Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projekt Modelle. Modelle Kohlenstoff: CO 2 (anorganisch, energiearm) C als Grundbaustein aller organischen Moleküle, wie KH, Fette, Eiweisse... (energiereich)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projekt Modelle. Modelle Kohlenstoff: CO 2 (anorganisch, energiearm) C als Grundbaustein aller organischen Moleküle, wie KH, Fette, Eiweisse... (energiereich)"—  Präsentation transkript:

1 Projekt Modelle

2 Modelle Kohlenstoff: CO 2 (anorganisch, energiearm) C als Grundbaustein aller organischen Moleküle, wie KH, Fette, Eiweisse... (energiereich) ->Kreislauf

3 Modelle Teilprojekte 1)Modelle erstellen a)Grundkonzept: C-Kreislauf in einem Ökosystem (Concept-Map) b)Zellmodell (mit Flemo-Materialien) c)Molekulare und atomare Modelle 2)Modelle verschiedener Dimensionen kombinieren Ökosystem, Zellebene, molekulare und atomare Ebene 3)Exemplarisch vertiefen Nahrungskette, Ernährung und Verdauung (Webquest) 4)Anhand eines Modells Entscheide treffen CO 2 -Problematik (Coach 6)

4 1.CO 2 aus der Luft 2.Sonnenenergie 2.1 Photosynthese 3. chemische Energie 3.1 Chemosynthese 4.Herbivoren fressen Produzenten 5.Veratmung 6.Karnivoren fressen Herbivoren 7.energiereiche Biomasse 8.Wird von Reduzenten verwertet 9.Bei Überschuss kann es fossilisieren 10.Fabriken verbrennen fossile Brennstoffe -> seit Mio. Jahren gebundenes CO 2 wird abgegeben

5

6

7 Modelle Der Wechsel der Betrachtungs- und Erklärungsebenen (vom subzellulären Bereich über die Ebene der Individuen bis hin zur Betrachtung ökosystemarer Zusammenhänge) ist charakteristisch für die Biologie.

8 Projekt Testen

9 Testen Brassica rapa (Wisconsin Fast Plants ® ): Pflanzenwachstum

10 Testen Teilprojekte 1)Vorphase a)Pilotversuche (spielerisch) b)Beobachtungen führen zu Fragen c)Hypothesenbildung (vermutete Antworten) 2)Operationalisierung (Überprüfbarmachung) a)Versuchs-Planung b)Versuchs-Durchführung 3)Auswertung I (Resultate) Passende Darstellung der Resultate und statistische Auswertungen 4)Auswertung II (Diskussion) Interpretation und Beurteilung der Hypothesen 5)Naturwissenschaftlicher Bericht

11 Testen Der naturwissenschaftliche Erkenntnisprozess verlangt hypothetisch-deduktives Denken. Hypothese: überprüfbare vermutete Antwort Deduktionen: Man schliesst vom Allgemeinen aufs Spezielle. Voraussagen: Vorausgesagt wird der Ausgang eines Experiments, falls eine bestimmte Hypothese korrekt ist.

12 Testen Beobachtungen u. Daten Hypothese Induktion TestDaten Deduktion inkl. Kontrolle Hypothese fallenlassen o. annehmen Hypothese modifiziert kein Beweis!


Herunterladen ppt "Projekt Modelle. Modelle Kohlenstoff: CO 2 (anorganisch, energiearm) C als Grundbaustein aller organischen Moleküle, wie KH, Fette, Eiweisse... (energiereich)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen