Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Logbuch und QSL-Karte DL7SP OV Überwald – F50 Holger Wendt DL7SP 04/2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Logbuch und QSL-Karte DL7SP OV Überwald – F50 Holger Wendt DL7SP 04/2009."—  Präsentation transkript:

1 Logbuch und QSL-Karte DL7SP OV Überwald – F50 Holger Wendt DL7SP 04/2009

2 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Logbuch (abgeleitet von Log, auch Logge; engl. log = [ursprünglich] Holzklotz) … bekam seinen Namen vom Messgerät Log (ein Messgerät zur Bestimmung der Fahrgeschwindigkeit von Wasserfahrzeugen) und ist ein Nachweis erfolgter Vorgänge ähnlich einem Tagebuch. Das Logbuch …

3 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Das Logbuch des Funkamateurs … … ist das Stationstagebuch, das ein Funkamateur freiwillig führen sollte. In besonderen Fällen können lizenzierte Funkamateure von der Bundesnetzagentur zum Führen eines Logbuches verpflichtet werden, um beispielsweise der Ursache von Funkstörungen auf den Grund gehen zu können.

4 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Welche Daten werden festgehalten? Datum, Uhrzeit (UTC), Frequenz, Rufzeichen der Gegenstation, Betriebsart und Rapporte sowie eigenes Call, Aufzeichnungen über Bedingungen, verwendete Sendeleistung, Antenne und so weiter.

5 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Möglichkeiten der Logbuchführung Klassisches Papier-Log Einfaches elektronisches Log (Logger32 u.a.) Contest-Log (UcxLog) Logbuch-Programm (HAM Office 4)

6 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Klassisches Papier-Log Vorteile – kein Computer – einfache Handhabung Nachteile – Auffinden von QSOs schwierig – Effizienz für Diplomanträge niedrig – Bleistift suchen – Kosten für neues Logbuch

7 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Typisches Logbuch … nächste Folie ->

8 …wie es nicht aussehen sollte! Holger Wendt DL7SP 04/2009

9 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Holger Wendt DL7SP 04/2009

10 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Elektronisches Logbuch Vorteile – effizientes Verarbeiten von QSOs – direktes Erfassen der Verbindungen – Sofortkontrolle auf Doppel-QSOs (bei Kontesten) – leichte Diplomeinreichung Nachteile – es ist ein PC erforderlich – evtl. Kosten für Software

11 Holger Wendt DL7SP 04/2009 elektronische Logbuch-Programme kostenlose Software: Logbuchsoftware Win Contest Logbuchsoftware UCX Log Logbuchsoftware Logger 32 Logbuchsoftware CT als WIN-Version Logbuchsoftware N1MM Logger (v.a. für Konteste) kommerzielle (kostenpflichtige) Software: Logbuchsoftware HAM Office 4 Logbuchsoftware Win-Test Logbuchsoftware AALog 3.0 Logbuchsoftware DX4WIN Logbuchsoftware TR.Log (Beispiele)

12 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Logbuch-Programm (Beispiel) HAM Office 4

13 Holger Wendt DL7SP 04/2009 QSL = Empfangsbestätigung Die Buchstabenkombination QSL ist ein Q-Code aus der Morsetelegrafie und bedeutet: QSL? Können Sie mir Empfangsbestätigung geben? QSL Ich gebe Ihnen Empfangsbestätigung.

14 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Die QSL-Karte (Beispiele)

15 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Die QSL-Karte schriftliche Bestätigung einer Amateurfunkverbindung informiert über Ausbreitungsbedingungen und Reichweite der Station Nachweis der getätigten Verbindungen für Diplome die interessante und vielfältige Aufmachung der Karten macht die Visitenkarte des Funkamateurs zum beliebten Sammlerobjekt eine nette Erinnerung an einen interessanten Kontakt und manchmal auch eine an ganz besondere Begegnungen

16 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Format der QSL Format: mind. Weltpostkarte 9 x 14 cm max. DIN A610 x 15 cm nicht zu dünn: g/m² unten 1 cm Rand frei lassen (magnetische Kodierung) Labels fest anbringen, 2 cm Rand von unten lassen

17 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Die QSL-Karte Sie enthält: eigenes Rufzeichen Informationen über den Funkamateur (Name, Adresse) die ITU-Zone hier: 28 die CQ-Zone hier: 14 QTH (Ort, Land oder die Provinz, Landesteil) Distrikt, Ortsverband der Amateurfunkorganisation (DOK) den IARU-Locator hier: JN49JO die Beschreibung der eigenen Funkstation (Geräte, Sendeleistungen, Antennen usw.)

18 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Die QSL-Karte Für die QSO-Bestätigung werden eingetragen: Rufzeichen der Gegenstation (Empfänger) (ggf. via Manager) Datum und Uhrzeit in UTC Frequenz (Band) (nicht Relaiskanal) Betriebsart Signal-Rapport Unterschrift des Operators

19 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Die QSL-Karte

20 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Empfänger Betriebsart DatumUhrzeit Band/QRGRapport Unterschrift

21 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Die QSL-Karte In einem via-Feld sollte nur dann ein Eintrag sein, wenn die QSL-Karte an einen QSL-Manager vermittelt werden soll. Ab und zu wird in diesem Feld fälschlicherweise das Rufzeichen von einer Relais-Station eingetragen, über die das QSO stattgefunden hat. Dies gehört hier nicht hin und führt oft zu Missverständnissen bei der Vermittlung und gegebenenfalls auch zu Fehlleitungen. Zusätzliche Informationen, wie z. B. besondere Grüße an den Operator, gehören in das Feld Bemerkungen/Remarks.

22 Holger Wendt DL7SP 04/2009 DOK muss eingedruckt sein, sonst offiziellen DARC-OV-Stempel anbringen! DIG: kein Kinder-Stempel oder Schreibmaschinendruck DARC: eigener Stempel muss Rufzeichen enthalten bei OV-Wechsel: Stempel anbringen QSL mit mehreren DOK: ungültig (Doppelmitgliedschaft VFDB/DARC!) Stationen im Ausland können keinen DOK vergeben!

23 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Vom Logbuch zur QSL-Karte manuelles Übertragen der Logbuch- (QSO)-Daten in die QSL-Karte Abgabe am nächsten OV-Abend beim QSL-Manager

24 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Vom Logbuch zur QSL-Karte oder: Daten aus dem elektronischen Logbuch verwenden:

25 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Versand der QSL-Karte Die Karten kann man – über Büro – direkt – über Manager oder per – eQSL versenden

26 Holger Wendt DL7SP 04/2009 eQSL keine Büro- oder Schreibarbeit kein Drucken kein Problem mit QSL-Managern keine QSL- und Porto-Kosten kein Betrug möglich, beide Stations-Daten werden verglichen und QSL wird verifiziert DXCC Award akzeptiert eQSL nicht, aber viele andere Diplom-Arten

27 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Fragen? ?

28 Holger Wendt DL7SP 04/2009 Danke für eure Aufmerksamkeit! Das wars…!


Herunterladen ppt "Logbuch und QSL-Karte DL7SP OV Überwald – F50 Holger Wendt DL7SP 04/2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen