Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kapitalmarktausblick 4. Quartal 2015 Interne Überlegungen zu Chancen und Risiken Oktober 2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kapitalmarktausblick 4. Quartal 2015 Interne Überlegungen zu Chancen und Risiken Oktober 2015."—  Präsentation transkript:

1 Kapitalmarktausblick 4. Quartal 2015 Interne Überlegungen zu Chancen und Risiken Oktober 2015

2 2 Executive Summary ■ Aktien  Aktienquote auf „Übergewichtet“. Seit Anfang 2012 durchgehend positiv auf Aktien mit den Ausprägungen „Stark Übergewichtet“ und „Übergewichtet“.  Aufgrund der Korrektur wieder vermehrt Qualitätsunternehmen zu attraktiven Preisen.  Innerhalb der Aktienquote in den USA untergewichtet und in der Region Asien übergewichtet. Asien umfasst auch die Emerging Markets dieser Region.  Weiterhin positiv auf Japan, das im März 2013 wieder über eine eigene Allokation in die Vermögensverwaltung aufgenommen wurde.  Außerhalb Asiens investieren wir nicht in Schwellenländer, womit Osteuropa und Lateinamerika ausgeschlossen bleiben. ■ Anleihen  Leicht gestiegene Renditen wurden zur Anpassung (=Verlängerung) der Laufzeiten genutzt. Das absolute Niveau bleibt aber immer noch vorsichtig.  Die China-Krise hat neben den Korrekturen an den Risikomärkten wieder zu einer Flucht-in-Qualität geführt. Sichere Anleihen waren nachgefragt, Unternehmensanleihen hingegen mussten höhere Risikoaufschläge hinnehmen.  Aufgrund der globalen Konjunktursorgen sind auch die Inflationserwartungen wieder deutlich gesunken. Sie liegen wieder fast auf dem niedrigen Niveau vom Jahresbeginn. Inflationsgeschützte Anleihen sind damit wieder extrem billig.

3 3 Executive Summary II ■ Fremdwährungen  Der Euro bewegt sich seit mehreren Monaten seitwärts zum USD, zumindest der starke Verfall scheint vorerst gebremst.  Devisen können momentan sehr klar in 2 Klassen eingeteilt werden: Einerseits in „Fluchtwährungen“ wie CHF, USD, JPY; andererseits in „Rohstoffwährungen“ wie die pazifischen Dollars, CAD oder NOK. Ersterer gewinnen in krisenhaften Situationen, weil sie als sicherer Hafen betrachtet werden. Zweitere haben in diesem Jahr analog den Entwicklungen bei Rohstoffen teilweise deutlich verloren.  Wir haben des Handelsband Euro/US-Dollar mehrmals aktiv genutzt. Die billigen Preise bei Rohstoffwährungen haben wir wiederholt für Einstiege und Aufstockungen genutzt. ■ Rohstoffe  Bei Rohstoffpreisen setzte ein regelrechter Verfall ein, quer über die großen Klassen wie Energie, Metalle oder Agrarrohstoffe, mit nur wenigen Ausnahmen. Einzig Gold in Euro bildet die Ausnahme bei den nennenswerten Rohstoffen.  Die Lage war in der Rückwärtsbetrachtung einerseits Fluch für die Produzenten und Anleger, ist aber andererseits für die Zukunft Segen für die Konsumenten und damit für die Konjunktur.

4 4 Aktienmärkte: Asien (inkl. EM) erleidet ähnlichen Rückschlag wie Emerging Markets gesamt MSCI EM MSCI ASIEN (ex Japan) Quelle: Bloomberg. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. Entwicklung Indizes Emerging Markets gesamt (MSCI EM) und Aktienmärkte Asien (inkl. Emerging Markets der Region)

5 5 Asien (ex Japan) bietet Bewertungsvorteil: KGV nahe 2011 Tiefständen KGV MSCI Welt (exkl. Emerging Markets) KGV MSCI Asien (ex Japan) Quelle: Bloomberg. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. Entwicklung Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) der Weltaktienmärkte exklusive Emerging Markets und KGV der Aktienmärkte Asiens (inkl. Emerging Markets der Region)

6 6 Asien (ex Japan) bietet Bewertungsvorteil: geringe Prämie zum Buchwert KBV MSCI Welt (exkl. Emerging Markets) KBV MSCI Asien (ex Japan) Quelle: Bloomberg. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. Entwicklung Kurs-Buch-Verhältnis (KBV) der Weltaktienmärkte exklusive Emerging Markets und KGV der Aktienmärkte Asiens (inkl. Emerging Markets der Region)

7 7 S&P 500 nach wie vor am oberen Bewertungsende (Median KGV) Quelle: Ned Davis Research. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. Darstellung des U.S. Aktienindex S&P 500 seit 1964 und die Entwicklung des Median KGV über Zeit

8 8 Optimismus der US-Börsenbriefverfasser hat sich reduziert aber noch nicht bei Bärenmarkt-Extremwerten Quelle: Ned Davis Research. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. Darstellung des U.S. Aktienindex Dow Jones Industrial seit 1966 und die Entwicklung der Stimmung der U.S. Börsenbriefverfasser über Zeit

9 9 Marktausblick Aktien ■ Wir bleiben weiterhin positiv auf Aktien – und setzen vor allem auf Qualitätswerte mit starken Wettbewerbsvorteilen. ■ Zusätzlich nehmen wir die asiatischen Aktienmärkte inklusive Japan breit gestreut mit ins Boot. ■ Die Korrektur an den Aktienmärkten hat die Stimmung wieder etwas abgekühlt, was aus antizyklischer Sicht positiv zu werten ist. Das Sentiment kann aber durchaus noch pessimistischer werden, bevor ein endgültiger Boden gefunden wird. ■ Die Ereignisse in Europa zeigen die Vorteile einer globalen Allokation. Wir empfehlen weiterhin eine internationale Ausrichtung in global tätige Qualitätswerte. Internationale Qualitätsaktien inklusive Fremdwährungsrisiko und Asien-Schwerpunkt bleiben der Portfolio-Schwerpunkt bei Aktien.

10 10 China-Krise stärkt Flucht in Qualität Quelle: Bloomberg, September Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. Deutscher Bund-Future: Proxy für 10-jährige deutsche Bundesanleihen

11 11 Crash bei Ramschanleihen Quelle: Bloomberg, September Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. CDX High Yield: Preisindex von 100 US-Ramschanleihen, anhand der Höhe der Kreditversicherungen

12 12 Deutliche Wertverluste bei Schwellenländern Quelle: Bloomberg, September Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. JP Morgan Staatsanleihen-Index Schwellenländer in lokaler Währung

13 13 Inflationserwartungen wieder nahe ihrer Allzeit-Tiefststände Quelle: Bloomberg, September Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. 10-jähriger europäischer Inflationsswap

14 14 Euro markiert die Grenze Quelle: Bloomberg, September Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung. Entwicklung des G-10-Währungsuniversums seit Jahresbeginn Flucht- Währungen Rohstoff- Währungen

15 15 Marktausblick Renten und Devisen ■ Wir meiden Unternehmensanleihen und speziell Ramschanleihen. Wir meiden Schwellenländer- Anleihen. Wir setzen auf gute Schuldner, denn steigende Risikoaufschläge schmälern zukünftige Erträge. ■ Wir setzen auf kurze Laufzeiten: es gibt nicht viel zu holen, aber auch die Inflation ist niedrig bis negativ. ■ Inflationsanleihen bleiben ein interessantes Thema: die Bewertungen liegen nahe den Allzeit- Tiefstständen. ■ Dem US-Dollar trauen wir tendenziell mehr zu als dem Euro. Aktuell kann das enge Handelsband aktiv genutzt werden – in beide Richtungen. Rohstoffwährungen sollten als Beimischung gerade bei diesen niedrigen Preisen ein fixer Bestandteil eines diversifizierten Portfolios sein. Breite Streuung über verschiedene Segmente, vorsichtige Laufzeit und Qualitätsschuldner sind die Gewähr für einen Stabilitätsanker im Depot.

16 16 Hinweis Diese Information ist eine Marketingmitteilung, keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung. Sie enthalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Diese Marketingmitteilung wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Marketingmitteilungen können eine Anlageberatung nicht ersetzen. Ausschließlich bei Anlageberatungen kann die Schoellerbank die persönlichen Verhältnisse des Kunden (Anlageziele, Erfahrungen und Kenntnisse, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse) berücksichtigen, sowie eine umfassende und kundenspezifische Eignungsprüfung durchführen. Die Zahlenangaben beziehen sich auf die Vergangenheit. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Die Interessentin bzw. der Interessent sollte sich hinsichtlich der konkreten steuerlichen Auswirkungen des Investments von einem Steuerberater beraten lassen. Haftungsbeschränkung: Alle Informationen beruhen auf verlässlichen Quellen und sorgfältigen Analysen, die jederzeit einer Änderung unterliegen können. Die Schoellerbank ist zu einer Aktualisierung dieser Informationen nicht verpflichtet. Die Haftung der Schoellerbank für leichte Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Quellenrecherche und Analyse und den darauf beruhenden Informationen wird ausgeschlossen.


Herunterladen ppt "Kapitalmarktausblick 4. Quartal 2015 Interne Überlegungen zu Chancen und Risiken Oktober 2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen