Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das zweite Lebensziel Familienföderation e.V.. Liebe als Lebensziel Der Sinn des Lebens – Vollendung der Liebe als Möglichkeit größtes Glück zu erleben.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das zweite Lebensziel Familienföderation e.V.. Liebe als Lebensziel Der Sinn des Lebens – Vollendung der Liebe als Möglichkeit größtes Glück zu erleben."—  Präsentation transkript:

1 Das zweite Lebensziel Familienföderation e.V.

2 Liebe als Lebensziel Der Sinn des Lebens – Vollendung der Liebe als Möglichkeit größtes Glück zu erleben. – Vollständige Reife des Herzens Die Familie ist die Schule der Liebe – In der Familie wird die Kapazität Liebe zu investieren erworben.

3 Was ist Liebe? Liebe ist eine Kunst, die man erlernen muss wie andere Fähigkeiten im Leben. (Erich Fromm) aktives Verb Lieben ist ein aktives Verb. -nicht nur ein Gefühl -schließt alle Aspekte des Menschen ein: Herz, Gefühl, Verstand, Willen und die Taten -Liebe bedeutet Engagement, Verpflichtung, Investment bedingungslos altruistisch Reife Liebe ist bedingungslos und altruistisch -ausgerichtet auf das Wohl des Anderen

4 Familie: Schule des Lebens Einzige natürliche, von Gott geschaffene Institution für menschliches Leben Ein Baby braucht – zum Überleben Fürsorge und Liebe – die längste Zeit zur Reife

5 Vier Rollen innerhalb der Familie Sohn Tochter Sohn Tochter Bruder Schwester Bruder Schwester Mann Frau Mann Frau Großvater Großmutter Großvater Großmutter Vater Mutter Vater Mutter

6 Vier Rollen innerhalb der Familie Bereich der Liebe Jede Rolle ist ein Bereich der Liebe mit eigenen Herausforderungen und Möglichkeiten.

7 Elternliebe Eheliche Liebe Geschwister liebe Kindesliebe Die vier Bereiche der Liebe Eltern EhemannEhefrau BruderSchwester Kind

8 Eltern EhefrauEhemann Kinder Liebe Ältere Geschwister Jüngere Geschwister Sechs Richtungen familiärer Beziehungen vertikal horizontal hinten vorn

9 Vertrauen, Achtung, Respekt Hingabe und Zuwendung zu den Eltern Fähigkeit zur Empathie 1. Bereich der Kindesliebe

10 Kindesliebe Vom Antworten zur Verantwortung Lernen, was richtig und was falsch ist Anerkennung verdienen

11 Kindesliebe Dankbarkeit und Fürsorge für die Eltern

12 Ältere, Lehrer, Vorgesetzte... Kindesliebe Resultat Anweisungen befolgen Demut Legitime Autorität unterstützen Dienen Ausdehnung der Vertrauensbeziehung zu den Eltern auf die Gesellschaft

13 Wachstum in Liebe für Andere Rivalität, Elternrolle, Verantwortung 2. Bereich der Geschwisterliebe

14 Fähigkeiten sozialer Kompetenz Konfliktlösung und Fairness Teilen und Kooperation Mitgefühl und Toleranz Geschwisterliebe

15 Onkeln und Tanten Hoher Wert für eigene Kinder Emotionale Stütze und Kraft Geschwisterliebe Fürs ganze Leben

16 Freunde, Kollegen, Gleichaltrige Geschwisterliebe Resultat Freundschaft Toleranz Sexuell unbelastet Teamwork Umgang mit den verschiedensten Menschentypen

17 3. Bereich der ehelichen Liebe Intimität und Treue

18 Eheliche Liebe ist einzigartig in Bezug auf – Nähe und Potenzial für menschliche Einheit – Erwartung und Verantwortung – Herausforderung gefährdet aber unersetzlich

19 Vier Jahreszeiten der ehelichen Liebe "…In guten wie in schlechten Zeiten" Bedingungslos lieben: "nicht aufgeben Beziehung ist Dynamik Jede Phase – erkennen, – annehmen – bewusst durchlaufen

20 Frühling Einander entdecken Phase der Verliebtheit Neue Gefühle Einheit von Du und Ich große Pläne und Erwartungen

21 Sommer : In die Beziehung investieren Enttäuschungen Zweifel Partner anneh- men wie er ist authentisch An der Beziehung arbeiten

22 Herbst Gereifte Liebe Zeit der Ernte Gemeinsames Wachstum Dankbarkeit für Unterstützung

23 Winter Zeit der Selbstreflexion Eigenen Schmerz und Schatten annehmen Liebevolles Verhalten zu sich selbst Den Partner lieben wie sich selbst Innerer Frieden

24 Sexualität Eigene Ausdrucksformen körperlicher Nähe: Kinder und Eltern Geschwister untereindander Sexualität – Wachstum der ehel. Liebe – Vertiefung der Beziehung – Ausdruck von Vertrauen – Bereitschaft immer für den Anderen da zu sein Sexualität nur in der ehelichen Beziehung

25 Resultat der ehelichen Liebe 3 Abschnitte der Ehe: – ohne Kinder – mit Kindern – mit erwachsenen Kindern Lebenslange Aufgabe – gemeinsamer Erfahrungs- schatz – Ort für Heilung – reife Beziehungen zum anderen Geschlecht Liebe wird eine Einstellung zur ganzen Welt

26 4. Bereich der Elternliebe Wachstum zu bedingungsloser Liebe

27 Eltern werden Wunsch nach Kindern – nicht nur Arterhaltungstrieb – Sehnsucht des Herzens, die Liebe auszudehnen und zu vermehren Geburt eines Kindes: – dramatische Veränderung – völlig neue Verantwortung – bis an die Grenzen gehen – Opfer bringen

28 Zwei Arten von Elternliebe Mütterliche Liebe – Bestätigung durch bedingungsloses Geben Fürsorge Schutz Trost Vergebung Väterliche Liebe – Herausforderung durch hohe Standards Zielstrebigkeit Risikofreude Unabhängigkeit

29 Erfolgreiche Elternschaft Lernen am Modell – Kinder brauchen sich liebende Eltern Zugang zur Welt der Kinder – gute und schlechte Kindheitserfahrungen Spiegel für die Eltern – eigene Einstellungen und Verhaltensweisen ändern

30 Heranwachsende Kinder Zeit der Pubertät – tieferer Austausch – Identitätssuche – Balanceakt – Wertekonflikte Partnerschaftliche Ebene – selbständig und doch verbunden

31 Jüngere, Untergebene, Gruppe Elternliebe Resultat Engagement für das Gemeinwohl Führung, Management Verantwortung Reife Liebe und natürliche Autorität

32 5. Bereich der Liebe von Großeltern Ausdehnung des elterlichen Herzens

33 3 Generationen = Komplette Familie Entfaltung von drei Dimensionen: – Großeltern Vergangenheit – Großeltern Zeugen der Vergangenheit – Eltern Gegenwart – Eltern Akteure der Gegenwart – Kinder Zukunft – Kinder Investition für die.....Zukunft Ideale Voraussetzungen für das vollständige Wachstum des Herzens – nicht: Familie ist dort, wo Kinder sind

34 Ausdehnung der Liebe auf die Gesellschaft Starke Familien – wirken positiv in die Gesellschaft – übertragen Beziehungs- modelle auf andere Menschen – dienen dem Gemeinwohl Liebe heißt Leben für Andere

35 Die Familie als Keimzelle Die Familie als Keimzelle für eine friedliche Welt

36 In einer Welt ohne Liebe können soziale Systeme nicht funktionieren sind die Strukturen in Wirtschaft, Staat und Gesellschaft nur kalte Hierarchien gibt es keine – Toleranz & Mitgefühl – Solidarität & Kooperation – Frieden & Harmonie

37 Familie: Grundschule für Menschlichkeit Liebe – Herzensentwicklung – Charakterbildung – Kommunikationstraining Ethik –Moral –Verhaltensnormen Harmonie –Natürliche Ordnungen Glück & Erfolg im Leben

38 Weltweite Förderung der Familie als Nukleus der Gesellschaft Eine friedliche Welt- gemeinschaft kann nur entstehen, wenn ihr Kern, die Familien, gesund sind. Rev. Sun Myung Moon Form und Inhalt sind wichtig

39 Familie: Modell für den Weltfrieden Ausdehnung des Herzens Ausbreitung von Frieden und Harmonie in der Welt Clan Nation Welt Kosmos Gesellschaft Familie Gerechtigkeit im Herzen... Schönheit im Charakter... Harmonie im Heim... Ordnung in der Nation... Frieden in der Welt. - Asiatische Weisheit I

40 Text: Christian Hausmann / Hilde Piepenburg Gestaltung: Hilde Piepenburg Konzept: Familienföderation e.V.


Herunterladen ppt "Das zweite Lebensziel Familienföderation e.V.. Liebe als Lebensziel Der Sinn des Lebens – Vollendung der Liebe als Möglichkeit größtes Glück zu erleben."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen