Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Produktpräsentation Knut Peters Stand – 10/2007. Das Unternehmen A.O. Smith Die Produktion von Warmwasser Systemen – Das Werk Standard Warmwasserbereitung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Produktpräsentation Knut Peters Stand – 10/2007. Das Unternehmen A.O. Smith Die Produktion von Warmwasser Systemen – Das Werk Standard Warmwasserbereitung."—  Präsentation transkript:

1 Produktpräsentation Knut Peters Stand – 10/2007

2 Das Unternehmen A.O. Smith Die Produktion von Warmwasser Systemen – Das Werk Standard Warmwasserbereitung im Vergleich mit Brennwert Technologie Produkten Übersicht Brennwert Technologie Produktbeschreibung der BFC - Serie Produktbeschreibung der TWI - Serie Vorschau Neuheiten Wir möchten Sie informieren

3 A.O. Smith Geschichte A.O. Smith wurde gegründet 1874 Metalverarbeitung- Fahrr ä der / Kinderwagen 1906 Massenproduktion von Autoteilen f ü r Henry Ford 1936 A.O.Smith patentiert Glas- lierung f ü r Warmwasser Speicher A O. Smith kauft State Industries A.O. Smith kauft GSW

4 Insgesamt Mitarbeiter Weltweit 52 Werke in 7 Länder A.O. Smith Heute India

5 A.O.Smith hat 70 Jahre Erfahrung beim lieren von Warmwasserspeichern A.O.Smith liert Speicher von Liter Inhalt Produktionsvolumen ca. 5,5 Mio. Geräte/a = 2,2 Mrd US$ damit einer der größten Hersteller lierter WW-Speicher Weltweit 12 Fertigungsstätten u. a. USA, Kanada, Mexiko; China, Brasilien Eigene Entwicklungskapazitäten für / technologien Spezifisches für spezifische Produkte – Hohe Produktqualität A.O.Smith, der lier-Spezialist

6 Produktion und Service in Veldhoven, NL Herstellung von ca. 6 tsd. gewerbl. Gas-Vorratswasserheizern ca. 20 tsd. Haushaltsgeräte (Montagefertigung) Eigene Entwicklungsabteilung / Testlabor (20 Mitarbeiter; alle Gas – Kategorien Europas verfügbar) Technischer Verkauf (15 Mitarbeiter) 30 Jahre Markterfahrung in Europa ISO 9002, CE-zertifiziert, u.a. DVGW-Zeichen A.O.Smith WPC - Europa

7 Produktübersicht - Auswahl Gas-Vorrats-Wasserheizer Haushaltsgeräte Gewerbliche Geräte Indirekt beheizte Speicher Bivalent (Solar) IST Monovalent (Heizkessel) IT Vorratsbehälter (Fernwärmestationen) ST

8 Wirkungsgrad 104,9%/(Bennwert – Technologie) Kondensateffekt bis ca. 70ºC Wassertemperatur. Maximale Wassertemp. = 80ºC Abgasführung nach C 63 Computergesteuerte Regelung Erd- bzw. Flüssiggas Legionellen Prävention nach DVGW VP670 Baureihe BFC - Cyclone

9 Typ Inhalt Leistung BFC28 217l28 kW BFC30 368l30 kW BFC50 368l50 kW BFC60 368l60 kW BFC80 460l80 kW BFC l 100 kW Baureihe BFC - Cyclone

10 Produktvorteile der BFC - Geräte 1.Einfache Installation Keine komplizierte Verbindung Kessel Speicher Wegfall Ladepumpe; Dreiwege – Ventil, Vorrangschaltung Aufstellfläche ca. 2,5m² (Nischen / Ecken) Gerätekategorie – Schornsteinauswahl 2.Kompakte solide Bauweise, wenige Baugruppen und Einzelteile 3.Alle Bauteile leicht zugänglich Unkomplizierte Wartung 4. Konstruktion der Brennerkammer hemmt Verkalkung

11 Produktvorteile der BFC - Geräte 5. Einfache & zugleich komfortable elektronische Regelung großes übersichtliches Display Bedienerfreundliche Oberflächen für den Benutzer und für den Installateur Alle Werte werden in Echtzeit verarbeitet 3 Heizzeiten pro Tag (21 per Woche) pro Heizzeit individuelle Temperaturen 40-80°C Ein Mal Zusatzzeit programmierbar 2 Zirkulationspumpen können gesteuert werden mit der Heizzeit oder permanent Potentialfreier Kontakt zur externen Fehlermeldung Anzeige von Fehlern in Codes & Klartext Speicherung von Fehlfunktionen & Störungen Programmierbare Wartungszyklen Externer An/Aus Schalter

12 Twister TWI & TWI –Brennwert Warmwasser- Speicher –Wirkungsgrad 105 % –Edelstahl Wärmetauscher und Tank –Keine Mg Anoden einfache Wartung –130 oder 190 Liter Inhalt –Höhe Leistung – 35.8 oder 47.3 KW –Premix Brenner sehr niedrige NOx Werte –Extrem Geräuscharm –Standard System mit einfache Regelung

13 Twister TWI & TWI Geräteaufbau -alle Bauteilen an der Unterseite des Gerätes -Premix Brenner für Erdgas ( G mbar ) -LEDs für Betriebszustände -LED für Fehler Meldungen -Maximal Regelbarer Temperaturbereich ° C -Fast Unlimitierte Möglichkeiten für die Abgasführung -sehr Einfache Installation

14 TWI & TWI Twister L 34 kg 35.8 kW 105 % 1232 mm 556 mm 21 ppm Inhalt Gewicht Leistung Wirkungsgrad Höhe Durchmesser NOx-Werte / ppm Twister L 82 kg 47.3 kW 105 % 1619 mm 556 mm 16 ppm

15 Anwendungsgebiete Hotels, Restaurants, Wäschereien Stadien, Sportstätten, Schwimmhallen, Campingplätze Autowaschanlagen Industrieanlagen (Schlachtbetriebe; Bäckereien) Alten- und Pflegeheime, Krankenhäuser Mehrfamilienhäuser Kosmetik-, Friseursalons Landwirtschaftliche Betriebe Speziell für sehr großen Warm Wasser-Bedarf

16 Vorteile für den Nutzer Höhere Effektivität gegenüber indirekt beheizte Systemen Dezentralisation möglich Separates System wird nicht von der Heizung beeinflußt kW kann speziell für die Brauchwasserleistung ausgelegt werden Einfache Wartung und Service

17 indirektdirekt Eine alternative Erklärung:

18 Warmwasserbedarf: 1m³/h bei 40°C Nutzungsdauer: 365 Tage/ Jahr η h/d bei Verbrauch von 4 m³/d werden von der eingesetzten Energie 89,8% beim BFC 28 88,2% beim BFC 30 89,1% beim BFC 50 88,7% beim BFC 60 89,0 % beim BFC 80 89,7% beim BFC ,5 % beim TWI 35 92,4% beim TWI 35 in warmes Wasser umgewandelt Energie – Effizienz / Jahresnutzungsgrad

19 Projekt: Sportanlage Annahme: je Person werden 50 Liter WW bei 40°C zu Duschen benötigt der Duschgang der Gruppe soll nicht länger als 30 – 45 Minuten dauern Anzahl der Pers. WW-Bedarf l l l l l l l 3 Durchgänge a 20 Personen = 3000 Liter / d Nutzungstage = 220 pro Jahr

20 Projekt: Sportanlage technische Daten BFC Geräte: Temperatur Speicher = 65°C Temperatur Zapfwasser = 40°C Type Leistung Inhalt Zapfleistung (Liter in Minuten) (in kW) (Liter) (30 Min) (45 Min) (60 Min) BFC 28 30, BFC 30 31, BFC 50 48, BFC 60 58, BFC 80 80, BFC , Durchgänge a 20 Personen = 3000 Liter / d Nutzungstage = 220 pro Jahr

21 Projekt: Sportanlage technische Daten BFC Geräte: Temperatur Speicher = 65°C Temperatur Zapfwasser = 40°C Type Leistung Inhalt Zapfleistung (Liter in Minuten) (in kW) (Liter) (30 Min) (45 Min) (60 Min) BFC 28 30, BFC 30 31, BFC 50 48, BFC 60 58, BFC 80 80, BFC , Durchgänge a 20 Personen = 3000 Liter / d Nutzungstage = 150 pro Jahr

22 Projekt:Sportanlage Differenz Investitionen: BFC + Install. = 7.217,00 Ind. System = 5.000,00 Diff. = 2.217,00 Differenz Energiekosten: BFC = 1.937,00 Ind. System = 2.955,00 Diff. = 1.018,00 m³ Gas = 0,55

23 Projekt: Hotelanlage Annahme: je Person werden - 50 Liter WW bei 40°C zum Duschen bzw. 150 Liter benötigt Die Zapfzeit bestimmt sich nach der Art des Hotels - Touristen ca. 2,0 – 3,0 Stunden - Business ca. 1,0 – 2,0 Stunden Anzahl WW-Bedarf Pers. / Betten l l l l l l l l l technische Daten BFC Geräte: Temperatur Speicher = 65°C Temperatur Zapfwasser = 40°C Type Leistung Inhalt Zapfleistung (Liter in Minuten) (in kW) (Liter) (45 Min) (60 Min) (90 Min) BFC 28 30, BFC 30 31, BFC 50 48, BFC 60 58, BFC 80 80, BFC ,

24 Projekt: Hotelanlage Jahres- nutzungs- grad η

25 Projekt: Mehrfamilienhaus technische Daten BFC Geräte: Temperatur Speicher = 65°C Temperatur Zapfwasser = 45°C Type Leistung Inhalt Zapfleistung (Liter in Minuten) (in kW) (Liter) (60 Min) (90 Min) (120 Min) BFC 28 30, BFC 30 31, BFC 50 48, BFC 60 58, BFC 80 80, BFC , Anzahl der WE WW-Bedarf /d WW-Bedarf /h l ca. 500 l l ca. 750 l l ca l l ca l l ca l l ca l l ca l WW-Bedarf ermittelt nach GC – Heizungshandbuch 2005 S. 221 ff 1. Auflage Gentner Verlag, Autor Dr. D. Schlappmann Annahme:je Person werden 50 Liter WW bei 45°C je Tag benötigt der Bedarf:morgens 05: :00 = ca. 2,5 h abends 17: :00 = ca. 4,0 h zu je 50% bereitzustellen. Es werden je WE 2,5 Personen gerechnet

26 Jahres- nutzungs- grad η Projekt: Mehrfamilienhaus

27 Referenzprojekte / Auswahl DE Sportplätze / Stadien / SchulenOrt Art der Anlage Sport- und TrainingsplatzMeuselwitz Sportplatz der Stadt StadionAltenburg Stadion der Stadt Altenburg Fitneß – Center Falkenstein / Vogtl. Fitneß - Center Schule / SportstätteBerlin Silberstein Str. Silbersteinschule Schule / SportstätteSchule Lichtenrader Damm Georg - Büchner Gymnasium Schule / SportstätteBerlin Lichterfelde Rudi - Hildebrand Schule Schule / SportstätteBerlin Otzenstr. Waldenburg – Schule Hotelbetrieb Fa. Siemens Feldafing / Starnberg Management – Schulungszentrum Hotel - LindenhofHilden Düsseldorfer Str. Hotelbetrieb / Business-Hotel Freibäder / Campingplätze FreibadVolkach Franken Freibad Nürnberg Freibad Stuttgart – Sillenbuch Freibad Bamberg Freibad Alfeld Leine Freibad Twistringen Freibad

28 Industrieanlagen Ort Art der Anlage MilchviehanlageSophiental / Zechlin Thermische Desinfektion der Melkstände Milchviehanlage Kaarßen Thermische Desinfektion der Melkstände PKW – WaschanlageHamburg Olsdorfer Lanstr. Best – Car - Wash PKW – WaschanlageLeer Am Emspark Auto – Wasch – Center TeilewaschanlageErkelenz Fa. Hegenscheidt MFD GmbH LKW - Waschanlage Celle Fa. Halliburton Off-Shore Bohrtechnik LKW – Waschanlage & Greiz FFW - Greiz Duschbetrieb Referenzprojekte / Auswahl DE Campingplätze Ort Art der Anlage Seejsener FreizeitparkBarntrup Duschanlagen CampingplatzOldenburg HolsteinDuschanlagen Campingplatz Murnau / StaffelseeDuschanlagen JugendcampingplatzProra / RügenDuschanlagen Wohnanlagen Ort Art der Anlage Wohnanlagen Veitshöchheim WW- Versorgung Mehrfamilienhäuser (Lindentalstr. 29 & 31; Kantstr. 3) (Heinestr. 1+3)

29 Warmes Wasser Raum / Fussboden Heizung Temp. Fühler Kaltes Wasser Elektro Heizung Ausblick in die Zukunft : SGE Maximal Comfort und Effizienz in Combination mit Optimalen Umweltfreundlichkeit


Herunterladen ppt "Produktpräsentation Knut Peters Stand – 10/2007. Das Unternehmen A.O. Smith Die Produktion von Warmwasser Systemen – Das Werk Standard Warmwasserbereitung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen