Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SOZIALWISSENSCHAFTLICHER ZWEIG Sozialkunde. Sozialwissen- schaftlicher Zweig Sozialwissen- schaftlicher Zweig Sprachlicher Zweig Sozialkunde in den Klassen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SOZIALWISSENSCHAFTLICHER ZWEIG Sozialkunde. Sozialwissen- schaftlicher Zweig Sozialwissen- schaftlicher Zweig Sprachlicher Zweig Sozialkunde in den Klassen."—  Präsentation transkript:

1 SOZIALWISSENSCHAFTLICHER ZWEIG Sozialkunde

2 Sozialwissen- schaftlicher Zweig Sozialwissen- schaftlicher Zweig Sprachlicher Zweig Sozialkunde in den Klassen 8 – 10: 2 Stunden und 1 Profilstunde (10. Kl.) (11, 12 möglich) Kernfach Sozialpraktische Grundbildung in den Klassen 8 – 10: 2 Stunden Vorrückungsfach Sozialkunde in der Klasse 10 1 Stunde (11,12 möglich) Vorrückungsfach Stundentafel

3 Pädagogik & Psychologie, v.a. Entwicklungs- psychologie Pädagogik & Psychologie, v.a. Entwicklungs- psychologie Soziologie Medien- kunde Ernährung und Gesundheit Kommuni- kation und Konflikt Kommuni- kation und Konflikt Inhalte und Themen Politik: Systeme und Theorien: kommunal; regional; national; international Politik: Systeme und Theorien: kommunal; regional; national; international

4 Sozialkunde (2 Std.) Sozialpraktische Grundbildung (2 Std.) Sozialpraktische Grundbildung (2 Std.) 1. Toleranz und soziale Integration (Randgruppen, Vorurteile usw.) 2. Politische Ordnung in Bayern 3. Medien in unserer Gesellschaft 4. Europa heute 5. Veränderung der Geschlechterrollen 1. Kindheit und Entwicklung 2. Kommunikation und Manipulation Projekt: Soziales Lernen Inhalte – ein Beispiel 9. Klasse WSG/S

5 2 Stunden Sozialkunde 2 Stunden Sozialpraktische Grundbildung 2 Stunden Sozialkunde 2 Stunden Sozialpraktische Grundbildung (+ 1) Profilstunde Sozialkunde Beispiel für die Nutzung der Profilstunde in der 10. Klasse

6 Methoden Materialgestütztes und kompetenzorientiertes Arbeiten Die SchülerInnen arbeiten selbstständig oder im Team und …werten aus …recherchieren …befragen …beurteilen …präsentieren …diskutieren Die SchülerInnen arbeiten selbstständig oder im Team und …werten aus …recherchieren …befragen …beurteilen …präsentieren …diskutieren

7 Praxisbezug Besuch von Ausstellungen, z.B. häusliche Gewalt Besuch von Einrichtungen, z.B. Landshuter Werkstätten, Haus International, usw. Rechercheaufgaben außerhalb der Schule, z.B. im Supermarkt Praktische Übungen, z.B. Rollstuhltest Praktische Übungen, z.B. Rollstuhltest Einladung von Referenten aus der Praxis, z.B. Frauenhaus, Altenpflegeschule, FH, Netzwerk, Polizei, Jugendamt

8 15 Arbeitstage, überwiegend in den Osterferien und 7 Arbeitstage nach den Osterferien Einrichtungen Eigeninitiative Praktikumsbericht Anrechnung von schulischem Engagement, z.B. bei Tutoren, Streitschlichtern, Jung trifft Alt, Lesepaten usw. Einrichtungen der Krankenversorgung (Krankenhäuser, mobile Dienste) Altenbetreuung (Heime, mobile Dienste, Tagespflege) integrative Kindergärten, Behinderteneinrichtungen, usw. Soziales Praktikum

9 Fazit Unterstützt sowohl Jungs als auch Mädchen … - durch Vermittlung von wichtigen Kompetenzen für Abitur, Studium und Beruf - bei der Orientierung in einer komplexen Umwelt - auf dem Weg zum mündigen, engagierten und kritischen Bürger

10


Herunterladen ppt "SOZIALWISSENSCHAFTLICHER ZWEIG Sozialkunde. Sozialwissen- schaftlicher Zweig Sozialwissen- schaftlicher Zweig Sprachlicher Zweig Sozialkunde in den Klassen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen