Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Médiation scolaire. Konflikt Definition: Definition: eine Interaktion zwischen zwei Aktoren, wobei mindestens ein Aktor eine Unvereinbarkeit im Denken,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Médiation scolaire. Konflikt Definition: Definition: eine Interaktion zwischen zwei Aktoren, wobei mindestens ein Aktor eine Unvereinbarkeit im Denken,"—  Präsentation transkript:

1 Médiation scolaire

2 Konflikt Definition: Definition: eine Interaktion zwischen zwei Aktoren, wobei mindestens ein Aktor eine Unvereinbarkeit im Denken, Vorstellen, Wahrnehmen, Fühlen und/oder Wollen mit dem anderen erlebt und eine Beeinträchtigung des Handelns erfolgt. eine Interaktion zwischen zwei Aktoren, wobei mindestens ein Aktor eine Unvereinbarkeit im Denken, Vorstellen, Wahrnehmen, Fühlen und/oder Wollen mit dem anderen erlebt und eine Beeinträchtigung des Handelns erfolgt.

3 KONFLIKT 2 Komponenten 2 Komponenten Gefahr Gefahr Chance Chance

4 Mediation : Definition Mediation = freiwillige Interaktion zwischen zwei Konfliktparteien, die zur Befriedung eines Konflikts eine neutrale Drittperson als prozessverantwortlich einbeziehen Mediation = freiwillige Interaktion zwischen zwei Konfliktparteien, die zur Befriedung eines Konflikts eine neutrale Drittperson als prozessverantwortlich einbeziehen medius = der in der Mitte medius = der in der Mitte

5 ZIEL der Mediation Herstellen einer WIN – WIN Situation

6 Unser Peace Force® Projekt Im Schülerparlament von den Schülern vorgeschlagen Im Schülerparlament von den Schülern vorgeschlagen Organisiert von den Lehrern der Primarschule Bridel und dem SCRIPT Organisiert von den Lehrern der Primarschule Bridel und dem SCRIPT Eingeführt von Roland Gerber (Schweiz) Eingeführt von Roland Gerber (Schweiz)

7 Ausgangslage Die meisten Kinder und Jugendlichen kennen keine Möglichkeiten, wie sie sich in Konfliktsituationen verhalten müssen, damit ein Streit ohne Verlierer beendet werden kann. Die meisten Kinder und Jugendlichen kennen keine Möglichkeiten, wie sie sich in Konfliktsituationen verhalten müssen, damit ein Streit ohne Verlierer beendet werden kann.

8 Noch immer gilt: Der Stärkere gewinnt – der Schwächere muss nachgeben Diese Mentalität wird unterstützt durch die Verherrlichung von Gewalt in Computer- und Videospielen. Diese Mentalität wird unterstützt durch die Verherrlichung von Gewalt in Computer- und Videospielen. So werden den Kindern und Jugendlichen gewalttätige Konflikt- Lösestrategien vorgelebt und damit für legitim erklärt. So werden den Kindern und Jugendlichen gewalttätige Konflikt- Lösestrategien vorgelebt und damit für legitim erklärt.

9 …aber muss das so sein ?

10 UND WIR…? In Konfliktsituationen sind Lehrpersonen und Eltern oft hilflos und ohnmächtig, denn auch sie haben nicht gelernt, das konstruktive Potential eines Konfliktes zu nutzen. In Konfliktsituationen sind Lehrpersonen und Eltern oft hilflos und ohnmächtig, denn auch sie haben nicht gelernt, das konstruktive Potential eines Konfliktes zu nutzen. Und wir Erwachsenen setzen noch allzu oft Autorität ein, um einen Konflikt zu schlichten. Und wir Erwachsenen setzen noch allzu oft Autorität ein, um einen Konflikt zu schlichten. (R.Gerber, in Defintion von Peace Force als System; (R.Gerber, in Defintion von Peace Force als System;

11 Ein systemisch vernetztes Verfahren? Um gut zu funktionieren muss dieses Verfahren von den Eltern, den Lehrern und den Schülern unterstützt werden. (Herr Gerber betont dies immer wieder) Um gut zu funktionieren muss dieses Verfahren von den Eltern, den Lehrern und den Schülern unterstützt werden. (Herr Gerber betont dies immer wieder) Lets work together!

12 Peace Force : ZIELE Kinder, Jugendliche lernen eigenständig und eigenverantwortlich -ohne Zutun der Lehrer- mediativ Streit schlichten (Win – Win) Kinder, Jugendliche lernen eigenständig und eigenverantwortlich -ohne Zutun der Lehrer- mediativ Streit schlichten (Win – Win) entwickeln soziale Kompetenzen entwickeln soziale Kompetenzen Eltern und Lehrer lernen ebenso eine mediatives Konfliktlösungsverfahren kennen Eltern und Lehrer lernen ebenso eine mediatives Konfliktlösungsverfahren kennen Allgemein: Gewalt an und in der Schule wird thematisiert und proaktiv angegangen Allgemein: Gewalt an und in der Schule wird thematisiert und proaktiv angegangen

13 Peace Force bietet: Ausbildung der Schüler zu Streitschlichtern Ausbildung der Lehrer dieser Schule Begleitung der Schlichter durch speziell ausgebildete Lehrer (Projektbegleiter) Informationsabend und Einführung der Eltern in das Konzept der Mediation

14 Ablauf der Ausbildung Auswahl der Kandidaten: 1 Stunde pro Klasse Auswahl der Kandidaten: 1 Stunde pro Klasse Ausbildung der SchülerInnen: 4 x 2 Stunden Ausbildung der SchülerInnen: 4 x 2 Stunden Vorführung des Gelernten: 1 Stunde pro Klasse Vorführung des Gelernten: 1 Stunde pro Klasse LehrerInnenfortbildung zur Theorie der Mediation: 4 Stunden LehrerInnenfortbildung zur Theorie der Mediation: 4 Stunden LehrerInnenfortbildung für BeratungslehrerInnen: 3 Stunden LehrerInnenfortbildung für BeratungslehrerInnen: 3 Stunden Besprechung der Weiterführung mit den BeratungslehrerInnen: 2 Stunden Besprechung der Weiterführung mit den BeratungslehrerInnen: 2 Stunden Elternabend: 1-2 Stunden Elternabend: 1-2 Stunden

15 Das Peace Force® Verfahren ist strukturiert durch eine Abfolge von Karten Vorteile: * die Schlichtung verläuft immer auf dieselbe Art und Weise * Die Strukturierung ist eine große Hilfe um die Schlichtung nach den Grundregeln der Mediation zu gestalten

16 VIDEO VIDEO

17 Strukturierung durch die Karten 1. Sich vorstellen 2. Regeln und Beachten der Regeln (die Schlichter müssen auf dem Beachten der Regeln bestehen) Regeln 3. Was ist passiert ? (Ich-Botschaften) 4. Der andere muss das Gesagte wiederholen (Ich habe gehört, dass …) 5. Gemeinsames Suchen nach einer Lösung 6. Vereinbarung schriftlich festhalten

18 DISKUSSION DISKUSSION

19 Konfliktursachen PF.doc Konfliktursachen PF.doc Konfliktursachen PF.doc Konfliktursachen PF.doc Peace-Force für Konflikte LP SS.doc Peace-Force für Konflikte LP SS.doc Peace-Force für Konflikte LP SS.doc Peace-Force für Konflikte LP SS.doc Ausbildungsvertrag mit Logo neu.doc Ausbildungsvertrag mit Logo neu.doc Ausbildungsvertrag mit Logo neu.doc Ausbildungsvertrag mit Logo neu.doc Verlauf einer Schlichtung.doc Verlauf einer Schlichtung.doc Verlauf einer Schlichtung.doc Verlauf einer Schlichtung.doc

20 Ethische Diskursregeln Hör zu ! Hör zu ! Sprich anständig ! Sprich anständig ! Sei ehrlich ! Sei ehrlich ! Lass aussprechen ! Lass aussprechen ! Finde Lösungen ! Finde Lösungen !


Herunterladen ppt "Médiation scolaire. Konflikt Definition: Definition: eine Interaktion zwischen zwei Aktoren, wobei mindestens ein Aktor eine Unvereinbarkeit im Denken,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen