Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Zusammensetzung des Ausschusses Vorsitzender: Peter Schmidt, Bargteheide Ausschussmitglieder:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Zusammensetzung des Ausschusses Vorsitzender: Peter Schmidt, Bargteheide Ausschussmitglieder:"—  Präsentation transkript:

1 Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Zusammensetzung des Ausschusses Vorsitzender: Peter Schmidt, Bargteheide Ausschussmitglieder: Matthias Gräfe, Bernhard Hecka, Dr. Christian Heiß, Hermann Hering, Thorsten Lucassen, Werner Malinowski, Lothar Melzer, Jürgen Müller, Wilfried Mus, Gerhard Poppe, Rainer Prennig, Günther Reustle, Herbert Schleich, Thomas Schomer, Jürgen Schröder, Frank Steinbreder, Detlev Thedens, Karl Thumm Betreuer/in des Ausschusses: Dipl.-Ing. Michael Zierau

2 Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Schwerpunkte der Ausschusssitzung Ort: ZKF-Geschäftsstelle, Bad Vilbel Top 1:Begrüßung und Konjunkturumfrage Top 2:Neuwahlen des Ausschussvorsitzenden Top 3:Schwerpunkte der Ausschussarbeit Top 4: Bericht aus dem AZT Top 5: Zusammenarbeit mit der deutschen Lackindustrie Top 6: Vorstellung der neuen ZKF-Servicehotline Top 7: Umstellung des ZKF-Internetauftritts Top 8: Spray Max-Vorstellung und Diskussion einer alternativen Applikationstechnik Top 9: Informationen aus dem Institut für Fahrzeuglackierung Top 10: Sonstiges

3 Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Top 1:Begrüßung und Konjunkturumfrage Die Auslastung in den Betrieben ist stark schwankend. Die ersten beiden Monate des Jahren waren rückläufig, die durchschnittliche Auftragslage im vergangenen Jahr kann jedoch als gut bezeichnet werden. Die erzielbaren Preise bei der PKW- und LKW-Instandsetzung haben sich durchweg auf niedrigem Niveau eingependelt. Bei den Eurogarant- Betrieben muss durch die notwendigen Investitionen ein höherer Stundenverrechnungssatz erzielt werden. Fachbetriebe, die an ein Schadenslenkungskonzept (HUK-SSP, Innovation-Group, etc.) angeschlossen sind, spüren eine deutliche Zunahme an gelenkten Schäden. Höhere Stundenverrechnungssätze sind schwer durchsetzbar.

4 Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Top 2: Neuwahl des Ausschussvorsitzenden Ausschuss-Vorsitzender: Peter Schmidt Erster Stellvertreter: Dr. Christian Heiß Zweiter Stellvertreter: Thomas Schomer

5 Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Top 3:Schwerpunkte der Ausschussarbeit Prüfung des Bereiches Spot- und SmartRepair anhand von Testreihen durch den Ausschuss Bericht von den Ausschussmitgliedern über Lackierzeiten (DAT, AZT oder Hersteller) Berichte aus der Praxis

6 Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Top 4:Bericht aus dem Allianz-Zentrum für Technik (AZT) Bericht von Jürgen Schröder über die geplante Teilnahme der deutschen Kommission Karosserie und Lack im AZT Bericht über den Formulierungsvorschlag zum Thema Farbtonsuche Der Ausschuss empfiehlt an den ZKF-Vorstand, den im Ausschuss erarbeiteten Formulierungen zu folgen. Diese sollen in das grüne Schwackebuch aufgenommen werden. Bericht von Jürgen Schröder über Materialpreisveränderungen mit AZT Bei der Erarbeitung der Materialpreis-Referenzlisten sind regionale Preisunterschiede bei ein und demselben Anbieter aufgetaucht. Die höchsten Preise werden im Rhein-Main-Gebiet ermittelt und werden künftig als Referenzpreise zugrunde gelegt.

7 Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Top 5:Zusammenarbeit mit der deutschen Lackindustrie Schreiben des VDL – Auflösung der der Fachgruppe Autoreparatur- lacke im VdL. Alle repräsentativen und finanziellen Aktivitäten der Fachgruppe werden eingestellt. Folge: Da der VdL mit 1/3 an der Finanzierung des IFL beteiligt ist, muss für das Jahr 2007 ein neues Finanzierungskonzept für das IFL erarbeitet werden

8 Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Top 6:Vorstellung der neuen ZKF-Servicehotline Seit 1. Januar 2006 neue Service-Hotline unter der Rufnummer oder unter zu erreichenwww.zkf-info.de ZKF-Mitgliedsbetriebe können sich mit technischen Problemen bei der Instandsetzung eines Fahrzeugs per Fax an die Hotline wenden Bearbeitung/Beantwortung der Anfrage innerhalb drei Stunden. Bei komplexeren Fragestellungen erfolgt telefonische Abstimmung. Pro Problemlösung wird eine Gebühr von 15,00 zzgl.MwSt. erhoben.

9 Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Top 8: Umstellung des ZKF-Internetauftritts Neuer ZKF-Internetauftritt in der Erarbeitung ZKF-Mitarbeiter pflegen die Inhalte über ein Content-Management- system (CMS) zukünftig selbst Erzielung künftiger Einsparungen durch den Wegfall des Internet- programmierers

10 Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Top 9: Spray Max- Vorstellung und Diskussion einer alternativen Applikationstechnik Vorstellung des Produktes Spray-Max der Firma Kwasny das mit einem patentierten Sprühkopf der ein Sprühbild erzielt, welches einer Lackierpistole gleicht Eignung des Produktes zur Kleinschaden- und Kleinteilereparatur und –lackierung Einsatz des Produktes ohne Lackierkabine In einer der nächsten Sitzungen soll die Firma Kwasny für eine Vorführung des Produktes gewonnen werden.

11 Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Top 10: Information aus dem Institut für Fahrzeuglackierung Bericht von Jürgen Müller über die Notwendigkeit von Gefährdungsbeurteilung in den Betrieben ( § 5 und § 6 des Arbeitszeitschutzgesetzes) Bericht über spritzbare Verchronungstechnik der Fa. Argon GmbH Erzielung von Effekten in der Lackierung Neue Xiralliclacke – Problem der Kostenermittlung bei den Gutachten durch teureren Materialeinsatz. Xirallic-Pigmente sind erheblich teurer als Metallic oder Perl, können aber auf den ersten Blick erkannt werden.

12 Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Top 11: Sonstiges Neue Freigaben von Daimler Chrysler MIG-Löten als Alternative zum MAG-Schweißen bei Teilen der Außenbeplankung für die aktuellen Fahrzeugtypen freigegeben. Nur AlSi-Draht erlaubt. Neues Klebeset für Strukturverklebungen für die A-, B-, und S-Klasse (196/245/221)sowie rückwirkend für den C 215 (CL) mit Aluminiumhybridbauweise Das Klebesets mit der Sachnummer A ersetzt das wesentlich teurere Klebeset A

13 Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Termin der nächsten Ausschusssitzung in der ZKF-Geschäftsstelle Bad Vilbel / Dortelweil


Herunterladen ppt "Ausschusssitzung Autolackierung und Oberflächentechnik 01./02. Februar 2006 Zusammensetzung des Ausschusses Vorsitzender: Peter Schmidt, Bargteheide Ausschussmitglieder:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen