Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dieter Fritsche – 18. März 2008. Ansprechende Standl verkaufen auf Wochenmärkten, im Indoor- und Outdoorbereich von Verbrauchermärkten, Einkaufscentern,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dieter Fritsche – 18. März 2008. Ansprechende Standl verkaufen auf Wochenmärkten, im Indoor- und Outdoorbereich von Verbrauchermärkten, Einkaufscentern,"—  Präsentation transkript:

1 Dieter Fritsche – 18. März 2008

2

3 Ansprechende Standl verkaufen auf Wochenmärkten, im Indoor- und Outdoorbereich von Verbrauchermärkten, Einkaufscentern, Messen und Sonderveranstaltungen die echten Tiroler Schmankerl – teilweise sogar in zertifizierter Bio-Qualität. Mit unserem Konzept des mobilen Verkaufsstandls sind wir vom Pionier zum unangefochtenen Marktführer avanciert. Das Konzept Dieter Fritsche – 18. März 2008

4 Tiroler Bauernstandl =Die starke Marke Markenschutzrechte bis 2014 Die Marke des Originals, des Marktführers, der Nr. 1 in unserer Branche Die Marke Dieter Fritsche – 18. März 2008

5 Das Sortiment Ausgewählte TB-Schmankerl Gaumenfreuden Einkaufserlebnis Megatrend: Natürlichkeit! Bergkäse Specksorten Kaminwurzn Knoblauch, Schmalz Brot Kürbiskernöl Dieter Fritsche – 18. März 2008

6 Gründung: 1986 in Kitzbühel von Wolfgang Obermüller Franchising seit 1993, 1994 erster Partner in Österreich Anzahl der Partner: 85 TB-Zentrale: 3 Mitarbeiter, 13 Masterpartner Das Unternehmen Dieter Fritsche – 18. März 2008

7 Mitgliedschaften Seit 1992 Seit Dieter Fritsche – 18. März 2008

8 TB-Partner- und Umsatzentwicklung

9 Optimale Logistiklösung TB-Know-How: Handbuch, Intranet, TB-News TB-Betreuungsstandards TB-Training: Verkauf, Lebensmittelhygiene uvm. TB-Controlling Erfahrungsaustausch Unsere Leistungen Dieter Fritsche – 18. März 2008

10 Kooperation in Finanzierungsfragen mit der Deutschen Bank Finanzierungsbegleitung durch Initiat Businessplan mit Umsatz-/ Rohgewinnplanung für 3 Jahre Standortschutz statt Gebietsschutz Weitere Leistungen Dieter Fritsche – 18. März 2008

11 Geprüft von der KfW-Bank Vertragsdauer 5 Jahre Sonderkündigungsrecht nach dem ersten Jahr Keine weitere Verlängerungsgebühr Der Vertrag Dieter Fritsche – 18. März 2008

12 TB-Website mit E-Shop Kundenzeitschrift Tiroler Bauernstandl-Bote Erstausstattung für FN gratis Marketing Dieter Fritsche – 18. März 2008

13 Interessentenerstgespräch Besuch eines TB-Standls in Aktion Hospitation an einem TB-Standl (so oft wie nötig) Vorvertragliche Aufklärung mit Checkliste Beratung und Begleitung bis zur Geschäftseröffnung Ablauf für Interessenten Dieter Fritsche – 18. März 2008

14 Einstiegsgebühr: EUR netto Investitionen: ab EUR Keine weiteren Systemgebühren Laufende Franchisegebühr: ca. 10% vom Nettoumsatz (über Warenlieferung) Zahlen Dieter Fritsche – 18. März 2008

15 Tirolaffine Genießer Bio-Kunden Zielgruppe 50+ Hochfrequentierte Einkaufscenter Kleine, grüne Wochenmärkte Kunden und Standorte Dieter Fritsche – 18. März 2008

16 Solider Charakter und gewisse körperliche Fitness Verfügbares Eigenkapital ca. EUR Verkäuferisches Geschick Unternehmergeist, Erfolgswille und Integrität Keine spezifischen Vorkenntnisse Franchisenehmerprofil Dieter Fritsche – 18. März 2008

17 Geringe Investitionskosten Schnelle und einfache Umsetzung Flexible Standortwahl: Wir gehen dahin, wo das Geschäft gut läuft. Keine bindenden Miet- und Pachtverträge Freie Arbeitszeitgestaltung Vorteile auf einen Blick Dieter Fritsche – 18. März 2008

18 2006: 39. Platz 2007: 23. Platz !!! …………………………. Dieter Fritsche – 18. März 2008

19 2006: 39. Platz 2007: 23. Platz !!! …………………………. Dieter Fritsche – 18. März 2008

20 Willkommen im TB-Erfolgsteam! Dieter Fritsche – 18. März 2008


Herunterladen ppt "Dieter Fritsche – 18. März 2008. Ansprechende Standl verkaufen auf Wochenmärkten, im Indoor- und Outdoorbereich von Verbrauchermärkten, Einkaufscentern,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen