Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ein Schülerprojekt der Klasse M9 der Christian-Sammet-Schule Pegnitz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ein Schülerprojekt der Klasse M9 der Christian-Sammet-Schule Pegnitz."—  Präsentation transkript:

1 Ein Schülerprojekt der Klasse M9 der Christian-Sammet-Schule Pegnitz

2 Wie kam es zu dieser Idee? Lehrplan der M-Klassen in der 9./10.Jgst. regt die Gründung einer Schülerfirma an Gesamte Klasse war begeistert und suchte nach geeigneten Möglichkeiten Projektidee entstand schließlich im Fachbereich SOZIALES Unsere Geschäftsidee: wir wollen allen Schülern unserer Schule ein gesundes Frühstück anbieten

3 Problematik unserer Geschäftsidee!? Wie wird unser gesundes Frühstück attraktiv, jugendlich und cool sein? Wie können wir hochwertige Lebensmittel günstig an unsere Mitschüler abgeben und trotzdem Gewinne erzielen? keine Konkurrenz zum Pausenverkauf unseres Hausmeisters?

4 Unsere Idee wurde konkreter: Angebot nur einmal pro Woche - aus Zeitgründen – hoher Arbeitsaufwand Fingerfood: einfach, schnell, schülergerecht, cool bequem und lässig Verpackung: witzig, billig und umweltfreundlich

5 Unsere Frühstückstüte entsteht: Pommestüte als Verpackung erfüllt unsere Wünsche Kann mit Brot-, Gemüse- und Obststicks leicht befüllt werden = Fingerfood Kann von uns allen problemlos vor dem Unterricht gegessen werden

6 Unserer Firmengründung steht nichts mehr im Weg! Diskussion um Gesellschaftsform GmbH; AG; Unsere Firma basiert auf einem Aktiensystem Beteiligt am Projekt sind alle Schüler der Klasse M9 sowie zwei Lehrer Ein Firmenname wurde gemeinsam entwickelt: Die:

7 Warum eine Aktiengesellschaft? Jeder von uns kann Aktien kaufen (1 bis 5 Stück pro Geschäftsjahr ) Damit beschaffen wir uns erstes Startkapital Alle Schüler unserer Klasse sind je nach Anzahl der Aktien am Gewinn und am Aktienkurs beteiligt. Für zusätzliche Leistungen des Einzelnen wird ein Prämiensystem eingeführt. (Verdienst nach Leistung!)

8 Ziele der Schülerfirma für UNS: Wir lernen betriebswirtschaftliche Abläufe in der Praxis kennen Wir gewinnen Einblick in die Geschäftswelt Wir trainieren unsere sozialen Kompetenzen Wir stärken unser Selbstbewusstsein und unsere Sprachkompetenz Wir lernen die Notwendigkeit rationell zu arbeiten Wir bereiten uns auf unser Berufsleben vor

9 Weitere Ziele unserer Schülerfirma Wie jede Firma ist auch unsere Schüler AG ein gewinnorientiertes Unternehmen Mit einem möglichen Gewinn möchten wir unsere Abschlussfahrt mitfinanzieren Wir möchten auch unseren Mitschülern die Bedeutung gesunder Ernährung und eines gesunden Frühstücks bewusst zu machen / Aufruf, Stellwände

10 Die Aktionäre der Firma Aktionäre haben Stimmrecht Sie haben Rederecht Recht auf Dividende Recht auf GewinnRecht auf neue Aktien Recht auf Auskunft

11 Günther Müller Claudia Stadler Denis Tafaj Aufgaben des Aufsichtsrates : er kontrolliert den Vorstand er wahrt die Rechte der Aktionäre er setzt den Vorstand ein oder entlässt ihn

12 Nicole Hauenstein 1. Vorstand Elen Accetta Stellvertreterin Sie leiten das Unternehmen Sie tragen die Gesamtverantwortung Sie treffen die Entscheidungen Sie koordinieren die Abteilungen

13 Abteilungen FINANZEN PERSONALMARKETING PRODUKTION VERTRIEB Brütting Max Julia Maximilian Philipp Elen Anja Sabrina Sarah Celine

14 Marketing Ein/Verkauf/Produktion Personal Finanzen Vorstandsvorsitzende: Nicole Hauenstein Stellvertreterin Elen Acetta Aufsichtsrat: Herr Müller, Frau Stadler, Herr Tafaj Sarah Maximilian Denis Jürgen Sabrina Julia Lisa Franziska Saskia Nadine Christina Elen Celine Jessika Franziska Lisa Philipp Anja Dominik Mark Lukas Lisa Tamara Jasmin

15 Aufgaben unsere Marketingabteilung: Erstellen einer Marktanalyse zum Frühstücksverhalten Wir stellten drei gezielte Fragen 1.Wie schaut dein tägliches Frühstück aus? 2.Was isst du zum Frühstück? 3.Hast du Interesse an einem Schulfrühstück?

16 Wie schaut dein tägliches Frühstück aus?

17 Was isst du zum Frühstück?

18 Interesse an einem Schulfrühstück?

19 Vorbereitung einer Infoveranstaltung für unsere Mitschüler und Lehrer. Erstellung einer ppt - Präsentation Druck professioneller Werbeplakate und Gestaltung von Stellwänden für das Schulhaus Präsentation unseres Projekts für alle Mitschüler in der Aula Einladung der Presse / großer Zeitungsbericht Alle Ereignisse werden auf unserer Schul-Home- page veröffentlicht

20 Die Infoveranstaltung in unserer Aula wurde ein großer Erfolg

21 Infoveranstaltung in der vollbesetzten Aula

22 Ein Gratis-Probierangebot zum Kennen lernen

23

24

25 Aufgaben unserer Personalabteilung: Erstellen eines Arbeitsvertrags für alle Mitarbeiter der Firma. Beschaffen des gesamten Büromaterials: Briefpapier, Kuverts, Briefmarken etc. Ausarbeitung einer Firmensatzung Entwurf eines Sponsorenbriefs mit Rückantwort- schreiben.

26 Aufgaben unserer Personalabteilung: Verfassen von Dankschreiben und Spendenquittungen an Sponsoren Erstellen eines Elternbriefs mit genauen Infos über die Frühstückstüte. Aufruf gestalten über gesunde Ernährung Bei Vorstandssitzungen ist ein Protokoll zu schreiben

27 Aufgaben unserer Finanzabteilung: Anlegen eines Girokontos bei der Raiffeisenbank. Umgang mit EC-Karte und Onlinebanking lernen Überweisen der Rechnungen von unseren Lieferanten Belegordner anlegen und Rechnungen abheften Entwurf eines Buchungsblatts für Einnahmen und Ausgaben

28 Aufgaben unserer Finanzabteilung: Vertraut machen mit Buchführung (Unterricht) Anlegen einer Barkasse für kleinere Zahlung Aktienverkauf / Listen erstellen Monatliche Abrechnung in den Klassen Rechnungen und Quittungen schreiben. Finanzbericht am Ende des Geschäftsjahres der HV vorlegen.

29 Aufgaben unserer Produktionsabteilung: Schülerlisten aller Klassen besorgen; Bestellungen aufnehmen. Berechnung der Lebensmittelmengen Kontakte zu den Lieferanten aufnehmen Einkauf der Zutaten Preise für die Tüten kalkulieren

30 Aufgaben unserer Produktionsabteilung : Vorbereiten der Zutaten am Vortag in der Mittagspause Arbeitsteams festlegen und Arbeitsabläufe planen und optimieren. Zubereitung am Morgen vor dem Unterricht Verteilung der Tüten in die Klassen Einsammeln des Geldes

31 Aufgaben unserer Produktionsabteilung: Unsere Arbeitsabläufe mussten schneller, rationeller und optimaler werden

32 Seit dem gibt es das Schulfrühstück an unserer Schule. Über 150 Bestellungen pro Woche ; riesiger Erfolg Große Herausforderung für das ganze Team!!! Alle packten mit an! Freizeit! Einige Sponsoren unterstützen uns mit Geld- und Lebensmittelspenden – die Suche geht weiter! Jetzt gilt es die Firma zum Erfolg zu führen!!

33


Herunterladen ppt "Ein Schülerprojekt der Klasse M9 der Christian-Sammet-Schule Pegnitz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen