deutsch, Englisch und Mathematik beurteilt nach der vertieften Allgemeinbildung *) nein ja Beurteilung in Deutsch, Englisch oder Mathematik beurteilt nach der grundlegenden Allgemeinbildung mit höchstens Befriedigend **) nein ja mit AP mit AP ja Positive Beurteilung in allen Pflichtgegenständen nein ja mit AP mit AP mit AP Ja *) Bei nur einer Beurteilung nach der grundlegenden Allgemeinbildung mit Konferenzbeschluss **) Bei nur einer Beurteilung mit Genügend nach der grundlegenden Allgemeinbildung mit Konferenzbeschluss Berechtigungen für weiterführende Schulen


Herunterladen ppt "V ORARLBERGER M ITTELSCHULE, BESSERE Z UKUNFTSAUSSICHTEN. Herzlich willkommen zum Klassenforum der 4. Klassen an der Vlbg. Mittelschule Klaus-Weiler-Fraxern."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen