Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ein Ausblick…. Zunächst ein Rückblick… Verabschiedung IPv4 1983 (letzte Version der RFC) lange rein universitär benutzt erst Mitte der 90er populär zur.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ein Ausblick…. Zunächst ein Rückblick… Verabschiedung IPv4 1983 (letzte Version der RFC) lange rein universitär benutzt erst Mitte der 90er populär zur."—  Präsentation transkript:

1 ein Ausblick…

2 Zunächst ein Rückblick… Verabschiedung IPv (letzte Version der RFC) lange rein universitär benutzt erst Mitte der 90er populär zur dieser Zeit in Asien und Afrika nur sehr wenig verbreitet daher nur wenig Adressen für diese Räume reserviert

3 Probleme Adressraum erschien zunächst bezogen auf Anwendung nahezu unendlich groß daher sehr großzügige Vergabe von Adressen Klassenmodell ungünstig für mittlere und kleine Unternehmen -> wenig effizient zu diesem Zeitpunkt war nicht absehbar, dass sich das Internet derart rasant entwickeln würde.

4 Konsequenzen Adressraum angesichts Bevölkerungsentwicklung knapp Benutzung auch auf Kleinstgeräten (z.B. Smartphones) führt zu weiterer Verknappung sehr ungerechte Verteilung: 53% der Adressen in USA 36% in Europa Asien und Afrika unberücksichtigt letzte IP wurde Ende 2011 vergeben ein neues Modell musste her…

5 IPv6 ist die Lösung Adresse 128 bit lang bedeutet: Adressen ~ 34 Sextillionen Zahl etwas unhandlich, Million Milliarde Billion Billiarde Trillion Trilliarde Quadrillion Quadrilliarde Quintillion Quintilliarde Sextillion

6 Wie kommt ein Rechner an die IP Adresse? zuerst eine gute Nachricht: eigentlich immer automatisch es wird kein DHCP Server benötigt, kann aber eingesetzt werden. ein Rechner vergibt sich selbst eine Adresse und publiziert sie im Netz nach Prüfung wird sie zu site local adress, eine Art private Adresse Für die Prüfung nutzt er NDP (Neighbor Discovery Protocol)

7 Aufbau einer IPv6 Adresse I acht Blöcke á 2 byte, hexadezimal notiert, Blöcke durch : getrennt Beispiel: fe80:0000:f4c3:0000:f2d1:ab6f:27ab:724a /64 /64 bedeutet (wie im CIDR) 64 bit gehören zum Netzanteil, 64 bit zum Host 2 64 bit= Rechner

8 Aufbau einer IPv6 Adresse II Präfix (64bit)Indetifier (:64bit) Wird vom Rechner zufällig erzeugt, dann wird geprüft, diese Teil von keinem anderen Gerät benutzt wird. danach Zuweisung für eine begrenzte Zeit. für diese Zeit werden Pakete mit dem Identifier akzeptiert Für die Erzeugung kann auch MAC Adresse verwendet werden, dann jedoch Schutz problematisch 32 Bit werden dem Provider vom RIR zugewiesen, der diese verteilt subnetting wie beim CIDR täglicher Wechsel wünschenswert

9 Notation fec0:0000:0000:0000:00c7:0056:3716:0f63 /64 lässt sich auch so abkürzen:

10 DHCP-Adressvergabe im IPv6 schickt routing solicitation antwortet mit routing advertisement schickt dhcp request antwortet mit routing advertisement

11 Übergangsmechanismen Längst nicht alle Netze sind auf IPv6 vorbereitet die Wenigsten in Europa und USA IPv6 in Asien und Afrika weit verbreitet daher Übergangsmechanismen erforderlich

12 Übergangsmechanismen Parallelbetrieb (Dual-Stack), d.h. eine Netzkarte hat zwei Adressen Tunnelbetrieb (über Tunnelbroker-Server) IPv4 in IPv6 IPv6 in IPv4 Übersetzung von IPv4 nach IPv6 und umgekehrt Nutzdaten werden umgepackt aufwändig und langsam

13


Herunterladen ppt "Ein Ausblick…. Zunächst ein Rückblick… Verabschiedung IPv4 1983 (letzte Version der RFC) lange rein universitär benutzt erst Mitte der 90er populär zur."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen