Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

F. Die drei Etappenziele im Schöpfungsprozess der Liebe 1.Die Erschaffung der ersten Kinder Gottes (durch den Schöpfer - auf der Basis (und als Krone)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "F. Die drei Etappenziele im Schöpfungsprozess der Liebe 1.Die Erschaffung der ersten Kinder Gottes (durch den Schöpfer - auf der Basis (und als Krone)"—  Präsentation transkript:

1 F. Die drei Etappenziele im Schöpfungsprozess der Liebe 1.Die Erschaffung der ersten Kinder Gottes (durch den Schöpfer - auf der Basis (und als Krone) der Erschaffung des geistigen und physischen Universums) 2.Die Sicherung der Liebesschule Familie durch eine stabile eheliche Beziehung – erstes Ziel der Liebesqualifikation des Sohnes und der Tochter Gottes 3.Qualifikation in der Elternschaft – zweites Ziel: ein qualifiziertes Ebenbild Gottes werden, der selbst Eltern ist Gott hat alle Voraussetzungen für den Schöpfungsprozess der Liebe geschaffen (Punkt 1). Die Erfüllung der Punkte 2 und 3 überantwortete Er Seinen Kindern Fortsetzung von Teil 5a

2 G. Die Bedeutung der Sexualität im Schöpfungsprozess der Liebe 1.Nur mit Hilfe der Sexualität ist es dem Menschen möglich seine Liebesschule Familie zu schaffen (Diese bildet den durch nichts ersetzbaren Rahmen für den Substanzialisierungsprozess der Liebe). 2.Nur über den Weg der Sexualität können die notwendigen Akteure für die Liebesbeziehungen geschaffen werden. (Beginnend mit eigenen Kindern, den Früchten der ehelichen Liebe) 3.Nur über den Weg der Sexualität kann der Substanzialisierungsprozess der Liebe zur Vollendung kommen. (Ohne Vermehrung können die für den Substanzialisierungsprozess der Liebe notwendigen Generationen nicht hervor gebracht und das elterliche Herz nicht entwickelt werden.) 4.Quelle ehelicher Liebe und Freude in alle Ewigkeit Aus diesen Gründen spielt die Sexualität im Leben jedes einzelnen Menschen letztlich eine ganz zentrale Rolle – die Erlebnisse der Vorbereitung auf die Sexualität – die Pubertät, die eheliche Beziehung, Eltern werden, Eltern sein, prägen meine Persönlichkeit enorm.

3 H. Der Mensch als Vollender und Mitschöpfer der Liebe Die Vollendung des Schöpfungsprozesses der Liebe sollte durch den Menschen während seines Lebens im physischen Universum (im Universum des Wachstums und der Geschlechtlichkeit) erreicht werden. Nur dann kann die durch die Liebesschule Familie vollendete Liebe mit dem Menschen in die geistige Welt mitgenommen werden und dort als Universum, in dem Gott mit Seinen Kindern als liebevolle Familie zusammen lebt, in alle Ewigkeit weiterleben. In der Vereinigungsphilosophie ist das Ziel des Schöpfungsprozesses die Errichtung des substanziellen Reiches Gottes im Himmel und auf Erden – Dein Wille geschehe wie im Himmel so auch auf Erden.

4 Das Ziel des ewigen Lebens Das Ziel des ewigen Lebens ist das verwirklichte Reich Gottes - ein substanzielles ewiges Reich der Liebe und des Friedens, in dem Gott, Seine Kinder und Kindeskinder, das geistige und das physische Universum in Liebe und Frieden zusammenleben. Seht, die Wohnung Gottes unter den Menschen! Er wird in ihrer Mitte wohnen, und sie werden sein Volk sein; und er, Gott, wird bei ihnen sein. Offb. 21,3

5 I. Was ist das Ziel des Menschen in der ewigen Welt?

6 Was ist das Ziel des Menschen in der ewigen Welt? Ist es das Ziel des Menschen in der ewigen Welt ein Engel oder auch nur wie ein Engel zu werden?

7 Was ist das Ziel des Menschen in der ewigen Welt? Es gibt keinen Grund, beim Übergang in die geistige Welt die Geschlechtlichkeit und die damit erworbene Liebesqualifikation abzulegen - im Gegenteil! Diese sind wesentliche Bestandteile unserer Persönlichkeit und unserer Liebesausübung – auch in der ewigen Welt. Daher ist eine Eheerneuerung im Sinne einer Ausweitung auf das Leben nach dem Tod durchaus eine Überlegung wert. Ist es das Ziel des Menschen in der ewigen Welt ein Engel oder auch nur wie ein Engel zu werden?

8 Es ist nicht das Entwicklungsziel von Söhnen und Töchtern Gottes zu seraphischen Engelwesen zu werden, die in alle Ewigkeit Gott zum Lobpreis Halleluja und Sanctus singen. Dafür wurde der Mensch nicht geschaffen!! Was ist das Ziel des Menschen in der ewigen Welt?

9 Es ist nicht das Entwicklungsziel von Söhnen und Töchtern Gottes zu seraphischen Engelwesen zu werden, die in alle Ewigkeit Gott zum Lobpreis Halleluja und Sanctus singen. Dafür wurde der Mensch nicht geschaffen!! Das käme aus der Sicht der Vereinigungsphilosophie nicht der Erfüllung oder Vollendung des Schöpfungszwecks gleich. Im Gegenteil: es wäre eine Rückkehr zum ersten Schritt des Schöpfungsprozesses – in ein Stadium, in dem die Stofflichkeit, die Geschlechtlichkeit und somit auch die Liebe noch am Anfang ihrer Entwicklung standen. Was ist das Ziel des Menschen in der ewigen Welt?

10 J. Was sollte vor dem Übergang in die geistige substanzielle Welt beachtet werden?

11 Was lassen wir zurück? Unseren Körper (und alles was wir mit ihm machen können) Geburt Tod Ewiges Leben Alle irdischen Werte (Haus, Wohnung, Arbeit, Firma, Besitztümer) Durch Geld und Intellekt erworbene Positionen - Ämter und Würden in Beruf, Politik, Vereinen, Kirche, Sport, etc (Eintrittsritual in die Kapuzinergruft!) Geliebte Menschen - Liebesbindungen, die sehr stark sein können (Trennungsschmerzen)

12 Was nehmen wir mit? Die im gesamten Erdenleben erworbenen Früchte des Geistes (sowohl gute als auch schlechte) Geburt Tod Ewiges Leben Erntearbeit ist Schwerarbeit! Erntearbeit bedeutet, die im Edenleben erworbenen Früchte des Geistes nochmals zu überprüfen, zu sortieren und gegebenenfalls zu reparieren und reisefertig zu machen! Segen, Fluch, Enttäuschung, Verzweiflung, Liebe, Zuwendung, Verzeihen, Gesprochene Worte

13 Auch meine Denkmuster, mein Weltbild und meine Erlebnisse sind entscheidende geistige Substanzen, die mich in der geistigen substanziellen Welt frei machen oder behindern können. Da die physische Welt eine Welt des Wachstums ist, gilt es zu bedenken, dass ich nur die Früchte ernten kann, die ich als Samen rechtzeitig ausgesät habe.

14 Lebensraum Ewigkeit 5 Institut für Vereinigungsphilosophie Die Bedeutung der eigenverantwortlichen Liebesentwicklung des Menschen - für Gott und die Wesen des geistigen und physischen Universums Danke für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "F. Die drei Etappenziele im Schöpfungsprozess der Liebe 1.Die Erschaffung der ersten Kinder Gottes (durch den Schöpfer - auf der Basis (und als Krone)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen