Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

14 Jahre! Welche Bildungsmöglichkeiten gibt es? Bildungsberatung November 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "14 Jahre! Welche Bildungsmöglichkeiten gibt es? Bildungsberatung November 2008."—  Präsentation transkript:

1 14 Jahre! Welche Bildungsmöglichkeiten gibt es? Bildungsberatung November 2008

2 Inhalte Nach Gymnasium-Unterstufe: Wechsel in eine Berufsbildende Schulen Allgemeinbildende höhere Schule (1. – 8. Klasse) Weiterbildungs-Möglichkeiten nach der Matura Entscheidungshilfen Diskussion und Fragen

3

4 BMS (Berufsbildende mittlere Schulen) (Fachschulen) 3-4 Jahre Bieten: Berufsausbildung

5 BHS (Berufsbildende höhere Schulen) 5 Jahre BERUFSAUSBILDUNG + MATURA z.B.: HTL (verschiedene technische Berufe) HBLA (verschiedene Berufe) HAK (Handelsakademie)

6 Höhere technische Lehranstalten ( HTL) in Oberösterreich Neufelden: Maschinenbau - Automatisierungstechnik, Wirtschaftsingeneurwesen – Betriebsinformatik Leonding : Elektronik, Elektronische Datenverarbeitung und Organisation Linz, Goethestr. : Bautechnik (Hoch- u. Tiefbau), Grafik, Kunst und Design

7 Braunau : Elektronik, Elektrotechnik, Mechatronik Linz, Paul Hahn-Str. : Elektrotechnik Maschinenbau Hallstatt : Holztechnik Perg : Elektronische Daten- verarbeitg. und Organisation

8 Steyr : Elektronik, Maschinenbau Vöcklabruck : Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen Wels : Chemie, Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik

9 Jahrgang 12345Summe Allgemeinbildung Religion Deutsch Englisch 323(2)2212 Geschichte und politische Bildung 224 Bewegung und Sport Geographie und Wirtschaftskunde 22 4 Angewandte Mathematik Darstellende Geometrie 2 2 Angewandte Physik Angewandte Chemie und Ökologie 22 4

10 Technik Maschinenelemente u. Konstruktionsübungen Werkstoff- und Fertigungstechnik Elektrotechnik, Steuerungs- und Regelungstechnik 22 4 Werkstättenlaboratorium 44 8 Werkstätte und Produktionstechnik Wirtschaft Betriebstechnik und Betriebswirtschaft Wirtschaftsrecht 123 Führungstechnik und Kommunikation 22 Software-Engineering und betriebliches Informationsmanagement Betriebsinformatik, Programmieren und betriebliche Informationssysteme Netzwerktechnik 1225 Industrieinformatik 2215 Produktion und Logistik 224 Laboratorium 45 /4 9 Software-Engineering, Projekte und Projektmanagement 44/3513

11 Höhere Lehranstalten (HL) Bad Leonfelden: HL für Tourismus Linz: HAK, HLW Mode+Bekleidungstechnik Kunstgewerbe Grafik Kindergartenpädagogik Ebensee: Mode Bad Ischl: HL für Tourismus Rohrbach: HLW, HAK

12 Handelsakademie HL für wirtschaftliche Berufe Rohrbach HAK Internationales Marketing und Management HAK Informationsmanagement und -technologie HAK Wirtschaftsinformatik (Digital Business) HLW mit Schwerpunkt Freizeitwirtschaft und Wellness HLW mit Schwerpunkt Medieninformatik FW Wellness und Bewegung FW Gesundheit und Soziales

13 AHS (Allgemeinbildende höhere Schulen) 4 Jahre allen MATURA mit allen Studienmöglichkeiten z.B.: BG BRG BORG

14 Verschiedene Wahlmöglichkeiten bei Fremdsprachen Englisch 1 8 GYMNASIUM REALGYMNASIUM Französisch 58 Latein Spanisch, italienisch, französisch, russisch als Wahlpflichtfach in der 6., 7., 8. Klasse möglich 3885 Spanisch oder Latein

15 Sehr gute Ausbildung in den naturwissenschaftlichen Fächern Diese Fächer können auch noch vertieft werden! (2) RealgymnasiumGymnasium

16

17 Umfassende Allgemeinbildung Wirtschaftlich und politisch Geographie-und Wirtschaftskunde Kreativ Bildnerische Erziehung Musik Weitere Fächer Deutsch Geschichte und Sozialkunde (+politische Bildung) Philosophie und Psychologie Religion

18

19 Kolleg - eine BHS nachholen (nach AHS-Matura : 2 Jahre) Elektronik/Linz* Grafik u. Kommunikations- design/ Linz Digital Business/ Rohrbach* Kindergartenpäd./Linz,Ried Maschineningeneurwesen*, Wirtschaftsingeneurwesen*/ Linz * für Berufstätige Elektronik/ Linz* Tourismus u. Freizeit- wirtschaft/ BadLeonfelden Sozialpädagogik/ Linz Lehrgang für Sonderkindergartenpäd./ Bakip Linz EDV/ Organisation; Leonding

20 3 Kurzausbildungen Pädagogische Hochschulen VS – LehrerIn, HS – LehrerIn, SonderschullehrerIn Medizinisch – Technische Ausbildungen Labor, Physiotherapie, Diätdienst, Ergotherapie, Radiologisch -technischer Dienst,.. Kurzstudien an Universitäten ( BAC)

21 Technische Fachhochschulstudiengänge in Österreich Bauplanung u. Baumanagement (Graz) Elektronik (Wien) Mechatronik / Wirtschaft (Wels)

22 Wirtschaftliche Fachhochschulstudiengänge in Österreich Bank- u. Finanzwirtschaft (Wien) Internationale Wirtschaft u. Management (Kufstein) Internationale Wirtschaftsbeziehungen (Eisenstadt) Tourismusmanagement (Wien)

23 Fachhochschulstudiengänge für neue Medien in Österreich Software Engineering (Hagenberg) Telekommunikation und Medien (St. Pölten) Telekommunikantionstechnik und - systeme (Salzburg)

24 Fachhochschulen in OÖ. Software Engineering/ Hagenberg Software Engineering für Medizin/ Hagenb. Medientechnik und –design/ Hagenberg Sozialarbeit/ Linz Sozialmanagement/ Linz Produktion und Management/ Steyr Automatisierungstechnik/ Wels Öko-Energietechnik/ Wels

25 Entscheidungshilfen für BHS Wenn bereits ausgeprägte Berufsinteressen oder konkreter Berufswunsch vorhanden ist durch familiäre Hintergründe eine bestimmte Richtung vorgegeben ist Wenn jemand mit ziemlicher Sicherheit weiß, dass er/sie mit 19 eine Berufsausbildung absolviert haben möchte und sofort in den Beruf einsteigen möchte Wenn zu geringes Interesse an allgemeinbildenden Fächern besteht

26 Entscheidungshilfen für AHS Wenn die Entscheidung erst mit 18 getroffen werden soll Wenn ein Studium ( Universität, Fachhochschule) oder eine Kurzausbildung angestrebt wird Die AHS ist der kürzeste Weg zur Reifeprüfung! Untersuchungen von Berufsforschungsinstituten haben ergeben: Vor einer zu frühen Spezialisierung wird gewarnt - sie verhindert Flexibilität und Anpassung Welche speziellen Qualifikationen in weiterer Zukunft erforderlich sein werden, kann man nicht mit Sicherheit voraussagen, daher Betonung auf allgemeiner Ausbildung und Flexibilität

27 Aussage von CATR0 (Personalfindungsfirma): Wen kann man auch in Zukunft gut vermitteln? Allgemeinbildung: Fachwissen alleine genügt nicht (Aufstiegschancen oft nur bis in mittlere Positionen) Sprachgewandtheit: Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch Weitere lebende Fremdsprache(n) erwünscht

28

29

30 Internet-Adressen

31


Herunterladen ppt "14 Jahre! Welche Bildungsmöglichkeiten gibt es? Bildungsberatung November 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen