Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1 Ö K O P R O F I T ® Folie 1 ÖKOPROFIT GRAZ Klimabündnistagung Stadt Graz, Umweltamt Ing. Margit Baumhakel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1 Ö K O P R O F I T ® Folie 1 ÖKOPROFIT GRAZ Klimabündnistagung Stadt Graz, Umweltamt Ing. Margit Baumhakel."—  Präsentation transkript:

1 Folie 1 Ö K O P R O F I T ® Folie 1 ÖKOPROFIT GRAZ Klimabündnistagung Stadt Graz, Umweltamt Ing. Margit Baumhakel

2 Folie 2 Ö K O P R O F I T ® Folie 2 Das Ziel Steigerung der Öko-Effizienz der Unternehmen: Verbesserung für die Umwelt Steigerung der Produktivität und Reduktion der Kosten

3 Folie 3 Ö K O P R O F I T ® Folie 3 Soziale Akzeptanz Wirtschaftliche Entwicklung Reduktion der Kosten Nachhaltige Produkte Öko-Effizienz Wirtschaft Verwaltung ÖKOPROFIT GRAZ Wissenschaft Beitrag zur nachhaltigen Unternehmensentwicklung

4 Folie 4 Ö K O P R O F I T ® Folie 4 MATERIAL ENERGIE PRODUKTE DIENST- LEISTUNGEN EMISSIONEN Management Produktion Prozess A Prozess B Prozess -n Energieversorgung Instandhaltung/Service Stoffstrommanagement in Unternehmen

5 Folie 5 Ö K O P R O F I T ® Folie 5 MATERIAL ENERGIE PRODUKTE DIENST- LEISTUNGEN EMISSIONEN Management Produktion Prozess A Prozess B Prozess -n Energieversorgung Instandhaltung/Service Stoffstrommanagement - Öko-Effizienz

6 Folie 6 Ö K O P R O F I T ® Folie 6 A. Heuberger Eloxieranstalt GmbH – AE Energietechnik GmbH – AE Industrieservice GmbH – AEVG Abfall- Entsorgungs- und VerwertungsGmbH – Aglycon OEG – AIREST Restaurant- und Hotelbetriebsges.m.b.H. – ANDRITZ AG – Anstalt für Strömungsmaschinen Ges.m.b.H. – AST Baugesellschaft mbH – AUDIT Softwareentwicklungs- und HandelsgesmbH Trend Hotel Europa Graz – AVI GmbH, EVG GmbH, H+S Zauntechnik GmbH – AVL LIST GmbH – BAN Sozialökonomische BetriebsgmbH – Berglandmilch Graz reg. Gen.m.b.H. – Bertl Fattinger Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs GmbH – Best Western Hotel Pfeifer - Zum Kirchenwirt – bfi Steiermark – Bilderland GesmbH – Brau Union Österreich AG Brauerei Puntigam – Bundespolizeidirektion Restaurant El Greco – Caritas der Diözese Graz-Seckau – CML-Management & Franchise GmbH. – Cosa Nostra – Delikatessen Frankowitsch – DESTILLERIE FRANZ BAUER – Dipl.-Ing. Franz Baugesellschaft m.b.H. – Druck Styria GmbH & Co KG – DruckWerk – Ehgartner Entsorgungsbetrieb – Elektrobau Dipl.Ing. J. Denzel GmbH Nachfolger KG – Energie Graz GmbH & Co KG – Flughafen Graz Freizeitbetriebe der Grazer Stadtwerke GmbH – Fresenius Kabi Austria GmbH – Gady GesmbH – Galliano - Mathi GmbH – Garant-Tiernahrung Gesellschaft m.b.H. – Gartenbau Brigitte Gasthaus Alte Münze – Gasthaus Hochl – Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz – Glockenspielkeller – Grand Hotel Wiesler – Grazer Congress – Grazer Stadtwerke AG – HAASE Hans Pugl Gesellschaft m.b.H. – Höhere technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt (BULME) Graz Gösting – Hotel Erzherzog Johann Reif-Breitwieser & Co. KG. – Hotel Ohnime Di Gallo Markt GesmbH – Ing. Viertl Bau & Baustoffe GmbH – J. Christof GmbH – J. HORNIG GmbH – Jagersberger Automobil GmbH – Josef u. Rudolf Nezmahen Autolackierung OHG – Jugendhotel Graz – Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark – Karl-Franzens Universität Graz – KNAPP Logistik Automation GmbH – Kompetenz Verlags-, Marketing und VertriebsGesmbH Krainerhaus – Kovac Schrott GmbH – Kunsthaus Graz am Landesmuseum Joanneum – Landhaus Jöbstl – Landhaus-Keller G. u. D. Huber GmbH – LINDE GAS GmbH – Magistrat Graz - Liegenschaftsverwaltung Werkstätten – Magistrat Graz - Stadtgartenamt – MAGNA STEYR Fahrzeugtechnik AG & Co KG – McDonald´s-McDrive - Anton Heesen GmbH – Mercedes-Benz Konrad Wittwar Ges.m.b.H. – Messe Betriebsgesellschaft mbH & Co KG. – MEWA Textil-Mietservice Habsburg Graz Ges.m.b.H – Neckermann Versand Österreich AG – ÖKO-SERVICE GmbH – ÖkoTech Produktionsgesellschaft für Umwelttechnik Otto Url Ges.m.b.H. – Reiber & Reimer OEG – Reisinger & Sohn GmbH – Roche Diagnostics Graz GmbH – RTM Naintsch Mineralwerke GmbH – S.O.L.I.D. Solarintstallation & Design GmbH – Sanatorium der Kreuzschwestern – Sanatorium Hansa GmbH – Saubermacher Dienstleistungs AG – Saubermacher Outsourcing GmbH – Schenker & Co AG Niederlassung Graz – SFZ Freizeitbetriebs Co KG – Shopping Center West – Siemens Transportation Systems GmbH & Co KG – Sinn Residenz Ragnitz Seniorenwohn- und Pflegeheim – Spes Automobile – SSI Schäfer PEEM Gmbh – Stahl- und Walzwerk Marienhütte GesmbH – Starcke Haus – Steiermärkische Bank und Sparkassen AG – Steiermärkische Gebietskrankenkasse – Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft Landesnervenklinik Sigmund Freud – Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H. - Zentraldirektion – Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H. - Zentrale Krankenhaus Wäscherei Steiermärkische Landesdruckerei – Stein von Grein - Steinindustrie Ernst Grein Ges.m.b.H. – Stross OHG – Styria Medien AG – Styria Printshop Druck GmbH – Team Styria Werkstätten GmbH – Umwelt-Steiermark – Unfallkrankenhaus Graz der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt – Universität für Musik und darstellende Kunst Graz – Universitäts-Buchdruckerei Styria – VENTREX Automotive Vereinigte Bühnen Graz Dekorationswerkstätte – Volksbildungsheim Schloß St. Martin – Wall Rotoform Druckformen GesmbH – Wartburg Gastwirtschaft – Weinstube Mohrenwirt – Wirtschaftsbetriebe Wo&Wo Grün GmbH – Wohlfühlhotel Novapark - Novapark Hotelbetriebs GesmbH – Zur Steirerstub`n – Fühle dich gut Gesundheitstraining ÖKOPROFIT ® - Module ÖKOPROFIT ® - Klub aktuell: ca. 60 Unternehmen ÖKOPROFIT ® Basisprogramm Spezialprogramme -Tourismus - Mikroprogramm

7 Folie 7 Ö K O P R O F I T ® Folie 7 WORKSHOPS 10 Workshops Lernen und Arbeiten in Gruppen Sog. Hausübungen Kommunikation Umsetzung: ÖKOPROFIT -Basisprogramm Die ÖKOPROFIT - Auszeichnung BERATUNG VOR ORT Individuelle Beratung vor Ort mit Hilfe von Experten Lösungsorientiert

8 Folie 8 Ö K O P R O F I T ® Folie 8 Abfallvermeidung, Input/Output-Strategien Umweltteam, Umweltprogramm Abfallmanagement, ökologische Kostenrechnung Stoffflussanalyse Gesetze und Verordnungen Kreativitätstechniken Betriebliche Energieanalyse Gefährliche Arbeitsstoffe Controlling, Kennzahlen, Abfallwirtschaftskonzept, Vorbereitung zur Auszeichnung Workshop- Inhalte

9 Folie 9 Ö K O P R O F I T ® Folie 9 Nachhaltigkeitsnetzwerk Über 60 Grazer Unternehmen Unterschiedliche Branchen und Betriebsgrößen Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen Unternehmen, Behörden und Experten ÖKOPROFIT ® Klub Programm Workshops mit Themenschwerpunkten Lernen und Arbeiten in Gruppen Geführte Betriebsbesuche und Social Events Umsetzung von Maßnahmen Individuelle Beratung durch ExpertInnen Lernen von den Besten Kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistungen

10 Folie 10 Ö K O P R O F I T ® Folie 10 ÖKOPROFIT ® Klub Programmlinie 2007/2008 Akademie für (Umwelt)Beauftragte o Akademieinhalte: Qualität, Umwelt, Sicherheit Netzwerknutzen im ÖKOPROFIT ® Klub o Unternehmens-Kooperationen o Benefits im Netzwerk Energieeffizienz und solare Energien

11 Folie 11 Ö K O P R O F I T ® Folie 11 Studie der EU-Kommission Umweltmanagement in KMU Die besten Programme zur Unterstützung der KMU bei der Einhaltung der Vorschriften wurden ausgewählt. Ausschlaggebend waren: –Qualität der Initiativen –Effektivität –Übertragbarkeit auf andere Bereiche –Gewährleistung einer Vielfalt an Projekten Ausgewählt wurden: –17 Fallstudien auf regionaler und nationaler Ebene –aus 15 EU-Mitgliedsstaaten, Japan und den Vereinigten Staaten => ÖKOPROFIT ® Programm: Vorzeigeprogramm aus Österreich!

12 Folie 12 Ö K O P R O F I T ® Folie 12 Ergebnisse: Stärken von ÖKOPROFIT ® Aktive Teilnahme der Unternehmen: individuelle Umweltmaßnahmen werden mit externen Beratern erarbeitet und umsetzt Starke Partnerschaft zwischen Umweltamt (Behörden), externen Beratern und Unternehmen Konkrete Ergebnisse

13 Folie 13 Ö K O P R O F I T ® Folie 13 Ergebnisse: Stärken von ÖKOPROFIT ® Rechtskonformität wird erhöht kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistungen (nachhaltig!) fördert technische Innovationen und Öko- Effizienz beachtliche Kosteneinsparungen optimale Vorbereitung für EMAS, ISO 14001

14 Folie 14 Ö K O P R O F I T ® Folie 14 Quelle: Nussbaumer 2007

15 Folie 15 Ö K O P R O F I T ® Folie 15 1=Heizöl, 2=Restmüll, 3=Treibstoff, 4=Abwasser, 5=nicht gefährlicher Abfall, 6=Erdgas, 7=Wasser, 8=gefährlicher Abfall, 9=Strom, 10=Fernwärme

16 Folie 16 Ö K O P R O F I T ® Folie 16 ÖKOPROFIT ® - Einsparungen in Graz

17 Folie 17 Ö K O P R O F I T ® Folie 17 Besuchen Sie uns! - Vielen Dank für Ihr Interesse!

18 Folie 18 Ö K O P R O F I T ® Folie 18 Auszeichnungskriterien Neues Bewertungssystem Bietet ein höchstes Maß an Objektivität und Transparenz Die Beurteilung der Leistungen eines Betriebes erfolgt in 2 Stufen: Erfüllung von Pflichtkriterien Erfüllung von Kürkriterien Pflichtkriterien: zur Erlangung der Grundauszeichnung Kürkriterien: zur Erlangung einer höheren Auszeichnungsstufe NEU!

19 Folie 19 Ö K O P R O F I T ® Folie 19 Abfall- und Emissionsvermeidungsprogramm Umweltleistungen des vergangenen Jahres Umweltprogramm für das folgende Jahr Betriebliches Abfallwirtschaftskonzept Checkliste Org./Recht/Technologie Rechtscheck/ Beschwerden Entscheidung der Kommission Betriebsspezifische Umweltleitlinien Installierung eines Umweltteams Auszeichnung Grazer ÖKOPROFIT -Betrieb

20 Folie 20 Ö K O P R O F I T ® Folie 20 Partnerschaft (Betriebe – Verwaltung – Berater) Laufendes Training und vertiefende Workshops Permanente Überwachung der Stoffströme Mehr Profit durch ökonomisch überzeugende Prozesse Kooperatives Internat.Netzwerk und Public Relations Auszeichnungen "ÖKOPROFIT-Betrieb" und Training für EMAS, ISO Ein Stück Kuchen für jeden ! Der Profit in ÖKOPROFIT

21 Folie 21 Ö K O P R O F I T ® Folie 21 In Graz seit 1991: 130 Unternehmen 38 Branchen Mitarbeiter ca. 3,7 Mrd. EUR Umsatz über 1000 Maßnahmen über 70 % Steigerung der Öko-Effizienz International: über 1500 Unternehmen Erfolgsgeschichte

22 Folie 22 Ö K O P R O F I T ® Folie 22 ÖKOPROFIT ® - eine Grazer Erfolgsgeschichte 130 Unternehmen 38 Branchen Mitarbeiter ca. 4,58 Mrd. EUR Umsatz über Maßnahmen über 70 % Steigerung der Öko-Effizienz International: über 1500 Betriebe In Graz seit 1991:

23 Folie 23 Ö K O P R O F I T ® Folie 23 FORSCHUNGSMODELL

24 Folie 24 Ö K O P R O F I T ® Folie 24 Quelle: Nussbaumer 2007

25 Folie 25 Ö K O P R O F I T ® Folie 25 Highlight 1: Destillerie Bauer ÖKOPROFIT ® - Betrieb seit 2000, 5. Auszeichnung Die Maßnahme: Produktionsverbesserung in der Jägermeisterherstellung: Umstieg auf statt Liter Tanks, Zuckerzugabe in kg Big-Bags statt in 50 kg Säcken Die Auswirkungen: Effizienterer Arbeitsablauf, Erhöhung der Arbeitssicherheit, Einsparung von Abfällen und Energie

26 Folie 26 Ö K O P R O F I T ® Folie 26 Die Maßnahme im Detail: Abfallreduktion Zuckerzugabe erfolgt nicht länger durch manuelle Entleerung von 50 kg Säcken, sondern automatisch mittels Stapler über den Einfülltrichter in 1000 kg Big Bags (Entleerungszeit < 1 min.) Durch die eingesetzten Zucker Big-Bags entfällt das Verpackungsmaterial der 50 kg Säcke (20 Stück pro Charge)

27 Folie 27 Ö K O P R O F I T ® Folie 27 Highlight 2: Kunsthaus Graz Optimierung Abfalllogistik, Reduktion Entsorgungsintervall von 5 auf 3x/Woche: Kosteneinsparung 3.600/a Abschaltung der Lüftung-/Klimaanlage ( h): Einsparungen: Strom 70 MWh/a, Fernwärme 100 MWh/a Energiekosten 7.000/a Senkung der Fernwärmeanschlussleistung: Kosteneinsparung 3.000/a Insgesamt wurden 10% der Gesamtenergiekosten eingespart!

28 Folie 28 Ö K O P R O F I T ® Folie 28


Herunterladen ppt "Folie 1 Ö K O P R O F I T ® Folie 1 ÖKOPROFIT GRAZ Klimabündnistagung Stadt Graz, Umweltamt Ing. Margit Baumhakel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen