Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Arbeitskreis Neue Medien / IPTS 2002 Horst-Michael Schmidt Heinz Schlüter Eckardt Wiese Karsten Hiller.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Arbeitskreis Neue Medien / IPTS 2002 Horst-Michael Schmidt Heinz Schlüter Eckardt Wiese Karsten Hiller."—  Präsentation transkript:

1

2 Arbeitskreis Neue Medien / IPTS 2002 Horst-Michael Schmidt Heinz Schlüter Eckardt Wiese Karsten Hiller

3

4 Was ist Technik ?

5 Technik ist fester Bestandteil der Menschheitsgeschichte

6 Technik entsteht immer durch menschliche Wünsche

7 Warum Technikunterricht ?

8 Wer Technik versteht, kann Gebrauchsgegenstände aus verschiedenen Werkstoffen selbst herstellen

9 Wer Technik versteht, kann Werkzeuge, Geräte und Maschinen fachgerecht bedienen und warten

10 Wer Technik versteht, kann technische Lösungen entwickeln, verbessern und bewerten

11 Wer Technik versteht, kann Kaufentscheidungen treffen

12 Womit befassen wir uns im Technikuntericht?

13 Maschinen Werkstoffe Holz, Metall, Kunststoff

14 Nachrichtenübermittlung Automatisierung

15 Technisches Zeichnen Brückenbau

16 Energie Auto und Umwelt Fliegen in Natur und Technik

17 planen, berechnen, zeichnen mit Fachbegriffen umgehen

18 Beispiel Thema Maschinen:

19 Historische Entwicklung der Maschine

20 Wie funktionieren Maschinen

21 Modellkonstruktionen, Funktionsprinzipien

22 Montage, Demontage, Remontage, Wartung

23 technische Machbarkeit abschätzen naturwissenschaftliche Grundlagen berücksichtigen an die Umwelt denken mit Rohstoffen sparsam umgehen den Menschen schützen gesellschaftliche Auswirkungen im Blick haben Das Entwickeln von Maschinen und der Umgang mit ihnen heißt

24 Leistungsbewertung Unterrichtsbeiträge Praktische Arbeiten Klassenarbeiten

25 Interesse am Konstruieren und Experimentieren hast Spaß an handwerklichen Tätigkeiten besitzt technisches Fingerspitzengefühl und Geduld mitbringst gern technische Probleme löst dann ist Technik DEIN Fach Wenn du

26 Konzeption: Arbeitskreis Neue Medien / IPTS 2002 Horst-Michael Schmidt Heinz Schlüter Eckardt Wiese Karsten Hiller Ausführung: Horst-Michael Schmidt Abbildungen: Verlag Das Beste, Aus der Steinzeit in den Weltraum, Stuttgart Bleher u.a: umwelt:Technik, Stuttgart Version 12/2002HeinzSchlüter, Fotodokumentation

27 40 Unterrichtswochen -jeweils 4 Stunden -ergibt 160 Stunden Unterricht eine Einheit dauert ca. 6-8 Wochen - d.h. max. 32 Stunden -ergibt 5 Einheiten pro Schuljahr

28 Im 7. Jahrgang: Werkstoff Holz, Entwicklung und Einsatz von Maschinen: Getriebelehre –Rädergetriebe, Bautechnik, Grundbegriffe des Technischen Zeichnens, Projektionsarten, Elektrotechnik Grundlagen

29 Im 8. Jahrgang Werkstoff Metall, Getriebelehre-Viergelenkketten, Nachrichtenübermittlung, Serienfertigung, Technisches Zeichnen : Drei-Tafel-Projektion, Bemaßung

30 Im 9. Jahrgang Autotechnik Energietechnik Elektronik Grundlagen Flugtechnik HS9 nochmals Techn. Zeichnen: Kreisprojektion, Schnitte, Abwicklungen

31 Im 10. Jahrgang Techn. Zeichnen: Kreisprojektion, Schnitte, Abwicklungen Steuern und Regeln Elektronik II Metall II Vorbereitung auf die Abschlussprüfung

32

33

34


Herunterladen ppt "Arbeitskreis Neue Medien / IPTS 2002 Horst-Michael Schmidt Heinz Schlüter Eckardt Wiese Karsten Hiller."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen