Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

INTERAKTIONSFORMEN Tobias Jansing & Melf Stöcken.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "INTERAKTIONSFORMEN Tobias Jansing & Melf Stöcken."—  Präsentation transkript:

1 INTERAKTIONSFORMEN Tobias Jansing & Melf Stöcken

2 Inhaltsverzeichnis: Lochkarten Maus & Tastatur Joysticks & Gamepads etc. Controller Touchscreens & Tablets Kinect/Wii etc. Beispiele für Neuentwicklungen

3 -Erfunden 1888 von Hermann Hollerith -Karten aus Papier - werden mit Schreibmaschine ausgestanzt - kann von Lesegerät ausgelesen werden Lochkarte / Hollerith-Karte

4

5 Tastatur - Erste Schreibmaschine 1808 / erste wirkliche Tastatur 1939 von Konrad Zuse - Schreibmaschine: Beim Drücken einer Taste wird mechanisch ein Stempel auf das Papier gedrückt - Tastatur: Beim Drücken einer Taste wird eine bestimmte Zeile mit einer bestimmten Spalte in einer Matrix elektronisch verbunden - Jede Taste hat eine festgelegte Nummer, die vom PC erkannt wird

6 - Kugel an der Unterseite der Maus bewegt sich mit der Maus - Zwei Walzen registrieren dies für Bewegungen in X- und Y-Richtung - Heutzutage optische Mäuse – funktionieren mit Laser, der den Untergrund beleuchtet und einer Kamera, die die Bewegung registriert - Erste Maus gebaut 1963, präsentiert 1968 (Prototyp) Die Maus

7

8 Weitere Eingabegeräte (Joysticks, Gamepads) -Eingabegeräte z.B. für Spiele / Simulationen mit unterschiedlichen Aufgabenfelder und Fähigkeiten - Teilweise spezielle Geräte wie Lenkrad mit Pedalen usw.

9 - Eingabegeräte für spezielle Software (z.B. Audioprogramme) Controller

10 Touchscreens und Tablets - Induktive Touchscreens: Verwendung nur mit speziellem Stift möglich, wird z.B. für Grafiktabletts genutzt -Erster Touchscreen 1971, Dr. Sam Hurst - Verschiedene Technologien: - Resistive Touchscreens: Reagiert auf Druck (z.B. Kaffeemaschinen, Industrie- PCs, Informationsschalter, früher Smart- phones) - Oberflächen-kapazitive Touchscreens: Elektrisches Feld wird durch geringen Ladungstransport bei Berührung beeinflusst - Projiziert-kapazitive Touchscreens: Zwei Ebenen (hintere ist der Sensor, vordere ist der Treiber), Verwendung z.B. bei Smartphones oder Tablets)

11 Kinect, Wii etc. (Bewegungssensoren) - Verschiedene Eingabegeräte, die Bewegungen registrieren können - Kameraähnliche Systeme wie Kinect / Eyetoy scannen den Raum, Bewegungen des Benutzers werden erkannt - Wii: Der Controller sendet ein Infrarotsignal, welches durch eine Sensorleiste mit zwei Referenzpunkten die relative Lage des Controllers bestimmt - Playstation Move: Funktionsweise wie Motion Capturing mit der PlayStation Eye-Kamera

12 Beispiele für Neuentwicklungen - Da Vinci-Operationsroboter- Occulus Rift


Herunterladen ppt "INTERAKTIONSFORMEN Tobias Jansing & Melf Stöcken."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen