Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Multimediale Angebote für Kinderhotels Peter Rass.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Multimediale Angebote für Kinderhotels Peter Rass."—  Präsentation transkript:

1 Multimediale Angebote für Kinderhotels Peter Rass

2 Übersicht der Präsentation 1. Die Kinderhotels - eine Erfolgsstory 2. Forschungsfragen und -design 3. Managerbefragung 4. Expertengespräche 5. Diskussion

3 Smileys Windelskischule..das Smileyplexx... Hokus-Pokus-Zauberschule Fred`s Swim Academy 1. Die Kinderhotels - eine Erfolgsstory

4 2. Forschungsfragen Gibt es von Seiten der Kinderhotel Manager Interesse multimediale Angebote in das bestehende Freizeitangebot zu integrieren? Ist die Bereitschaft zur Investition in multimediale Angebote für Kinder abhängig von der Größe (Kategorie) des Unternehmens?

5 2.1 Forschungsdesign Managerbefragung - Vollerhebung mittels standardisierten Onlinefragebogen (n=70) Expertengespräche - Leitfadengespräche mit ausgewählten Managern (n=4) Untersuchungszeitraum: April bis Mai 2002

6 Rücklaufquote je Kategorie Gesamtrücklaufquote = 44 % = 30 % = 51 % = 40 % n= 20n= 45n= 5

7 Durchschnittliche Bettenanzahl je Kategorie n= 5n= 20n=

8 Prozentsatz der 6-12 jährigen Gäste n= 5n= 20n= 45

9 Durchschnittliche Anzahl der Betreuer- und AnimateurInnen n= 5n= 20n= 45

10 Multimediale Angebote im Kinderhotel Szenario 1: Interneteinführung Auf dem Freizeitprogramm Ihres Hotels steht heute ein Einführungskurs ins Internet für Kinder. Unter pädagogischer Anleitung lernen die Kinder in kleinen Gruppen altersspezifisch die Möglichkeiten des www kennen. Peter Rass Szenario 2: Edutainment Zu ausgewählten Tageszeiten stehen Ihren kleinen Gästen PC-Spiele aus dem Bereich des Edutainment, das sind Angebote, die Spielen und Lernen verbinden, zur Verfügung.

11 Was sagen die Manager dazu? Interneteinführung Edutainment bereits vorhanden in Planung weder in Planung noch vorhanden Können Sie sich vorstellen, diese Angebote in Ihr bereits bestehendes Freizeitangebot für Kinder zu integrieren?

12 Detailauswertung 3 Hotels Internet ja Internet nein Edutainment ja Edutainment nein bereits vorhanden in Planung weder in Planung noch vorhanden n= 6 Hotels

13 Detailauswertung 4 Hotels Internet ja Internet nein Edutainment ja Edutainment nein bereits vorhanden in Planung weder in Planung noch vorhanden n= 23 Hotels

14 Detailauswertung 5 Hotels Internet ja Internet nein Edutainment ja Edutainment nein bereits vorhanden in Planung weder in Planung noch vorhanden n= 2 Hotels

15 Einwände der Manager Nein, weil … Kinder dies zum Teil schon in der Schule lernen. Sie sollen sich sportlichen Aktivitäten in der freien Natur widmen und mit Freunden etwas unternehmen … Kinder bereits zu Hause sich viel zu viel mit Computer u.ä. beschäftigen und im Urlaub mehr Sportaktivitäten machen sollten … Wir haben bereits Lerncomputer, die von unseren kleinen Gästen nicht angenommen wurden

16 Investitionsbereitschaft Welche Investitionskosten wären Sie bereit, für die multimediale Infrastruktur (PC, Internetzugang und Computerprogramme) zu tätigen? Welche laufenden Kosten wären Sie bereit, monatlich für die medienpädagogische Betreuung der multimedialen Angebote für Kinder zu tätigen?

17 Was sagen die Manager dazu? einmalige Kostenmonatliche Kosten

18 Expertengespräch Gesprächspartner: Marketingverantwortlicher Geschäftsführer der Kinderhotelgruppe Gründungsmitglied ehemaliges Vorstandsmitglied

19 Forschungsfragen Gibt es von Seiten der Kinderhotel Manager Interesse multimediale Angebote in das bestehende Freizeitangebot zu integrieren? Ist die Bereitschaft zur Investition in multimediale Angebote für Kinder abhängig von der Größe (Kategorie) des Unternehmens?

20 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Multimediale Angebote für Kinderhotels Peter Rass."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen