Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Integration F. Wechsung GLOWA-ELBE Integrative Forschungen im Verbundprojekt GLOWA-Elbe (www.glowa-elbe.de) Integration.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Integration F. Wechsung GLOWA-ELBE Integrative Forschungen im Verbundprojekt GLOWA-Elbe (www.glowa-elbe.de) Integration."—  Präsentation transkript:

1 Integration F. Wechsung GLOWA-ELBE Integrative Forschungen im Verbundprojekt GLOWA-Elbe (www.glowa-elbe.de) Integration

2 Überblick 1. Zielsetzung GLOWA-ELBE 2. Problematik 3. Methodik 4. Projektüberblick

3 Integration GLOWA-ELBE: Entwicklung integrierter Strategien zur nachhaltigen Bewältigung von durch den Globalen Wandel bedingten Wasserverfügbarkeitsproblemen, Wassernutzungskonflikten und daraus resultierenden Umwelt- und sozio- ökonomischen Problemen im Elbeeinzugsgebiet 1. Zielsetzung

4 Integration Globaler Wandel Veränderungen des Erdsystems mit zum Teil irreversiblen Folgen für die natürlichen Lebensgrund- lagen eines Großteils der Menschheit (WBGU 1993) 2. Problematik

5 Integration Globaler Wandel Zeithorizont: + 10, 20,..., 50,...., 100 Jahre Wichtige Komponenten: –Klimawandel –Sozio-ökonomischer Wandel 2. Problematik

6 Integration Klimawandel Anstieg der Treibhausgaskon- zentration in der Atmosphäre durch anthropogene Emissionen -Erwärmung -Zunahme von Extremereignissen -Auflösung gewohnter Klimakonstellationen 2. Problematik

7 Integration Klimatrends Änderungstrend der Temperatur ( T) im deutschen Teil des Elbeeinzugsgebietes zwischen (nach Gerstengarbe et al. 2002) 2. Problematik

8 Integration Klimatrends Änderungstrend der Niederschläge (unten, P) im deutschen Teil des Elbeeinzugsgebietes zwischen (nach Gerstengarbe et al. 2002) 2. Problematik

9 Integration Einzugsgebiet [m 3 Einw. -1 Jahr -1 ] EEA Kategorie Themse233 Elbe680Extrem niedrig Rhein1370 Weichsel1400Sehr niedrig Seine1500 Donau2400 Po2600 Ebro3300 Loire4000Niedrig Duero4000 Donau, D.4300 Wolga4400 Garonne4600 Europes Environment: The Dobris Assessment. Eds. David Stanners and Philippe Bourdeau, European Environment Agency, Copenhagen Wasserverfügbarkeit 2. Problematik

10 Integration Wassernutzungskonflikte Wasserdargebot Niederschlagsmittel im Tiefland: 600 mm Gesamtmittel: 715 mm Wassernachfrage - Haushalte - Energieerzeugung - Landwirtschaft - Schifffahrt - Tourismus - Landschaft 2. Problematik

11 Integration Sozioökonomischer Wandel bedeutet u.a. - Alterung westlicher Gesellschaften 2. Problemaufriss

12 Integration Bevölkerungsanteil der über 60 Jährigen in 2050 (economist Nov 1st 2001 ) 2. Problematik

13 Integration Sozioökonomischer Wandel bedeutet u.a. - Alterung westlicher Gesellschaften - Dominanz imma- trieller Produktion 2. Problematik

14 Integration Änderung des relativen Beschäftigungsanteil nach Sektoren zwischen 1980 und 1997 (economist Nov 1st 2001 ) 2. Problematik

15 Integration Sozioökonomischer Wandel bedeutet u.a. - Alterung westlicher Gesellschaften - Dominanz imma- terieller Produktion - Bedeutungsgewinn immaterieller Werte 2. Problematik

16 Integration Wasserverfügbarkeit, Spree-Havel Braunkohle- förderung Lausitz 1t Braunkohle 6 m 3 Wasser Braunkohlenförderung -DDR 1989 ca. 300 Mill. t a -1 -Grundwasserabsen- kungstrichter: 1350 km 2 -Spree-Wasserführung erhöht von 14 auf 40 m 3 s Problematik

17 Integration Wasserverfügbarkeit, Havel-Spree Nach 1989 Rück- gang der jährlichen Förderung um 225 Mill. t Kohle (=-1.35 Mrd. m 3 Wasser) Mengen und Qualitätsprobleme: -1999/ 2000 massen- haftes Auftreten von Blaualgen in Folge Trockenheit in Berliner Gewässern 2. Problematik

18 Integration Wasser(ver-)nutzungsproblem Elbe-Nordsee The Progress Report to the Fifth North Sea Conference, February 2002 (http://odin.dep.no/md/nsc/report/index-b-n-a.html) Relativer Anteil deutscher Flussgebiete an der Nährstoffemission Deutschlands in die Nordsee im Jahr 2000 Stickstoff Phosphor Elbe Gebietsanteil der deutschen Flussgebiete mit Nordsee- entwässerung Rhine Lobith Ems Weser Elbe small rivers North Sea direct North Sea Elbe 2. Problematik

19 Integration Änderung des N-Eintrages der Elbe in die Nordsee 2. Problematik Behrendt et al. 2002

20 Integration Änderung des N-Eintrages der Elbe in die Nordsee 2. Problematik Behrendt et al. 2002

21 Integration b.a.u. Szenario 2010 für die Landwirtschaft im Elbeeinzugsgebiet < < < 80 Stickstoffüberschuss [kg N/ha LF] 2. Problematik

22 Integration A 0 1 -Szenario 2010 Stickstoffüberschuss [kg N/ha LF] Entkopplung der Direktzahlungen (Tier- und Flächenprämien) von Produktionsentscheidungen der Landwirte 2. Problematik < < < 65

23 Integration Globaler Wandel Forschungsherausforderungen Handlungsorientiert: -Nachhaltige Entwicklungspfade Methodenorientiert: -Zielführende Szenarioanalyse 2. Problematik

24 Integration Methodische Voraussetzungen Simulationsmodelle Interdisziplinärer Ansatz zur Szenarienanalyse Simulationsmodelle Einbeziehung von Akteuren und Betroffenen Integrativer Methodi- scher Ansatz (IMA) -Kategorien zur Aufgaben- beschreibung und -Lösungsweg sichert Transparenz u. Wiederholbarkeit 3. Methodik

25 Integration Methodische Voraussetzungen Interdisziplinärer Ansatz zur Szenarienanalyse Simulationsmodelle Einbeziehung von Akteuren und Betroffenen Reproduzieren System Verhalten basierend auf: -qualitativen Zusammenhängen (Gleichungen, Regeln) -Parametern -Eingangsinformationen Gestatten Blick in die Zukunft 3. Methodik

26 Integration Methodische Voraussetzungen Interdisziplinärer Ansatz zur Szenarienanalyse Simulationsmodelle Einbeziehung von Akteuren und Betroffenen Szenarienpräzisierung & Bewertung: -Stakeholdertreffen -Landschafts- konferenzen mit Bürgern -Statuskonferenzen 3. Methodik

27 Integration IMA & Projektstruktur Masterszenarien Entwicklungsrahmen Entwicklungsszenarien Impaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Ziel: Nachhaltige Handlungsstrategien 3. Projektüberblick

28 Integration IMA & Projektstruktur MasterszenarienEntwicklungsrahmenEntwicklungsszenarienImpaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Untersuchungsraum, Probleme, Konflikte -Gesamt-Elbe -Spree-Havel -Unstrut 3. Projektüberblick

29 Integration IMA & Projektstruktur Klimaszenarien Wasserverfügbarkeit Ökohydrologie Landwirtschaft Nährstofffracht Untersuchungsraum, Probleme, Konflikte -Gesamt-Elbe -Spree-Havel -Unstrut 4. Projektüberblick

30 Integration IMA & Projektstruktur Oberlieger-Unterlieger Konflikt –Flutung v. Tagebaurestlöchern –Erhaltung Spreewald –Wasserversorgung Berlins Untersuchungsraum, Probleme, Konflikte -Gesamt-Elbe -Spree-Havel -Unstrut 4. Projektüberblick

31 Integration IMA & Projektstruktur Masterszenarien EntwicklungsrahmenEntwicklungsszenarienImpaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Prozesse des Globalen Wandels, die auf übergeordneter Skalenebene bestimmt werden bzw. nicht auf regionale Entscheidungen zurückzuführen sind. 4. Projektüberblick

32 Integration IMA & Projektstruktur Masterszenarien EntwicklungsrahmenEntwicklungsszenarienImpaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Entwicklungsdomänen 4. Projektüberblick Ökonomie dominiert globalisiert ökologisch regionalisiert A1 B2B1 A2

33 Integration IMA & Projektstruktur Masterszenarien EntwicklungsrahmenEntwicklungsszenarienImpaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Sub-Typen v. A1, B2 Szenarien -Sozio-ökonomischer Wandel ohne Klimawandel (A10,B20) -Klimawandel ohne sozio-ökonomischen Wandel (A1*, B2*) 4. Projektüberblick

34 Integration IMA & Projektstruktur Masterszenarien EntwicklungsrahmenEntwicklungsszenarienImpaktstudien Multikriterielle Analyse Equity Analyse szenarien -Klima- -Bevölkerungs- -Energie- -Politik- -Landnutzungs- -Bürger- 4. Projektüberblick

35 Integration IMA & Projektstruktur MasterszenarienEntwicklungsrahmen EntwicklungsszenarienImpaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Entwicklungsrahmen X Handlungsalternativen -Handlungsfelder -Handlungsoptionen 4. Projektüberblick

36 Integration IMA & Projektstruktur MasterszenarienEntwicklungsrahmen EntwicklungsszenarienImpaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Handlungsfelder Handlungsoptionen Spree-Havel - Wasserüberleitung - Mindestflutung - Konditionierung 4. Projektüberblick

37 Integration IMA & Projektstruktur MasterszenarienEntwicklungsrahmenEntwicklungsszenarien Impaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Modelle-Indikatoren SWIM- Wasserdargebot, Evapotranspiration, Abflusskomponenten, Vegetation, Erträge (Landnutzung[RAUMIS], Klima) 4. Projektüberblick

38 Integration IMA & Projektstruktur MasterszenarienEntwicklungsrahmenEntwicklungsszenarien Impaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Modelle-Indikatoren WATERGAP- Wasserverfügbarkeit (Landnutzung, Wassernachfrage, Klima) 4. Projektüberblick

39 Integration IMA & Projektstruktur MasterszenarienEntwicklungsrahmenEntwicklungsszenarien Impaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Modelle-Indikatoren ARCGRM – - Abflüsse, Wasserstände, - Wasserbereitstellung (Speichermanagement, Nutzung v. Oberflächen – und Grundwasser, KLima) 4. Projektüberblick

40 Integration IMA & Projektstruktur MasterszenarienEntwicklungsrahmenEntwicklungsszenarien Impaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Modelle-Indikatoren VEGMOS – Veränderungen von Pflanzengesellschaften (Grundwasserstand [ARCGRM]) 4. Projektüberblick

41 Integration IMA & Projektstruktur MasterszenarienEntwicklungsrahmenEntwicklungsszenarien Impaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Modelle-Indikatoren BOWAS: -Evapotranspiration -Erträge v.Grünland, -Lebensdauer von Mooren (Grundwasserstand, [ARCGRM]) 4. Projektüberblick

42 Integration IMA & Projektstruktur MasterszenarienEntwicklungsrahmenEntwicklungsszenarien Impaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Modelle-Indikatoren RAUMIS – Art und Intensität der landwirtschaftlichen Landnutzung, Stickstoffüberschuss (Politik, Markt, Erträge[SWIM]) 4. Projektüberblick

43 Integration IMA & Projektstruktur MasterszenarienEntwicklungsrahmenEntwicklungsszenarien Impaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Modelle-Indikatoren MONERIS – Nährstofffracht N und P (Landnutzung [RAUMIS], Abflussregime [SWIM, WATERGAP]) 4. Projektüberblick

44 Integration IMA & Projektstruktur MasterszenarienEntwicklungsrahmenEntwicklungsszenarien Impaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Modelle-Indikatoren Kombiniert in 1)Modellkampagnen 2)Modellsystem 4. Projektüberblick

45 Integration IMA & Projektstruktur MasterszenarienEntwicklungsrahmenEntwicklungsszenarienImpaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Berlin 4. Projektüberblick

46 Integration Equity-Analyse Berlin

47 Integration Equity-Analyse Berlin

48 Integration IMA & Projektstruktur Masterszenarien Entwicklungsrahmen Entwicklungsszenarien Impaktstudien Multikriterielle & Equity Analyse Gesamtelbe Spree-Havel xx fixiertx xx Berlin 4. Projektüberblick

49 Integration IMA & Projektstruktur Masterszenarien Entwicklungsrahmen Entwicklungsszenarien Impaktstudien Multikritielle Analyse Equity Analyse Gesamtelbe Spree-Havel. xx (x)x xx (x) x 4. Projektüberblick IMA- Pilotprojekt

50 Integration IMA & Projektstruktur Masterszenarien Entwicklungsrahmen Entwicklungsszenarien Impaktstudien Multikriterielle, Equity Analyse 4. Projektüberblick Wasser- verfüg- barkeit Gewäs- serqua- lität Hoch- wasser- schutz xxx xxx xxx xxx Gesamt-Elbe Analyse von Wirkungen des Globalen Wandels auf den Wasserkreislauf im Elbegebiet*. Aufklärung von regionalen Wechselwirkungen zwischen Globalem Wandel und Akteursverhalten. Entwicklung von nachhaltigen Handlungsstrategien zur Minderung und zum Ausgleich von Gefahrenpotentialen und Interessenskonflikten.

51 Integration Integrative Forschungen im Verbundprojekt GLOWA-Elbe Autoren: Verbundprojekt GLOWA-ELBE Integration Projektleiter:Frank Wechsung Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e.V. (PIK) Projektidee: Alfred Becker Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e.V. (PIK) IMA: Volker Wenzel Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e.V. (PIK) Frank Messner Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH (UFZ)


Herunterladen ppt "Integration F. Wechsung GLOWA-ELBE Integrative Forschungen im Verbundprojekt GLOWA-Elbe (www.glowa-elbe.de) Integration."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen