Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PG5 2.0 Beta : Was ist neu? Expert days 2009. 2 PG5 2.0: What's new Was ist neu in PG5 2.0? User interface MDI (Multi Document Interface) für Editoren.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PG5 2.0 Beta : Was ist neu? Expert days 2009. 2 PG5 2.0: What's new Was ist neu in PG5 2.0? User interface MDI (Multi Document Interface) für Editoren."—  Präsentation transkript:

1 PG5 2.0 Beta : Was ist neu? Expert days 2009

2 2 PG5 2.0: What's new Was ist neu in PG5 2.0? User interface MDI (Multi Document Interface) für Editoren Desktop docking standardisierte Komponenten Symbol EditorNeuer Symboleditor kombiniert mit neuem Symbol Handling HW Konfiguration Device Configurator anstelle von Hardware Settings Fenster, kombiniert mit neuem IO handling AWL Neue Geltungsbereiche von Symbolen Verbesserte FB Aufrufmethoden Bibliothek Manager FB und CSF Bibliotheken integriert in IL editor Übersicht über verwendete Bibliotheken Graftec Vorlagen

3 3 PG5 2.0: What's new Was ist neu in PG5 2.0? Fupla Neues FBox Eigenschaften-Fenster (Name/Ref) Neues Adjust parameter window FBox Selector Neues File Format Watch WindowNeue Trending Funktionalität Symbole könnten aus Kontext Menü hinzugefügt werden New HardwarePCD3.WAC Ethernet RIO Vista Kompatibel Angepasste Pfade (Projekt, Bibliotheken) Neues Hilfeformat Kompatibilität Importfunktionen für den Import von PG5 1.x Projekten

4 4 PG5 2.0: What's new Multi Document Interface für Fupla, S-Edit und Graftec MDI für Fupla, S-Edit und Graftec Mehrere Fupla Dateien können gleichzeitig geöffnet werden Vereinfachtes Copy/Paste Handling Mehrere Fupla Dateien können gleichzeitig online sein

5 5 PG5 2.0: What's new Desktop Docking Desktop docking Project Manager und Editoren teilen sich den Bildschirm (Framework behavior ) Doppelklicken auf den Titel Bar => Editor wird auf Full Screen expandiert Erneutes Doppelklicken auf den Titel Bar => Zurück zu Desktop Docking Falls unterwünscht kann das Desktop Docking unter Tools, Option deaktiviert werden

6 6 PG5 2.0: What's new Docking Funktion in allen Editoren Standardisiertes Verhalten aller Editoren Die Komponenten wurden standardisiert, um das Handling zu vereinfachen Die Position der Komponenten (z.B. FBox Selektor) kann in dem Fenster frei bestimmt werden Eigenschaften Raster Online Settings Device Configurator Fupla Graftec Watch Window

7 7 PG5 2.0: What's new Docking Funktion in allen Editoren Selector Fenster Device Configurator Fupla Error list window in SPM Device Configurator Fupla

8 8 PG5 2.0: What's new Symbol Management Neue Symbolorganisation Anstelle von einer zentralen Globals Datei werden die Globalen Daten in den entsprechenden Dateien gespeichert. PG5 2.0: PG5 1.4: --> Dateien können in PG5 2.0 von CPU zu CPU kopiert werden, ohne die Symboldefinitionen zu verlieren. Um die Kompatibilität mit PG5 1.x Projekten zu gewährleisten kann eine globale Symboldatei erstellt werden. Program file + Local symbols file + Global symbols file 1 FILE containing Program + Local symbols + Global symbols

9 9 PG5 2.0: What's new Symbol Handling - Generell Neues Symbolhandling Ein neuer Symbol Manager mit mehr Funktionalität wurde eingeführt Excel-like Handling Neue Symbol Tags Symbol Navigator Filterfunkionen, inklusive Benutzerdefinierten Filtern Undo / Redo Funkion (bis zum nächsten Speichern) --> Entsprechend ist das Handling nicht identisch mit PG5 1.x

10 10 PG5 2.0: What's new Neues Symbolhandling - Generell Wenn ein Symbol im Local Tab der Quelldatei mit Scope Public definiert wurde... Wird es nach dem Speichern automatisch in den All Publics erscheinen =>

11 11 PG5 2.0: What's new Neues Symbolhandling - Generell Scope External wird für in andern Dateien definierte Symbole verwendet Durch Doppelklicken auf ein External Symbol... … wird die Datei, in der das Symbol definiert wurde, geöffnet

12 12 PG5 2.0: What's new Neues Symbolhandling - Generell Umbenennen eines Symbols... … mit anschliessendem Speichern... … und das Symbol wird in allen Dateien modifiziert! (Nur, wenn der Symboleditor verwendet wird)

13 13 PG5 2.0: What's new Neues Symbolhandling - Generell Wenn ein Public Symbol in ein Fupla gezogen wird wird dieses automatisch als external referenziert im lokalen Tab

14 14 PG5 2.0: What's new Neues Symbolhandling - Generell Background Die Public Symbols werden durch einen Build der Dateien gesammelt. Bereits definierte Symbole werden durch External gekennzeichnet Mit Doppelklick wird zur Symboldefinition von Externals gesprungen Von der Definition her kann ein Symbol in allen Dateien geändert werden (beim Speichern) or update

15 15 PG5 2.0: What's new Neues Symbolhandling - Editieren Ein neues Symbol definieren Insert-Taste oder Doppelklick auf die letzte Zeile Neues, vollständiges Symbol MySymbol F 10; My comment Mehrer Symbole definieren MySymbol1..10 F 10; Comment Neue Gruppe definieren GroupName.SymbolName

16 16 PG5 2.0: What's new Neues Symbolhandling - Editieren Symbole immer links packen (für Drag-and-Drop oder Auswahl) Ausziehfunktion wie in Excel Ctrl-Alt-F9 für Neu-Adressierung von Sektion Sortieren durch Titel anklicken Durch Copy/Paste können Symbole in andere Programme eingefügt werden (z.B. Word / Excel)

17 17 PG5 2.0: What's new Neues Symbolhandling - Generell Add To Watch Window Aus Kontext Menü (rechte Maustaste) Cross reference verfügbar sofort nach Speichern Symbole aus S-Net und Device Configurator befinden sich im Tab All Publics

18 18 PG5 2.0: What's new Symbolhandling - Filter Der neue Symbol Navigator wird durch diesen Button eingeblendet Anklicken --> Gefilterte Symbole werden temporär angezeigt Doppelklicken --> Neuer Tab für den Filter Eigene Filter können mit Create a new user filter angefügt werden

19 19 PG5 2.0: What's new Symbolhandling - Suchen Es ist neu möglich, Symbole zu suchen Als wild card charakter: * So wird z.B. mit *1.Actual* das Symbol: Group1.ActualValue gefunden Als irgend ein Zeichen: ? So wird z.B. mit *actu?l* auch Group1.FlagActuel gefunden In dem Symbol Navigator funktioniert * auch nur in All Publics ? wird nicht untersützt

20 20 PG5 2.0: What's new Device configurator Ersetzt Hardware Settings Manual RAM Allocation automatisiert Übersicht über Module und I/O Slots Drag-and-Drop / Copy-Paste Module aus Selector Parametrierung in Property Grid Power consumption Check Label Editor (z.B. PCD2.M5xx0)

21 21 PG5 2.0: What's new I/O Handling I/O Handling Ein- Ausgänge werden direkt von der Firmware auf Flags und Register geschrieben (mittels Peripherial Instructions) --> FBoxen und FBs für den I/O Zugriff sind nicht mehr notwendig! --> Benötigt Firmware Unterstützung ( für PCD3, für PCD2.M5xx0)

22 22 PG5 2.0: What's new Konfiguration des I/O Handling Modul aus Selektor in gewünschten Slot ziehen Media Mapping Enabled auf Yes stellen Symbole definieren Skalierungsmethode konfigurieren Save, Build und Download des Programms

23 23 PG5 2.0: What's new Fupla Neues FBox Property und Adjust window FBox Property Fenster Es ist nicht mehr notwendig, ein Fenster pro FBox zu öffnen Einheitliche Ansicht (Online-) Adjust Fenster Statische Adressen werden angezeigt (sofern definiert) Verhalten ist wie Watch Window

24 24 PG5 2.0: What's new Fupla Neuer FBox Selector und multi-lines Kommentare Neuer FBox Selector Keine Untergruppen mehr Neue Filterfunktion Tipps: Konfigurieren sie, wo die Ausdrücke zu suchen sind (Properties) * wildcards sind auch hier unterstützt Multi-line Kommentare Für verbesserte Dokumentation direkt im Programm

25 25 PG5 2.0: What's new IL Editor – IL Erweiterungen Symbol Gültigkeitsbereiche LEQUGültigkeitsbereich ist ein Block, FB, PB, Makro. Der Wert bleibt bis zum nächsten Aufruf des Blocks bestehen Verschiedene Blöcke können den selben Symbolnamen für verschiedende Medias / Adressen verwenden TEQUNeues, Temporäres Symbol, das kein RTC oder F auf der PCD beanstprucht Gültigkeitsbereich ist limitiert auf den FB oder das Makro. Der Wert des Symbols ist nicht verfügbar bei dem nächsten Blockaufruf. Reduziert die Anzahl verwendeter Medias pro FB der FBox Verhindert Symbolkollisionen zwischen Blöcken oder einer Programmbiblothek FB MyFunction1 AAA LEQU F ; Local symbol BBB TEQU F ; Temporary symbol STH AAA OUT BBB EFB FB MyFunction2 AAA LEQU F ; Local symbol BBB TEQU F ; Temporary symbol STH AAA OUT BBB … EFB

26 26 PG5 2.0: What's new IL Editor – IL Erweiterungen Symbol Gültigkeitsbereiche EQUDefiniert ein Symbol mit Gültigkeits- bereich in der Datei, in welcher das Symbol definiert wird. Alle Blöcke dieser Datei können auf dieses Symbol zugreifen. Der Wert des Medias ist remanent. => Verschiedene Blöcke können auf dasselbe Media zugreifen. DDD EQU F ; File symbol FB MyFunction1 AAA LEQU F ; Local symbol BBB TEQU F ; Temporary symbol CCC EQU F ; File symbol … EFB FB MyFunction2 AAA LEQU F ; Local symbol BBB TEQU F ; Temporary symbol STH AAA ANH DDD AND CCC EFB

27 27 PG5 2.0: What's new IL Editor – IL Erweiterungen Symbol Gültigkeitsbereiche PEQUDefiniert ein Symbol, auf das von allen Blöcken in allen Dateien zugegriffen werden kann. Der Inhalt des Medias bleibt zwischen Blockaufrufen erhalten. Wenn ein PEQU Symbol in in einer andern Datei ver- wendet wird, muss es mit der EXTN Deklaration de- finiert werden. PEQU ist eine Kombination von EQU und PUBL DDD EQU F ; File symbol FFF PEQUF ; Public symbol FB MyFunction1 AAA LEQU F ; Local symbol BBB TEQU F ; Temporary symbol CCC EQU F ; File symbol GGG EQUF ; Public symbol PUBL GGG … EFB FB MyFunction2 AAA LEQU F ; Local symbol BBB TEQU F ; Temporary symbol STH FFF ANH GGG EFB File: My_library.SRC EXTN FFF, GGG COB 0 0 STH FFF ANH GGG … ECOB File: My_Application.SRC

28 28 PG5 2.0: What's new IL Editor – IL Erweiterungen FB Parameter FB Parameter können an Sub-FBs übergeben werden (bis zu 7 Levels) Erhöhte Flexibilität Verwendung wie Makro Aufrufe COB 1 0 CFB 1 R 1 ;parameter 1 = R 1 EFB FB 1 CFB 2 =1 ;call FB 2 with FB 1's parameter 1 EFB FB 2 INC =1 ;FB 1's parameter 1 CFB 3 =1 ;call FB 3 with FB 1's parameter 1 EFB FB 3 DEC =1 ;FB 1's parameter 1 = R 1 EFB

29 29 PG5 2.0: What's new IL Editor FB und SF Selektor Übersicht über FBs und SFs (System Functions) Drag and drop in Editor Parameter Beschreibung $Include automatisiert Hilfe wird zusammen mit Bibliothek geliefert

30 30 PG5 2.0: What's new Graftec Smart cursor und Templates Smart cursor: Vereinfacht die Erstellung von Abläufen Templates (Vorlagen): Stücke von Strukturen können als Vorlagen abgelegt werden. Zeitersparnis bei dem Engineering Konsistent mit Fupla Templates

31 31 PG5 2.0: What's new Library Manager Übersicht über installierte Bibliotheken (FBox, FB, SF) Vereinfachtes Kopieren von Bibliotheken in das Projekt Bibliotheken können selektiv aktiviert werden Library-Import Funktion für User-Bibliotheken (ohne FBox Builder)

32 32 PG5 2.0: What's new Watch Window mit Trend Funktion Darstellung von bis zu 8 Symbolen über Zeit...

33 33 PG5 2.0: What's new Watch Window Log function Aktivieren der Logging Funktion per Symbol (unter Properties) Sobald das Monitoring gestartet ist, werden die Werte automatisch aufgezeichnet Export Data … Funkionalität Einfache Auswahlmöglichkeit der zu Loggenden Symbole Vorschaufunktion Zielformat ist CSV

34 34 PG5 2.0: What's new Windows Vista Support Neue Standardpfade für Projekt und Biblotheken Vista Standard / Regeln werden angewandt: Die Hilfe Dateien liegen in einem neuen Format vor (der FBox Builder generiert diese Automatisch für Ihre eigenen Bibliotheken)

35 35 PG5 2.0: What's new Kompatibilität mit bestehenden Projekten Import Die Kompatibilität mit PG5 1.4 Projekten wird garantiert. Bei einem Import eines PG5 1.4 Projekt wird das Projekt konvertiert. Somit wird die Verwendung von... Dem neuen Symbol Handling Einem neuen Fupla Dateiformat Neuen FBox Bibliotheken Der neuen Bibliotheksverwaltung Und der Konfiguration im Device Configurator...ermöglicht

36 36 PG5 2.0: What's new Kompatibilität mit bestehenden Projekten (PG5 1.4) Symbol Handling PG5 1.x PG5 2.0 Import / Restore Program Datei + Lokale Symbole + Globale Symbole 1 Program Datei mit Programm + lokalen Symbolen 1 Globale Symboldatei welche die Globalen Symbole beinhaltet Die globalen Symbole des PG5 1.4 Projekts werden in die Datei Global.sy5 gespeichert.

37 37 PG5 2.0: What's new Kompatibilität mit bestehenden Projekten (PG5 1.4) Symbol Handling Die globalen Symbole aus PG5 1.4 werden im Symbol Manager im Tab Globals.sy5 dargestellt.

38 38 PG5 2.0: What's new Add-on tools Die folgenden Add-on Tools wurden für die Kompatibilität mit dem PG5 2.0 updated: HMI Editor Web Editor Web Builder BACnet Configurator und Kompiler CAN Configurator Die Kompatibilität mit PG5 1.4 Projekten ist gewährleistet.

39 39 PG5 2.0: What's new FBox Builder Neue Funktionen Support des FBox Formats für PG5 2.0 Konvertierung von bestehenden Bibliotheken in neues Format inklusive der Erstellung der Hilfe Dateien im Chm Format Indexierung der Namen von FBoxen Beim Platzieren mehreren FBoxen können die Namen indexiert werden Neuer Adjust Parameter (Text) Benutzerdefinierte Strings können dem FBox Makro übergeben werden (z.B. für Hostnamen, Nachrichten, Adressen...) Kurzbeschreibung Kurze, im FBox Selektor angezeigte Beschreibung Multi-language Verbesserungen Adjust Variablen, FBox default Namen und Referenzen können Übersetzt werden

40 40 PG5 2.0: What's new Support von neuer Hardware PCD3 WAC Einfache Konfiguration der Kommunikation Einfache Konfiguration der onboard I/Os sowie des I/O Handlings.

41 41 PG5 2.0: What's new Support von neuer Hardware Ethernet RIO Durch Aktivierung von RIO support im Master werden Ethernet RIO Stations Knoten im Projekt addiert. Einfaches Einfügen von neuen Stationen Konfiguration mittels Device Configurator Datenaustausch konfiguriert in dem Master Program

42 42 PG5 2.0: What's new Zu beachtende Punkte Bitte beachten Sie, dass sich PG5 2.0 momentan in Beta Phase befindet. Sie sind herzlich eingeladen, Erfahrungen mit PG5 zu sammeln. Ihr Feedback ist sehr willkommen. Es würde uns sehr freuen, wenn sie uns Ihr Feedback mittels dem Feedback Bogen, den wir Ihnen zustellen werden, geben würden Wir empfehlen die Verwendung von PG5 2.0 bei Verwendung von neuen Funktionalitäten und Produkten (PCD3 WAC Support, I/O Handling etc.) Bitte beachten Sie, dass nicht alle Hardware unterstützt werden kann; Folgende Produkte werden nicht mehr unterstützt von PG5 2.0: PCD1.T240; S-Bus RIO (*.rio Konfigurationen werden nicht unterstützt) PCD4 PCD6

43 43 PG5 2.0: What's new PG5 2.0 Für detailliertere Informationen, bitte konsultieren Sie das PG5 2.0 Whats new Dokument auf der PG5 2.0 CD

44 44 PG5 2.0: What's new PG5 2.0 Gerne stehe ich Ihnen für Fragen zur Verfügung! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "PG5 2.0 Beta : Was ist neu? Expert days 2009. 2 PG5 2.0: What's new Was ist neu in PG5 2.0? User interface MDI (Multi Document Interface) für Editoren."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen