Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Wirtschaftskreislauf (einer stationären Wirtschaft ohne Wirtschaftswachstum) Private Haushalte (priv. HH) Konsumausgaben (C) Faktoreinkommen (Y) Produktionsfaktoren.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Wirtschaftskreislauf (einer stationären Wirtschaft ohne Wirtschaftswachstum) Private Haushalte (priv. HH) Konsumausgaben (C) Faktoreinkommen (Y) Produktionsfaktoren."—  Präsentation transkript:

1 Der Wirtschaftskreislauf (einer stationären Wirtschaft ohne Wirtschaftswachstum) Private Haushalte (priv. HH) Konsumausgaben (C) Faktoreinkommen (Y) Produktionsfaktoren Konsumgüter Güterstrom Geldstrom Y = C Unternehmen Powerpoint – per Mausklick geht es weiter!

2 Der erweiterte Wirtschaftskreislauf (einer evolutorischen Wirtschaft) Unternehmen Private Haushalte (priv. HH) Konsumausgaben (C) Faktoreinkommen (Y) Produktionsfaktoren Konsumgüter Investitions -güter (I) Sparen (S) Investition (I) Y = C + I Y = C +S Kapitalsammelstellen (Banken/Versicherungen)

3 Entstehung des BruttoInlandProdukts Im dem kleinen Land Appletree gibt es 2 Betriebe landwirtschaftlicher Betrieb (Äpfel) & Apfelproduktehersteller kompl. landwirtschaftliche Produkte Apfelproduktehersteller

4 Die Entstehungsrechnung einer stationäre VWS ohne Staat Landwirtschaftliches Produktionsergebnis: Äpfel/Wert 1.000 Produktionskonto (Landwirtschaft) Äpfel 1000 Weiterverarbeiter Produktionsergebnis: Mus & Saft/Wert 2.500 Wie hoch ist das Bruttowertschöpfung (BWS) des Landes Appletree? Produktionskonto (Weiterverarbeiter) Mus/Saft 2500 Äpfel 1000 Vorleistungen Berechnung: Bruttoproduktionswerte( 1000+2500 ) 3.500 - Vorleistungen 1.000 Nettoproduktionswert (entspricht) Bruttowertschöpfung 2.500 Mögliches Gesamteinkommen der Produktionsfaktoren (Arbeit/Boden/Kapital) ? Konsumerlöse

5 Berechnung des BIP Nationales Produktionskonto Appletree (alles in ) Konsumerlöse (C) 2.500 Vorleistungen(VL) 1.000 Bruttowertschöpfung 2.500 Nationales Produktionskonto Appletree (alles in ) Nettowertschöpfung 2.300 Konsumerlöse (C) 2.300 Bruttoinvestition (I br ) 200Abschreibung (D) 200 BWS = BPW-VL ohne Staat entspricht die Bruttowertschöpfung dem BIP das verteilbare Volkseinkommen (Y) der Nettowertschöpfung Y= C+ I br -D Vorleistungen(VL) 1.000 BPW 3.500 Vorleistungen(VL) 1.000 Abschreibung (D): 200 Ersatzinvestitionen(I br ) zum Ausgleich: 200 (d.h. 0 Wachstum) BWS 2700 BPW 3500

6 Evolutorische Wirtschaft mit Staat Staat erhebt indirekte Steuern (z.B. Umsatzsteuer) T Ind gewährt den Unternehmen Zuschüsse(Subventionen) Z (grundsätzlich sind T Ind > Z) Somit ergibt sich folgende Entstehungsrechnung Bruttoproduktionswert -Vorleistungen (VL) =Nettoproduktionswert Bruttowertschöpfung + T Ind (erhöhen den Marktpreis künstlich) - Z (senken den Marktpreis künstlich) = Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen (BIP z.M.) - Abschreibung (D) = Nettoinlandsprodukt zu Marktpreisen (NIP z.M.) - T Ind + Z = Nettoinlandsprodukt zu Faktorkosten (NIP z.F.) Volkseinkommen (Y bzw. E)


Herunterladen ppt "Der Wirtschaftskreislauf (einer stationären Wirtschaft ohne Wirtschaftswachstum) Private Haushalte (priv. HH) Konsumausgaben (C) Faktoreinkommen (Y) Produktionsfaktoren."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen