Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Flexibilisierung der Arbeitswelt und ihre Auswirkungen auf Zufriedenheit,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Flexibilisierung der Arbeitswelt und ihre Auswirkungen auf Zufriedenheit,"—  Präsentation transkript:

1 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Flexibilisierung der Arbeitswelt und ihre Auswirkungen auf Zufriedenheit, Gesundheit und Leistungsbereitschaft Anja R ö diger (1,2), Thomas Rigotti (1), Gisela Mohr (1) (1) Universit ä t Leipzig, Arbeits- und Organisationspsychologie (2) Universit ä t Halle, Klinik f. Psychiatrie und Psychotherapie

2 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Pilot-Studie des PSYCONES-Projektes Leiharbeit in Deutschland Stichprobenbeschreibung Unterschiede zwischen verschiedenen Sektoren Zusammenfassung und Diskussion Gliederung

3 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Leiharbeit in Deutschland Die Leiharbeit kann als Dienstleitung in Deutschland auf eine über 40 jährige Geschichte zurückblicken 1972: Gesetz zur Regelung der gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung (AÜG) Die Leiharbeitsfirma ist der Arbeitgeber Überlassungshöchstdauer: von ursprünglich 3 Monaten auf 24 Monate (seit 2002) Nach 12 Monaten im Entleihbetrieb müssen Leiharbeiter Stammarbeitern gleichgestellt werden

4 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Leiharbeit in Deutschland Die Leiharbeitsfirma muss das Einkommen garantieren, auch wenn keine Arbeit vorhanden ist Verbot von Leiharbeit im Baubereich Es gibt noch keine geregelte Arbeitnehmer- vertretung für Leiharbeiter. Im Entleihbetrieb dürfen sie nicht an der Gewerkschaft (oder Personalrat) partizipieren In Europa Verdopplung der Leiharbeiter in den letzten zehn Jahren. In Deutschland geringere Zunahme. Aktueller Anteil an sozialvers.pflichtigen Arbeitn.: 1,28% (2001)

5 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Arbeitsbelastung Komplexität Autonomie Employability Unsicherheit Arbeitszufriedenheit TurnoverInvolvement Commitment Leistungsbereitschaft Gesundheit (GHQ) Krankenhaus Einzelhandel Leiharbeit SektorVertrag befristet unbefristet

6 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Stichprobenbeschreibung

7 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Ergebnisse ArbeitsbelastungKomplexitätAutonomie KrankenhausEinzelhandelLeiharbeit ** n.s. ** n.s. **n.s.

8 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Ergebnisse EmployabilityUnsicherheitArbeitszufriedenheit KrankenhausEinzelhandelLeiharbeit ** n.s. ** * * * n.s. ** n.s.

9 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Ergebnisse InvolvementCommitmentTurnover KrankenhausEinzelhandelLeiharbeit n.s. * * * ** n.s. * ** n.s.

10 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Ergebnisse LeistungsbereitschaftGHQ KrankenhausEinzelhandelLeiharbeit n.s.

11 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Zusammenfassung und Diskussion ArbeitsbelastungenKomplexität Autonomie Arbeitsplatzunsicherheit Unzufriedenheit Leiharbeiter schätzten ihre Arbeitsbelastungen, die Komplexität ihrer Arbeit und das Ausmaß ihrer Autonomie auf der Arbeit als niedriger im Vergleich zu die beiden Vergleichsgruppen ein. Gleichzeitig berichten Sie aber auch eine höhere Arbeitsplatzunsicherheit und größere Unzufriedenheit. InvolvementCommitment Involvement Turnover-Intention Das Involvement und Commitment von Leiharbeitern liegt unter den Werten der Vergleichsgruppen. Lediglich Leiharbeiter mit befristeten Verträgen gaben tendenziell höheres Involvement an als Arbeitnehmer aus dem Einzelhandel (befristet). Leiharbeiter zeigten zudem eine höhere Turnover-Intention bei unbefristeten Verträgen.

12 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Leistungsbereitschaft Während die Leistungsbereitschaft im Einzelhandel und Krankenhaus bei befristeten Verträgen abnimmt, scheint die Vertragsart bei Leiharbeitern keine Rolle zu spielen. gesundheitlichen Beeinträchtigung Bezüglich der gesundheitlichen Beeinträchtigung konnten keine substantiellen Unterschiede gefunden werden. Die Art des Vertrages (befristet vs. unbefristet) scheint für Leiharbeiter eine geringere Rolle zu spielen. Zusammenfassung und Diskussion

13 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Ausblick Lassen sich die Ergebnisse bei einer größeren Stichprobe replizieren? Unterscheiden sich Leiharbeiter von anderen Formen flexibler Arbeitsmodelle? Welche Rolle spielen unterschiedliche psychologische Verträge bei verschiedenen Vertragsformen? Wie lassen sich Zeitarbeitsstellen arbeitspsychologisch positiv gestalten?

14 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Arbeitsbelastung Alpha=.70 63%

15 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Komplexität 64% Alpha=.71

16 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Autonomie 50% Alpha=.67

17 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Unsicherheit 78% Alpha=.86

18 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Employability 58% Alpha=.76

19 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Arbeitszufriedenheit 63% Alpha=.84

20 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Involvement 45%Alpha=.75

21 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Commitment 60% Alpha=.85

22 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Turnover 61% Alpha=.78

23 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Leistungsbereitschaft 39% Alpha=.79

24 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit GHQ

25 9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit GHQ 33%Alpha=.80


Herunterladen ppt "9. Dresdner Symposium für Psychologie der Arbeit - Flexibilisierung der Arbeit Flexibilisierung der Arbeitswelt und ihre Auswirkungen auf Zufriedenheit,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen