Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Branddirektion Frankfurt am Main / 37.23 Groß / Stand: 3/2005 Aus- und Fortbildung Atemschutznotfallset Aufbau und Einsatzmöglichkeiten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Branddirektion Frankfurt am Main / 37.23 Groß / Stand: 3/2005 Aus- und Fortbildung Atemschutznotfallset Aufbau und Einsatzmöglichkeiten."—  Präsentation transkript:

1 Branddirektion Frankfurt am Main / Groß / Stand: 3/2005 Aus- und Fortbildung Atemschutznotfallset Aufbau und Einsatzmöglichkeiten

2 Branddirektion Frankfurt am Main / Groß / Stand: 3/2005 Atemschutznotfallset - Aufbau Bestandteile des Sets RettungsschleiftrageRettungsschleiftrage Atemluft-NotversorgungAtemluft-Notversorgung PacktaschePacktasche Packtasche im einsatzbereiten Zustand: Maße: 20 x 122 cmMaße: 20 x 122 cm Gewicht: 14 kgGewicht: 14 kg

3 Branddirektion Frankfurt am Main / Groß / Stand: 3/2005 Atemluft-Notversorgung Bestandteile: 6,8 l-CFK-Atemluftlasche6,8 l-CFK-Atemluftlasche DruckmindererDruckminderer verlängerte Mitteldruckleitungverlängerte Mitteldruckleitung angeschlossene Maskeangeschlossene Maske Tragetasche für Befestigung an Schleiftrage oder autarken EinsatzTragetasche für Befestigung an Schleiftrage oder autarken Einsatz

4 Branddirektion Frankfurt am Main / Groß / Stand: 3/2005 Atemluft-Notversorgung Mit der an einer verlängerten Mitteldruckleitung angeschlos- senen Maske ist eine sofortige Atemluft-Notversorgungsichergestellt. Sicherstellung der Luftversor- gung durch: Aufsetzen der Maske oderAufsetzen der Maske oder Umstecken des LungenautomatenUmstecken des Lungenautomaten

5 Branddirektion Frankfurt am Main / Groß / Stand: 3/2005 Schleiftrage Für den Transport kann die Schleiftrage sowohl mit als auch ohne Atemluft-Notversorgung eingesetzt werden.Für den Transport kann die Schleiftrage sowohl mit als auch ohne Atemluft-Notversorgung eingesetzt werden.

6 Branddirektion Frankfurt am Main / Groß / Stand: 3/2005 Transport mit Hilfe der Schleiftrage Erleichterung des Transports in der Ebenen und insbesondere auch über Treppen und in schwierigem Gelände (Trümmer, Kanalrettung)Erleichterung des Transports in der Ebenen und insbesondere auch über Treppen und in schwierigem Gelände (Trümmer, Kanalrettung)

7 Branddirektion Frankfurt am Main / Groß / Stand: 3/2005 Atemluft-Notversorgung weitere Einsatzmöglichkeiten Die Atemluft-Notversorgung kann auch losgelöst vom Transportsystem eingesetzt werden, z.B.: Versorgung eingeklemmter oder eingeschlossener Personen in Gefahrenbereichen (austretende Gefahrstoffe, Brandrauch, …)Versorgung eingeklemmter oder eingeschlossener Personen in Gefahrenbereichen (austretende Gefahrstoffe, Brandrauch, …) Begleitung gehfähiger Personen durch gefährdete BereichBegleitung gehfähiger Personen durch gefährdete Bereich

8 Branddirektion Frankfurt am Main / Groß / Stand: 3/2005 Einsatzmöglichkeiten - Übersicht Herstellung einer Atemluft-NotversorgungHerstellung einer Atemluft-Notversorgung –für FA mit Maske oder durch Umstecken des Lungenautomaten –für sonstige gefährdete Personen mit Maske (z.B. Einwirkung von Atemgiften auf eingeklemmte Personen) –Begleitung gehfähiger Personen durch gefährdete Bereiche Transport nicht gehfähiger Personen mit oder ohne Atemluft- Notversorgung mit der SchleiftrageTransport nicht gehfähiger Personen mit oder ohne Atemluft- Notversorgung mit der Schleiftrage –in der Ebene und über Treppen –in engem und schwierigem Gelände (z.B. Gebäudeeinsturz) –zur Kanalrettung

9 Branddirektion Frankfurt am Main / Groß / Stand: 3/2005 ENDE Präsentation erstellt: Groß Layout: J. Seippel/O. Dresel


Herunterladen ppt "Branddirektion Frankfurt am Main / 37.23 Groß / Stand: 3/2005 Aus- und Fortbildung Atemschutznotfallset Aufbau und Einsatzmöglichkeiten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen