Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorsorgen: säen, pflegen, ernten… Mag. Karin Luger Wojciech Trzaska.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorsorgen: säen, pflegen, ernten… Mag. Karin Luger Wojciech Trzaska."—  Präsentation transkript:

1 Vorsorgen: säen, pflegen, ernten… Mag. Karin Luger Wojciech Trzaska

2 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Bevölkerungswachstum und Lebenserwartung

3 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Bevölkerungswachstum und Lebenserwartung

4 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Bevölkerungswachstum und Lebenserwartung

5 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Bevölkerungswachstum und Lebenserwartung

6 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Berücksichtigung Alter / Lebensabschnitt des Kunden Umschichtung von Kapitalvermehrung zu Kapitalerhalt Keine Zweckgebundenheit Bankgeheimnis oberste Priorität kein Datentransfer an staatliche Behörden Individuelle Gestaltung der Ein- und Auszahlungsphase Keine Bindung an das gesetzliche Pensionsantrittsalter Verfügungen auch vor Pensionsantritt Vorsorge mit System Was spricht dafür?

7 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Vorteile: n aktive Vermögensverwaltung n Kapitalansparphase individuell gestaltbar n Entnahmeplan sehr flexibel n Indexierung empfehlenswert n Angespartes ist nicht zweckgebunden.

8 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Vorsorge mit System Eckdaten: Besonderheit: automatisierte Umschichtungen Ansparplan: ab 30,- Euro monatlich Risiko: mäßig Empfohlene Anlagedauer: mittelfristig Allokation: ca. 30% Aktien, 70% Anleihen

9 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Vorsorge mit System

10 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Vorsorge mit System Eckdaten: Besonderheit: Alter des Anlegers wird berücksichtigt Ansparplan: ab 30,- Euro monatlich Risiko: gesteigert Empfohlene Anlagedauer: längerfristig Allokation: je nach Alter unterschiedlich

11 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Vorsorge mit System

12 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Vorsorge mit System Eckdaten: Gewinnabschöpfung der Aktienerträge Ansparplan: ab 30,- Euro monatlich Risiko: gesteigert Empfohlene Anlagedauer: langfristig Allokation: Aktienanteil = Kapitaleinsatz

13 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Vorsorge mit System

14 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Ascensio I Global Micro Caps Fund Allgemeine Daten: Fondsauflegung am als Aktien-Dachfonds Seit reiner Aktienfonds

15 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Ascensio I Global Micro Caps Fund Managementstil: 2 Stufen Approach 1) Stock Picking 2) Portfolio-Optimierung auf Basis genetischer Algorithmen ( seit )

16 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Ascensio I Global Micro Caps Fund Portfolio – Optimierung Genetische Algorithmen werden zur Lösung komplexer Optimierungsprobleme herangezogen. Dabei greift man auf das aus der Biologie durch Darwin bekannte Prinzip des Survival of the Fittest zurück (Evolutionstheorie).

17 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Ascensio I Global Micro Caps Fund Portfolio – Optimierung Markowitz-Modell: nErtrag-Risiko – Verhältnis nDiversifikation durch Korrelation Eine Reihe von realitätsfernen Annahmen liegen diesem Modell zu Grunde wodurch es leider nicht sehr praktikabel ist.

18 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Ascensio I Global Micro Caps Fund Portfolio – Optimierung Optimierung des Markowitz-Modells Nur ganzzahlige Lösungen Vorgegebene Anzahl an Wertpapieren Ober- und Untergrenzen für die einzelnen Wertpapiere Beliebige Erweiterbarkeit möglich

19 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Ascensio I Global Micro Caps Fund Branchenallokation

20 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Ascensio I Global Micro Caps Fund Quelle: Bloomberg NAV des Aktienfonds

21 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Ascensio II Absolute Return Bond Fund Allgemeine Daten: Fondsauflegung am als Anleihen-Dachfonds Seit reiner Anleihenfonds

22 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Ascensio II Absolute Return Bond Fund Managementstil: Aktives Management Staats- und Unternehmensanleihen Max. 30% des Fondsvolumens außerhalb Investmentgrade Max. 40% in Fremdwährung

23 Bevölkerung und Lebenserwartung Vorsorge mit System SOLID SHIFT GROW Ascensio I Ascensio II Ascensio II Absolute Return Bond Fund Quelle: Bloomberg NAV des Anleihenfonds

24 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Vorsorgen: säen, pflegen, ernten… Mag. Karin Luger Wojciech Trzaska."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen