Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wolfgang Patscheider, Leiter EDV Mag. Michael Ruzicka, Konsulent Graz, 5.6.2003 E-Government Prozessmodellierung und -optimierung Erfahrungsbericht der.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wolfgang Patscheider, Leiter EDV Mag. Michael Ruzicka, Konsulent Graz, 5.6.2003 E-Government Prozessmodellierung und -optimierung Erfahrungsbericht der."—  Präsentation transkript:

1 Wolfgang Patscheider, Leiter EDV Mag. Michael Ruzicka, Konsulent Graz, E-Government Prozessmodellierung und -optimierung Erfahrungsbericht der Stadt Steyr

2 Übersicht Profil der Stadt Steyr Ausgangssituation: Viele offenen Fragen zum Thema e-Government Prozess-Analyse grob: Nutzen für den Bürger? Die e-Government-Roadmap der Stadt Steyr Prozess-Analyse fein Prozess-Optimierung Prozess-Modellierung Ausblick: e-Government-Marketing

3 Profil der Stadt Steyr Stadt Steyr = Technologiestadt (Innovation aus Tradition) Einwohner = Anzahl Betriebe = ca Fläche = ha

4 Die Ausgangssituation: Viele offene Fragen Wo ist der Nutzen für Bürger und Stadt? Wo soll man wie beginnen? Welche Software? Was sind die Kosten/Erträge? Wo liegt der Break-Even? Wie können die Bürger aktiviert werden? Prozessanalyse und –optimierung als erster Schritt zum e-Government

5 Prozessanalyse grob Prozessanalyse grob = Nutzenanalyse, um zu wissen, wo e- Government zweckmäßig ist und wo begonnen werden soll Verfahrensverkürzung Wegfall der Amtswege Längere Öffnungszeiten

6 Prozessanalyse grob Prozessanalyse grob = Nutzenanalyse, um zu wissen, wo e- Government zweckmäßig ist und wo begonnen werden soll Verfahrensverkürzung Wegfall der Amtswege Längere Öffnungszeiten Persönliche Beratung vorort hat Vorrang!

7 Prozessanalyse grob Prozessanalyse grob = Nutzenanalyse, um zu wissen, wo e- Government zweckmäßig ist und wo begonnen werden soll Die Verfahrensverkürzung muss für den Kunden spürbar sein, damit er das Service nutzt Ergebnis: Bau- und Betriebsanlagenverfahren als Pilot, da Potential zur Verfahrensverkürzung hoch Verfahrensverkürzung Wegfall der Amtswege Längere Öffnungszeiten Persönliche Beratung vorort hat Vorrang!

8 Die eGov-Roadmap der Stadt Steyr ZeitSchritt – Prozessanalyse und -optimierung – Pflichtenheft – Umsetzung und Integration Pilot intern – Umsetzung/Marketing Pilot eGov-Portal – Umsetzung/Marketing weitere Bereiche eGov-Fit

9 Prozessanalyse fein Kennzahlenanalyse per Interviews mit Schwerpunkt abweichende Kennzahlen Anzahl der abgewickelten Verfahren pro Jahr (grobe Aufteilung nach Art des Verfahrens) Bauverfahren:1500 Gebührenakte:1000 Feuerpolizei:2500 Wie lange liegt ein Akt durchschnittlich vor/nach der Bearbeitung im Bauamt? Registratur: 2 Tage Abteilungsleiter: 2-5 Tage Bau-Techniker: 2-5 Tage Wie lange dauert die Aktensuche und -ablage durchschnittlich im Bauamt? 15 min. pro Akt (Suche + Ablage) Wie oft werden Bauakten pro Tag gesucht? 50 mal Ausschnitt Kennzahlen-Analyse

10 Prozessoptimierung Restrukturierung des Archivs + Datum Bauobjekt Nutzen: Raschere Ablagesystematik (pro Akt Minuten Arbeitszeitreduktion)

11 Einreichung geht direkt an den Sachbearbeiter Prozessoptimierung Nutzen: Flache Hierarchie und kurze Entscheidungswege: Der Akt liegt 2-4 Tage weniger in Postfächern

12 Parallele Vorbegutachtung Prozessoptimierung Nutzen: Beschleunigung des Verfahrens durch Parallelisierung (2 statt 3 Wochen)

13 Prozessoptimierung eGov-Bilanz Bauamt* *Alle Geldbeträge wurden aus Datenschutzgründen leicht abgeändert Ab 30% Nutzungsgrad rentabel!

14 Prozessmodellierung Mitarbeiter überzeugen Prozess intern verkaufen Vorlage an Software- Unternehmen

15 Ausblick: eGov-Marketing Um die Bürger zu aktivieren, werden Marketing-Aktionen gesetzt Die Vermarktung des e-Government erfolgt über die besten konventionellen Kanäle Der Nutzen des e-Government wird klar kommuniziert Bauamt: Bauberatungstag ist Kanal Nr. 1


Herunterladen ppt "Wolfgang Patscheider, Leiter EDV Mag. Michael Ruzicka, Konsulent Graz, 5.6.2003 E-Government Prozessmodellierung und -optimierung Erfahrungsbericht der."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen