Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Kanaltoilette Wassersparen durch Doppelnutzung im Sanitärbereich MISEREOR Fachbereich Armut in der Stadt Ein Modell zur Reduzierung von Frischwasserverbrauch.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Kanaltoilette Wassersparen durch Doppelnutzung im Sanitärbereich MISEREOR Fachbereich Armut in der Stadt Ein Modell zur Reduzierung von Frischwasserverbrauch."—  Präsentation transkript:

1 Die Kanaltoilette Wassersparen durch Doppelnutzung im Sanitärbereich MISEREOR Fachbereich Armut in der Stadt Ein Modell zur Reduzierung von Frischwasserverbrauch und Abwasser insbesondere in ländlichen Regionen mit knappen Wasserressourcen Herbert Mathissen, Rainer Wesenberg 0701

2 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Bei herkömmlichen Anlagen fließt Frischwasser aus einem Tank durch Waschbecken, Duschen und Toiletten als Schmutzwasser ab in den Ausguss

3 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Das macht pro Tag und Person etwa: 1 x Duschen = 15 Ltr

4 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Das macht pro Tag und Person etwa: 1 x Duschen = 15 Ltr 5 x Händewaschen = 15 Ltr

5 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Das macht pro Tag und Person etwa: 1 x Duschen = 15 Ltr 5 x Händewaschen = 15 Ltr 2 x Geschirrspülen = 10 Ltr

6 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Das macht pro Tag und Person etwa: 1 x Duschen = 15 Ltr 5 x Händewaschen= 15 Ltr 2 x Geschirrspülen = 10 Ltr 4 x WC-Spülen= 40 Ltr.

7 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette 1 x Duschen = 15 Ltr 5 x Händewaschen= 15 Ltr 2 x Geschirrspülen = 10 Ltr 4 x WC-Spülen= 40 Ltr. 80 Ltr. So wird aus 80 Liter Frischwasser Liter Abwasser !

8 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Die Idee bei der Doppelnutzung ist nun, das Abwasser von Waschbecken und Duschen nochmal zu nutzen, um damit die Toiletten zu spülen. Damit wird: 1. Nutzen aus dem Abwasser gezogen 2. Das Aufkommen an Abwasser und damit die Umweltbelastung verringert 3. Der Frischwasserverbrauch reduziert Gerade bei mangelnder Wasserversorgung kann das dazu beitragen, mit den vorhandenen knappen Ressourcen dennoch auszukommen, anstatt mit viel Geld und Aufwand weitere Quellen zu erschließen. Eine sehr einfache technische Lösung, die weitgehend selbstätig per Schwerkraft abläuft und sich bereits vielerorts bewährt hat, ist die folgende:

9 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Das Abwasser von Duschen und Waschbecken wird in einem unterirdischen Kanal gesammelt, der sich bis zu einem Überlauf füllt.

10 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Es schließt sich hieran ein zweiter, tieferer Kanal mit einem Abfluß an. Vor diesem Abfluß wird eine 15 cm hohe Schwelle angebracht

11 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Fließt nun noch Wasser nach, so ergießt es sich in den zweiten Kanal und staut sich bis zur Höhe der Schwelle

12 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Alles weitere Wasser fließt nun über die Schwelle ab in den Ablauf

13 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Fließt nichts mehr nach, so pendelt sich der Wasserstand wieder auf Höhe der Schwelle ein

14 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette So sieht der Prozess nochmal im Zusammenhang aus

15 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Über dem zweiten Kanal werden Latrinen errichtet, deren Fallrohre in diesen Kanal münden

16 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Alles, was nun durch die Fallrohre in den Kanal fällt...

17 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette... wird mit jedem Gebrauch von Waschbecken und Dusche fortgespült

18 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette 1 x Duschen = 15 Ltr 5 x Händewaschen= 15 Ltr 2 x Geschirrspülen = 10 Ltr 4 x WC-Spülen= 40 Ltr. 80 Ltr. Gegenüber dem herkömmlichen Modell mit einem Verbrauch von 80 Ltr Frischwasser...

19 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette 1 x Duschen = 15 Ltr 5 x Händewaschen= 15 Ltr 2 x Geschirrspülen = 10 Ltr 4 x WC-Spülen= 40 Ltr... werden 40 Ltr, oder rund die Hälfte an Frischwasser eingespart! Zugleich wird auch nur die Hälfte an Abwasser in die Umwelt entlassen

20 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Es handelt sich, wie eingangs gesagt, um ein Modell insbesondere für ländliche Situationen an Schulen, Internaten, Wohnheimen, Krankenhäusern und Zentren aller Art. Dazu noch einige Erläuterungen: Die Kanaltoilette entspricht nicht dem Standard eines WCs sondern ist eine Zwischenstufe. In der Kabine ist sie einer Latrine vergleichbar und muß wie eine solche saubergehalten werden. Sie ist aber auch nicht so störanfällig wie ein WC und funktioniert auch noch, wenn mal kein Wasser vorhanden ist. Der Unterschied zur Latrine verbirgt sich unterirdisch: Im Gegensatz zu einer Latrine wird das Abfallmaterial nicht gelagert, sondern wie beim WC in einer Abflussleitung fortgespült. Die weitere Abwasserbehandlung kann wie beim WC in Klärgruben oder anaerob im Biodigester erfolgen. Letzeres hat zudem den Vorteil, dass Biogas anfällt und das vergorene Material als hochwertiger, geruchsfreier Dünger verwendet werden kann. Zur weiteren Erläuterung noch einige Bilder:

21 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Die Fallrohre sollen 10 cm über dem Kanalboden enden und 5 cm in den dortigen Wasserstand ragen. Weiterhin sollte ein Entlüftungsrohr vorgesehen werden: 5 cm 10 cm Damit bleibt die Anlage geruchsfrei

22 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Um die Anlage von Zeit zu Zeit gründlich durchzuspülen wird am Boden des ersten Kanals ein Schieberegler o.ä. angebracht. Wird dieser geöffnet, so ergießt sich das gesamte Wasser in einem Schwall in den Nachbarkanal und spült diesen gründlich durch.

23 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Wird der Schieberegler wieder geschlossen, füllt sich der Kanal erneut mit Abwasser...

24 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette... und spült wieder kontinuierlich bei jedem Gebrauch von Waschbecken und Duschen den Nachbarkanal durch.

25 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Für gelegentliche Wartungsarbeiten sollte schließlich noch eine Revisionsöffnung vorgesehen werden

26 Wassersparen durch Doppelnutzung: die Kanaltoilette Zum Schluss noch einige Angaben zum Bau der Kanäle : An Breite reichen ca. 40 cm, an Tiefe ca. 40 bzw.65 cm, d.h. es entsteht ein Höhenunterschied von 25 cm zwischen beiden Kanälen. Die Länge richtet sich nach Anzahl der Sanitärkabinen (Duschen, Toiletten). Der Boden der Kanäle wird aus Beton gegossen, die Seitenwände werden gemauert, verputzt und Alles mit Bitumen gestrichen. Der Bau des Sanitärblocks über dem Kanal erfolgt wie auch sonst ortsüblich.


Herunterladen ppt "Die Kanaltoilette Wassersparen durch Doppelnutzung im Sanitärbereich MISEREOR Fachbereich Armut in der Stadt Ein Modell zur Reduzierung von Frischwasserverbrauch."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen