Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erste Hilfe Praktikumsunterlage Unter Verwendung von Materialien European Resuscitation Council American Heart Association Österreichisches Rotes Kreuz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erste Hilfe Praktikumsunterlage Unter Verwendung von Materialien European Resuscitation Council American Heart Association Österreichisches Rotes Kreuz."—  Präsentation transkript:

1 Erste Hilfe Praktikumsunterlage Unter Verwendung von Materialien European Resuscitation Council American Heart Association Österreichisches Rotes Kreuz Die Johanniter Medtronic Physio Control

2 Erste Hilfe 20062 Zeitplan 1. UENotfall Gefahrenzone, Absichern & Bergen Notruf Notfallcheck Bewusstsein Folie 3-32 2.UEWiederholung 1.UE Atmung Kreislauf (AED) Folie 33-60 3.UEWiederholung 2.UE Schock Starke Blutung Akutes Koronarsyndrom Insult Vergiftung Folie 61-86 4.UEVerbrennung Erfrierung Blutung Verband Unfälle Folie 87-125 5.UEÜbung, WH der wichtigsten Skills für die Prüfung

3 Erste Hilfe 20063 Inhalt (1) Notfall Gefahrenzone, Absichern & Bergen Notruf Notfallcheck Bewusstsein

4 Erste Hilfe 20064 NOTFALL Lebensbedrohliche Erkrankung Lebensbedrohliche Vergiftung Lebensbedrohliche Verletzung

5 Vorgehen am Notfallort Weitere Erste Hilfe Gefahrenzone NotrufLebensrettende Sofortmaßnahmen

6 Erste Hilfe 20066 Überlebenskette Zeitstandards ERC

7 Gefahrenzone Gefahr erkennen Abstand halten, Absichern Spezialkräfte = GAS-Regel

8 Erste Hilfe 20068 Selbstschutz Beispiele: Verkehrsunfälle Stromunfälle Ertrinkungsunfälle Senkgrubenunfälle, Gärgasunfälle

9 Erste Hilfe 20069 Mac

10 Erste Hilfe 200610 Absichern Autobahn/Schnellstraße: 250m Landstraße: 150m Stadt: 50m ÖRK

11 Erste Hilfe 200611 Bergung © ÖRK Rautekgriff

12 Erste Hilfe 200612 Bergung © ÖRK So wenig wie möglich vom Boden abheben!

13 Erste Hilfe 200613 Bergung aus dem Pkw © ÖRK

14 Erste Hilfe 200614 ÖRK

15 Erste Hilfe 200615 Achsgerechter Zug

16 Erste Hilfe 200616 Notruf

17 Erste Hilfe 200617 144 112 Rettungsnotruf 144 Internationaler Notruf 112

18 Erste Hilfe 200618 Notruf Wo ist der Notfall? Was ist geschehen? Wieviele betroffene Personen? Wer ruft an?

19 Erste Hilfe 200619 Lebensrettende Sofortmaßnahmen Starke BlutungBlutstillung Bewusstlosigkeit Stabile Seitenlage Kreislaufstillstand Reanimation Schock Schockbekämpfung

20 Erste Hilfe 200620 Lebensrettende Sofortmaßnahmen Starke BlutungBlutstillung Bewusstlosigkeit Stabile Seitenlage Kreislaufstillstand Reanimation Schock Schockbekämpfung

21 Erste Hilfe 200621 Bewusstseinskontrolle durch: Ansprechen, Berühren, Schmerzreiz Um Hilfe rufen - und Defibrillator holen lassen Atemkontrolle (evtl. Zeichen des Lebens wie Atmung, Husten, Abwehrreaktionen; Cave! Schnappatmung) Durch: Hören, Sehen, Fühlen (10 Sekunden) 144 /112 anrufen Falls nicht vorhanden: 30 : 2 Notfallcheck

22 Erste Hilfe 200622 NOTFALLCHECK Bewusstseinskontrolle Ansprechen Berühren Schmerzreiz HILFE! Defi? Die Johanniter

23 Erste Hilfe 200623 Atemwege frei machen Atemhindernisse unter Sicht entfernen Kopf überstrecken Kinn anheben

24 Erste Hilfe 200624 Atemwege frei machen Erst nach Überstrecken des Kopfes ist eine Atemkontrolle möglich!

25 Erste Hilfe 200625 Atem-Kreislaufkontrolle Dauer: max. 10 Sekunden Sehen Hören Fühlen Auf normale Atmung achten! (cave! Schnappatmung)

26 Erste Hilfe 200626 Keine normale Atmung ? 30 Thoraxkompressionen 2 Beatmungen 30 : 2 Initiale Beatmung entfällt beim Erwachsenen

27 Erste Hilfe 200627 Notfallcheck Lebens- Funktionen erhalten Bewusst- losigkeit Atem- Kreislauf- Stillstand + + + - - - Atmung& Kreislauf Bewusstsein

28 Erste Hilfe 200628 Bewusstlosigkeit Bewusst- losigkeit + - Atmung& Kreislauf Bewußtsein

29 Erste Hilfe 200629 Ursachen für Bewusstlosigkeit Stabile Seitenlage Schlaganfall Zuckerkrankheit Epilepsie Vergiftungen Hitze, Kälte Schädel-Hirn-Trauma

30 Erste Hilfe 200630 Warum stabile Seitenlage? Schutzreflexe meist nicht vorhanden Ersticken durch Erbrochenes Fremdkörper Zurückgesunkene Zunge

31 Erste Hilfe 200631 Durchführung © ÖRK Jeder Bewusstlose wird in die stabile Seitenlage gebracht CAVE: laufende Kontrolle von Atmung und Kreislaufzeichen

32 Erste Hilfe 200632 Lagerungsziel Mund nach unten richten Kopf überstrecken


Herunterladen ppt "Erste Hilfe Praktikumsunterlage Unter Verwendung von Materialien European Resuscitation Council American Heart Association Österreichisches Rotes Kreuz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen