Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Klima-Baustein Zugfreies Umluft-Klimagerät als aktiver Umluft- Konvektor-Kühler In Kooperation mit LTG AG, Stuttgart.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Klima-Baustein Zugfreies Umluft-Klimagerät als aktiver Umluft- Konvektor-Kühler In Kooperation mit LTG AG, Stuttgart."—  Präsentation transkript:

1 Klima-Baustein Zugfreies Umluft-Klimagerät als aktiver Umluft- Konvektor-Kühler In Kooperation mit LTG AG, Stuttgart

2 © renz solutions 2008 Konstruktiver Aufbau Umluftventilatorkonvektor VKW integriert in ein Hochleistungsabsorber-Wand-/Glaswand/-Aufbau- Element: Kühlleistung: 1200 W Individuelle Regelung der Ausblastemperatur und der Ventilatorstufen durch den Nutzer gewährleistet maximale Zufriedenheit, denn... thermische Behaglichkeit muss bereits 0,5 m vor dem Absorber gewährleistet sein …und das Element kann weit mehr als dieses!

3 © renz solutions 2008 Medienanschlüsse, Regelung Alle Medienanschlüsse Kaltwasser-Vorlauf und Rücklauf Elektroanschlüsse erfolgen von oben, unten oder seitlich in das Absorberelement. Regelventil und Raumbediengerät sind in der Absorberwand bereits integriert. WasserElektro

4 © renz solutions 2008 Thermische Behaglichkeit Die Aufenthaltszone in Innenräumen beginnt nach EN13772 in einem Abstand von 0,5 m von den Innenwänden. Um eine hohe Nutzerakzeptanz zu erzielen, muss bereits wenige Zentimeter vor dem Absorber bei niedrigen Schallpegeln auch die thermische Behaglichkeit sichergestellt werden. Das bedeutet Niedrige Strömungsgeschwindigkeiten bei kleinem Turbulenzgrad Geringe Temperaturschichtungen auch bei max. Kühlleistung, d.h. niedrigen Ausblastemperaturen Um dies in allen Lastzuständen zu ermöglichen, bildet ein innovatives Strömungskonzept die Basis, so dass individuelle Volumenströme und Zulufttemperaturen möglich sind.

5 © renz solutions 2008 Strömungsnachweise im Raum- strömungslabor: Versuchsaufbau 1.Einbau des Absorbers mit integrierter Umluftkühlung in einen Raum mit 2,80 m Deckenhöhe. 2.Visualisierung der gekühlten Zuluft durch Einbringung von Ölnebel im Ansaug-querschnitt. 3.Rastermessung von Temperatur, Raumluftge- schwindigkeiten und Turbulenzgrad der Luft zur Ermittlung der thermischen Behaglichkeit.

6 © renz solutions 2008 Leistungsbereich W

7 © renz solutions 2008 Strömungsvisualisierung Leistungsbereich W

8 © renz solutions 2008 Temperaturprofil im Leistungsbereich W

9 © renz solutions 2008 Geschwindigkeitsprofil im Leistungsbereich W

10 © renz solutions 2008 Strömungsnachweise im Raumströmungslabor

11 © renz solutions 2008 Strömungsnachweise im Raumströmungslabor

12 © renz solutions 2008 Leistungsbereich Watt

13 © renz solutions 2008 Strömungsvisualisierung Leistungsbereich W

14 © renz solutions 2008 Temperaturprofil im Leistungsbereich W

15 © renz solutions 2008 Geschwindigkeitsprofil im Leistungsbereich W

16 © renz solutions 2008 Strömungsnachweise im Raumströmungslabor

17 © renz solutions 2008 Strömungsnachweise im Raumströmungslabor

18 © renz solutions 2008 Leistungsbereich W

19 © renz solutions 2008 Strömungsvisualisierung Leistungsbereich W

20 © renz solutions 2008 Temperaturprofil im Leistungsbereich W

21 © renz solutions 2008 Geschwindigkeitsprofil im Leistungsbereich W

22 © renz solutions 2008 Strömungsnachweise im Raumströmungslabor

23 © renz solutions 2008 Strömungsnachweise im Raumströmungslabor

24 © renz solutions 2008 Zusammenfassung (1) Das im Absorber integrierte Umluftkühlgerät nutzt durch ein innovatives Strömungskonzept mehrere Strömungsformen je nach Lastzustand. Frontfläche, Seiten und auch die Decke werden aktiv zur optimalen Einbringung der kalten Zuluft in die Aufenthaltszone der Nutzer eingebunden. Die Strömungsform wechselt je nach Lastzustand von einer reinen Quellströmung durch Aktivierung der oberen Ausblasfläche in eine Misch-/ Quellströmung. Die Mischungszone wird hierbei durch Luftleitelemente am Kopfende des Absorbers optimiert. Durch die hochinduktive Strömung wird ein thermischer Kurzschluss und somit eine Leistungsminderung wirksam unterbunden. Bei einer Raumtemperatur von 26 Grad C kann eine Kühlleistung von 1200 W erzielt werden.

25 © renz solutions 2008 Zusammenfassung (2) Sitzt ein Nutzer direkt an der Stirnseite des Absorbers kann diese durch Einbringen eines Strömungswiderstandes luftdicht verschlossen und Zugerscheinungen wirksam verhindert werden. Eine individuelle Anpassung an die Gestaltung der Bürolandschaft ist somit möglich. Die Aufenthaltszone vor dem Absorber kann bei einem Mindestabstand von 500 mm auch bei hohen Kühlleistungen genutzt werden. Durch den individuellen Eingriff des Nutzers auf Volumenstrom (Ventilatorstufe) und Ausblastemperatur (Sollwertsteller) ist eine hohe Akzeptanz gewährleistet.

26 In Kooperation mit LTG AG, Stuttgart Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! > Kontakt: renz solutions GmbH Forchenweg Aidlingen / Germany Tel.: / Fax: /


Herunterladen ppt "Klima-Baustein Zugfreies Umluft-Klimagerät als aktiver Umluft- Konvektor-Kühler In Kooperation mit LTG AG, Stuttgart."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen