Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GfK Custom Research North America FUTURE BUY Mike Kassab 7 October 2009 Supermarkt 1.0: Wie neue Technologien die Handelswelt verändern.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GfK Custom Research North America FUTURE BUY Mike Kassab 7 October 2009 Supermarkt 1.0: Wie neue Technologien die Handelswelt verändern."—  Präsentation transkript:

1 GfK Custom Research North America FUTURE BUY Mike Kassab 7 October 2009 Supermarkt 1.0: Wie neue Technologien die Handelswelt verändern

2 2 GfK Austria – Custom ResearchAPA-EBC-Event: Supermarkt 1.0 Mag. Robert Madas Der traditionelle Shoppingprozess war linear Sehen des Produktes Aussuchen: Vertriebsweg, Geschäft & Produkt Kauf Ziel Marketing Pull Handelsketten Push Das Marketing hatte die Zügel in der Hand – Es lockte potentielle Käufer in den Handel (Pull) wo die Händler übernommen und den Deal in Store abgeschlossen haben (Push)...all das hat sich jedoch verändert

3 3 GfK Austria – Custom ResearchAPA-EBC-Event: Supermarkt 1.0 Mag. Robert Madas Der neue Shoppingprozess: neue Pathways to Purchase Online Flyers Direct Mail Handy POS Word of Mouth TV Radio Mehr Touch Points, personalisiert und speziell abgestimmt auf die Produktkategorie und den Kaufanlass

4 4 GfK Austria – Custom ResearchAPA-EBC-Event: Supermarkt 1.0 Mag. Robert Madas Vom Konsumenten initiierte Touch Points – Kategorie Personal Care 49% 54% 49% 47% Google/andere – Produkt Info Wurfsendung/Flyers Meinung von Freunden/Familie/Kollegen Produktverpackung 48% Google/andere – andere Info POS Displays Produktproben Produktliteratur Verkaufspersonal Produktdemos/-klassen Info Stände Info Kiosks Info Ausstrahlung 47% 42% 38% 36% 33% Direct mail Flyers – von Handelsketten Flyers in Zeitungen – von Handelsketten Flyers in Zeitungen – von Marken Direct mail Flyers – von Marken 44% 46% 49% Shopping Seiten – z.B. Amazon Handelsketten Websites Marken Websites Preis/Preisnachlass Websites Ebay, etc. Meinung des Konsumenten Flyers online Nachrichten/Magazine Spezifische Interessensgruppen Regionale Kommunikation Social media 47% 46% 43% 39% 38% 36% 35% 30% 29% Konsumenten Touch Points ONLINE PRINT POS WORD OF MOUTH

5 5 GfK Austria – Custom ResearchAPA-EBC-Event: Supermarkt 1.0 Mag. Robert Madas Multi Media / Multi Channel Marketing

6 6 GfK Austria – Custom ResearchAPA-EBC-Event: Supermarkt 1.0 Mag. Robert Madas Wer ist Herr der Kommunikation? Brand Con- sumer Unabh. Medien Unabh. Medien In der Vergangenheit: Con- sumer

7 7 GfK Austria – Custom ResearchAPA-EBC-Event: Supermarkt 1.0 Mag. Robert Madas Con- sumer Wer ist Herr der Kommunikation? Heute: Brand Unabh. Medien Unabh. Medien

8 8 GfK Austria – Custom ResearchAPA-EBC-Event: Supermarkt 1.0 Mag. Robert Madas Social Media in Österreich – Me too, oder echter Nutzen? erkennen einen echten und großen Nutzen in der Gruppe der unter 29 jährigen der Online-Bevölkerung nutzen Social Networks 3,2 Millionen Menschen

9 9 GfK Austria – Custom ResearchAPA-EBC-Event: Supermarkt 1.0 Mag. Robert Madas Social Media und Unternehmen der Social Media Nutzer kennen Firmenprofile davon sind Fan eines Unternehmensprofils

10 Die Entwicklung eines neuen Konsumenten Wie das Internet die heutige Konsumkultur geprägt hat

11 11 GfK Austria – Custom ResearchAPA-EBC-Event: Supermarkt 1.0 Mag. Robert Madas Xtreme Shopping ist eine kulturelle Bewegung Xtreme Shoppers Traditionell Xtreme Shopper Verhalten Xtreme Shopper Neigungen Traditionalisten Wie viele zeigen Verhalten? Rund ein Drittel der Bevölkerung Xtreme S. Neigungen

12 Surft die extra mile Bei all den Einkaufsmöglichkeiten, die mir zur Verfügung stehen, ist es heutzutage viel einfacher, die richtigen Produkte und Dienstleistungen zum besten Preis zu finden Ich nutze neue Wege und neue Informationsquellen um die Dinge zu finden, die ich brauche 70% 73%

13 Handelsketten, Werbung und Marken haben weniger Einfluss auf meine Einkaufsentscheidung als jemals zuvor Ich lerne wie man besser und effizienter einkauft als früher Ich habe mehr Kontrolle als früher, wenn es darum geht, die für mich besten Produkte und Dienstleistungen auszuwählen Der Konsument hat gefühlte Kontrolle GfK Future Buy Studie (Österreich) 40% 53% 61%

14 Lesen von Erfahrungsberichten anderer (z.B.: Blogs/Foren) Gezielte Suche nach dem günstigsten Preis/Angebot Einholen von Informationen zum Produkt / zur Dienstleistung Das Internet als Informationsquelle GfK Future Buy Studie (Österreich) 58% 74% 91% 36% 46% 56%

15 15 GfK Austria – Custom ResearchAPA-EBC-Event: Supermarkt 1.0 Mag. Robert Madas Wer ist der typische Xtreme Shopper? Gibt es ihn überhaupt?

16 16 GfK Austria – Custom ResearchAPA-EBC-Event: Supermarkt 1.0 Mag. Robert Madas Loyalität schwindet – die Herausforderung an allen Fronten Handelsketten Bessere Belohnungs- und Loyalitätssysteme notwendig Loyalität sinkt – shopping around nimmt zu Aufkommende Abneigung gegenüber Club-Karten: Bringts mir wirklich was? Marken Geringere Markenloyalität - aufkommender Trend: Private Labels Konsumenten: Eigenmarken stellen eine gute Alternative dar

17 17 GfK Austria – Custom ResearchAPA-EBC-Event: Supermarkt 1.0 Mag. Robert Madas … Die Zukunft des Einkaufens … ?

18 Robert Madas Phone Vielen Dank!


Herunterladen ppt "GfK Custom Research North America FUTURE BUY Mike Kassab 7 October 2009 Supermarkt 1.0: Wie neue Technologien die Handelswelt verändern."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen