Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Service- und Reparaturhäfen als Direktbeteiligung Service- und Reparaturhäfen Gestern Soll, Heute Haben – Stabilität auf rauer See Maritime Infrastruktur.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Service- und Reparaturhäfen als Direktbeteiligung Service- und Reparaturhäfen Gestern Soll, Heute Haben – Stabilität auf rauer See Maritime Infrastruktur."—  Präsentation transkript:

1 Service- und Reparaturhäfen als Direktbeteiligung Service- und Reparaturhäfen Gestern Soll, Heute Haben – Stabilität auf rauer See Maritime Infrastruktur

2 Themenübersicht DIK Deutsche Infrastrukturkapital und Geschäftsbereiche DALSAN – Projektgesellschaft und Investor Der Markt für maritime Infrastruktur Servicehäfen - Wichtiger Baustein der Schifffahrtsindustrie Lage, Lage, Lage - Das Projekt und der Standort Die Beteiligung

3 DIK - Deutsche Infrastrukturkapital Ein International agierendes Investmenthaus mit Sitz in Berlin und in Istanbul Die Projektgesellschaften mit langjähriger Erfahrung Notwendige Versorgung > Der Marktzugang und unsere Expertise sind unser größtes Kapital Energie (Wasserkraftwerke)Infrastruktur Immobilien

4 Führendes Unternehmen in der Türkei für maritime Infrastrukturprojekte 35 jährige Expertise Über 30 Referenzprojekte Die größte Wasserbaumaschinenflotte der Türkei > Die Projektgesellschaft finanziert 49% des Vorhabens mit Eigenkapital

5 Ausgangssituation 2/3 unseres Planeten besteht aus Wasser Über 80% aller Waren und Rohstoffe werden von Schiffen transportiert Die Anzahl der Handelsschiffe hat sich in den vergangenen 10 Jahren verdoppelt Schiffe werden immer größer, breiter, tiefer und schwerer Die Infrastruktur (Häfen, Servicehäfen,…..) ist weltweit nicht mit gewachsen Hohe Folgekosten bei Schäden (Charterausfälle, Leerfahrten, Liegezeiten,….)

6 Kurzdarstellung des Marktes Konstanter Bedarf Handelsschiffe müssen im Durchschnitt alle 2 ½ Jahre zur großen Wartung und Durchsicht (Schmierstoffwechsel und Pflegewartungen laufend) Kein flächendeckendes Angebot - 90% aller Werften können Schiffe nicht umfänglich warten oder reparieren - Die meisten Servicehäfen befinden sich in Südostasien und Skandinavien (Bei Schäden müssen Schiffe oft tausende Seemeilen geschleppt werden) Technische Anforderungen - Schiffe müssen in den meisten Fällen Ihre Ladung löschen und lange Wartezeiten hinnehmen (Leerfahrten und erhebliche Charterausfälle) - Die meisten Betriebe können nur bestimmte Schiffstypen betreuen (Wassertiefe und technische Möglichkeiten) Die Kosten sind in den vergangenen Jahren um 120% gestiegen

7 Stark frequentierte Wasserstraßen (2010) Panamakanal Schiffe im Jahr Suezkanal Schiffe im Jahr Bosporus Schiffe im Jahr

8

9 Schwarzes Meer Marmarameer Ägäis EUROPA ASIEN BS Tuzla Istanbul

10 Schiffsverkehr am Bosporus

11

12 Serviceleistungen Bosporus Shipyard A.S. Wartungen Reparaturen Modernisierung Umbau Ersatzteilservice

13 Wer sind unsere Kunden? Hersteller von Antriebssystemen (Garantien und Gewährleistungen) Versicherungsgesellschaften Schiffseignern bzw. Reeder Charterer

14 Wer sind unsere Wettbewerber? Tuzla, Zentrum der Schifffahrtsindustrie der Türkei – 42 Werften Der Schwerpunkt liegt im Schiffsneubau, insbesondere Yachtbau Lediglich drei Werften sind in der Lage Service- und Reparaturarbeiten anzubieten Aufgrund der fehlenden Infrastruktur und technischen Ausstattung können nur begrenzt Handelsschiffe betreut werden

15 Wer sind unsere Wettbewerber? Bosporus Shipyard A.S. ist mit zwei Trockendocks und den technischen Ausstattung in der Region einzigartig und bietet vollumfängliche Versorgung für Handelsschiffe

16 BOSPORUS SHIPYARD A.S. ISTANBUL/TUZLA

17

18 Eisbergprinzip: 80% der Arbeit liegt unter Wasser

19 Aktuell im Bau: Trockendock 1

20 Aktuell im Bau: Hangars, Kräne und weitere Aufbauten

21

22 Fondsdaten | Bosporus Shipyard 2 Investitionsvolumen:20 Mio. EUR Laufzeit: 7 Jahre Beteiligung: ab EUR Rückflüsse: Ab dem 2. Jahr jährlich Erwartete Rendite:11% p.a. nach Steuern Steuerliche Regelung:Abgeltungssteuer Vergütung: bis 10% p.a. – 100% Anleger ab 10% p.a. 60% Anleger 40% Management

23 Jährliche geplante Ausschüttungen

24 Besondere Merkmale zu anderen Fondsstrukturen Reiner Eigenkapitalfonds Projektgesellschaft ist selbst mit 49% Eigenkapital am Hafen beteiligt Direkte Investition - Fonds ist Aktionär des Servicehafens Unabhängig von Charter- und Frachtraten Aktionärsstruktur der Bosporus Shipyard A.S. Ohne Zustimmung des Fonds kann weder die Höhe von Rückstellungen verändert noch die Gewinnausschüttung ausgesetzt werden. Alle Aktionäre haben die selben Rechte – unabhängig von der Höhe der Aktienanteile Mittelverwendungskontrolle: PriceWaterhouseCoopers

25 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Disclaimer/Prospekthinweis: Diese Kurzinformation kündigt lediglich ein öffentliches Beteiligungsangebot, für das ein Verkaufsprospekt erstellt wird, an. Sie stellt kein öffentliches Angebot dar und gibt lediglich den Sachstand zum Redaktionszeitpunkt wieder. Verbindlich für eine Beteiligung sind jedoch ausschließlich die im Verkaufsprospekt gemachten Angaben. Für eine abschließende Beurteilung des Angebotes ist es daher erforderlich, sich mit dem gesamten Inhalt des Verkaufsprospekts, insbesondere den dort beschriebenen Risiken, vertraut zu machen. Das öffentliche Beteiligungsangebot beginnt einen Tag nach Veröffentlichung des von der Bundesanstalt für Finanzdienst- leistungsaufsicht (BaFin) zu genehmigenden Verkaufsprospekts, der die ausschließliche Grundlage für eine Beteiligung bildet. Er wird nach Veröffentlichung bei Bosporus Shipyard 2 GmbH & Co. KG, Zimmerstr. 55, Berlin, frei zu beziehen sein.


Herunterladen ppt "Service- und Reparaturhäfen als Direktbeteiligung Service- und Reparaturhäfen Gestern Soll, Heute Haben – Stabilität auf rauer See Maritime Infrastruktur."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen