Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen zum Info-Vortrag der ReWiG Allgäu eG Roland Wiedemeyer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen zum Info-Vortrag der ReWiG Allgäu eG Roland Wiedemeyer."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen zum Info-Vortrag der ReWiG Allgäu eG Roland Wiedemeyer

2 Zukunftsfähigkeit = Wertewandel

3 Vision: Eine Region in Balance. Ein souveränes Allgäu im Jahr (2015?) Die Bewohner des Allgäus ( Menschen) leben: In einer sorgenfreien und lastenfreien Grundversorgung bezüglich Lebensmittel, Wohnraum, Gesundheit (Kleidung, Mobilität, Kommunikation, Energie). Energien/Leistungen fließen innerhalb der Region. Die Region Allgäu ist mit anderen Regionen weltweit vernetzt. Es gibt keine Überschussproduktionen mehr, außer derjenigen, für die ein direkter Tausch mit einer oder mehreren anderen Regionen vereinbart ist.

4 Was ist die ReWiG Allgäu? Die Genossenschaft Die Bürgerbeteiligung Der Marktplatz

5 Sinn und Zweck der Genossenschaft ist nicht ein möglichst hohes Betriebsergebnis, sondern die Förderung des Gemeinwohls der Mitglieder.

6 Kernteam Mitglieder-Versammlung (stimmberechtigte Mitglieder) Vorstand (Geschäftsführung) Aufsichtsrat (Kontrolle) Wahl

7

8 ReWiG Projekte Nun wird es konkret: 1.Projekt: Hochbeete in (50) Allgäuer Kommunen 2.Das ReWiG Zentrum in Buchenberg 3.Die ReWiG Akademie Entscheidungen auf der außerordentlichen Generalversammlung am

9

10 Überschuss AusschüttungRe-Investition

11 Mindelheim Landsberg Immenstadt Marktoberdorf Kaufbeuren Kempten Memmingen Bad Wörishofen Bad Grönenbach Allgäu

12 Was läuft schief? Wie können wir es besser machen? Die Genossenschaft Die Bürgerbeteiligung Der Marktplatz

13

14 Die Gemeinwohl-Matrix Unternehmerischen Beitrag zum Gemeinwohl definieren & messen

15 Funktion/ Sinn der Matrix Herzstück der Gemeinwohl-Ökonomie Ziel: Werte für gelingende Beziehungen in den Mittelpunkt des Wirtschaftens bringen Soll diesen unternehmerischen Erfolg messbar und transparent machen Ziel: Matrix wird zur Hauptbilanz, Finanzbilanz nur Nebenbilanz Gemessen werden nur freiwillige Leistungen über dem gesetzlichen Standards 15

16 Aufbau der GW-Matrix X-Achse: fünf Gemeinwohl-Werte Y-Achse: Berührungsgruppen vom Unternehmen Schnittstelle: Wie kann Wert X im Kontakt mit Berührungsgruppe Y gelebt werden? Generalkriterien, möglichst umfassend, Konkretisierung in den Factsheets, Pro Kriterium max. 100 Punkte erreichbar, zusammen Punkte möglich, Gemeinwohlzahl soll auch farblich sichtbar sein 16

17 Gemeinwohl-Matrix 17

18 Klare Erkennbarkeit 18

19 Nach ReWiG-Kriterien / Gemeinwohl-Bilanz zukunftsfähig ausgerichtet Transparente Berichterstattung Professionell geführt

20 Produzent GenussrechtsinhaberIn = Kunde =Prosument* *Alvin Toffler, 1988

21 Was läuft schief? Wie können wir es besser machen? Die Genossenschaft Die Bürgerbeteiligung Der Marktplatz

22 Getreide und Brot Gemüse Schulen Schuhe Autos Kleidung Stromnetz Fabriken Energie Handwerker Menschen Gesundheit Getreide und Brot Gemüse Schulen Schuhe Autos Kleidung Stromnetz Fabriken Energie Handwerker Menschen Gesundheit Realo Markt Euromarkt

23 Realo-Konto

24 20% Sicherheit80% Kreditrahmen Realo-Konto

25 Realo- Schöpfung Weitere Schöpfungsmöglichkeiten durch Zeitpunkte! (Mitarbeit in Gemeinschaftsprojekten der ReWiG) Entscheid auf der außerordentlichen Generalversammlung am

26

27

28

29 2 Konten Das Realokonto, weitere Details werden angezeigt wenn Sie auf die Lupe klicken Das Zeitpunktekonto, weitere Details werden angezeigt wenn Sie auf die Lupe klicken

30 Umtausch

31 Bürgerbeteiligung Euro-Raum Marktplatz Realo-Raum

32 Aktiv werden – wie kann ich mitmachen? Mitglied der Genossenschaft 100,- Geno-Anteil 90 EUR Jahresgebühr Mitbestimmungsrecht in der Genossenschaft Beitrittserklärungen auf TeilnehmerIn am Marktplatz 1,5% Transaktionsgebühr 0,5% Umlaufsicherung p.M. Privates und/oder gewerbliches Konto Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Peter Scharl Bürgerbeteiligung durch Genussrechte 1.000,- Euro pro Genussrecht Finanzierung der Beteiligungen der ReWiG Allgäu eG Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Roland Wiedemeyer allgaeu.de

33 Nächste Veranstaltungen: :30Markttraining, in Kempten, Haus International :30Wirtschaft neu gestalten, in Kempten, Haus International

34 Copyrights München: Herbert Liebhard - lab2000; Bäcker: © OSCAR – Fotolia.com; Gärtner: © OSCAR – Fotolia.com; Bohrer: © martintu – Fotolia.com; Solar: © guukaa – Fotolia.com; Schreiner: © mankale – Fotolia.com; Geld: © ElenaR – Fotolia.com; Zeichnung: © H-J Paulsen – Fotolia.com; Weberei: © Kowalewski – Fotolia.com; Solar/Windkraft: Thorsten Ulbricht – Fotolia.com; Euro/ Bankhaus FFM: Britta-Marei Lanzenberger; Formel: © Lasse Kristensen – Fotolia.com; Geld als Maßstab: © Birgit Reitz-Hofmann – Fotolia.com; Geld als Aufbewahrung: © svort – Fotolia.com; Ökologisch: © DLeonis – Fotolia.com; Lernfähig: © Christian Schwier – Fotolia.com; Müllabfuhr: © Frank-Peter Funke – Fotolia.com; Wasser: © Mardre – Fotolia.com; Transparent: © Gabi Günther – Fotolia.com; Tauschmittel: © pix4U – Fotolia.com; Supermarkt: © Eisenhans – Fotolia.com; Schweinchen: © Chris Brignell – Fotolia.com; Genussrecht: Pixelbliss– Fotolia.com; Alte Dame: © Konstantin Sutyagin – Fotolia.com; Staubsaugen: Microsoft; Wegweiser: Microsoft; Landkarten: google maps; Häuser (Miete): Britta-Marei Lanzenberger; Geldscheine: Microsoft; Traktor: Thaut Images – Fotolia.com, Bäckerei: © contrastwerkstatt - Fotolia.com; Landwirt, Landwirtschaft: © Robert Kneschke – Fotolia.com; 50-Euro-Schein: © Benjamin Klack - pixelio Gestaltung und Umsetzung der Präsentation:

35 Weitere Informationen zum Konzept unter regionale-wirtschaftsgemeinschaft.info Konzept von Anna-Lisa Schmalz und Tim Reeves

36 Infos zur ReWiG Allgäu eG Fragen zur ReWiG Allgäu eG Oder persönlich Roland Wiedemeyer 08268/


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen zum Info-Vortrag der ReWiG Allgäu eG Roland Wiedemeyer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen