Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ärzte ohne Grenzen – Gesundheit mit Grenzen Ärzte ohne Grenzen, Anita Sackl Wien, Oktober 2010 © Sophia Ioannou MSF.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ärzte ohne Grenzen – Gesundheit mit Grenzen Ärzte ohne Grenzen, Anita Sackl Wien, Oktober 2010 © Sophia Ioannou MSF."—  Präsentation transkript:

1 Ärzte ohne Grenzen – Gesundheit mit Grenzen Ärzte ohne Grenzen, Anita Sackl Wien, Oktober 2010 © Sophia Ioannou MSF

2 Gesundheit des Menschen ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen. (WHO)

3

4 Source: CAME, 2008, starved for attention

5 Unterernährung Ernährungs- sicherung Fürsorge & Betreuung Gesundheits- wesen Politische und ideologische Faktoren, Wirtschaft, Sicherheit, Ressourcen und Umwelt society community individuum Grundkonzept von Ernährung und Gesundheit Individuelle Nahrungsaufnahme Gesundheitsstatus

6 Society Politische und ideologische Faktoren Sicherheit Beispiel: Sudan, Somalia Wirtschaft – Globaler Markt Beispiel: Togo Umwelt Ressourcen Togo 2008 © Anita Sackl Darfur 2004 © Anita Sackl

7 Community: Gesundheitswesen Politische Strategien – Prioritäten! Ausstattung Ausbildung Bezahlung – Motivation Zugang – Akzeptanz Kosten Togo 2008 © Anita Sackl Sudan 2009 © MSF

8 Community: Fürsorge & Betreuung Tradition / Kultur Religion Tabus – Stigma Gender Alter Rechte – Netzwerke Bildung Wohnen © Anonym

9 Community: Ernährungssicherung Klimaveränderungen Pflanzenschädlinge Marktpreis Wasser Hygiene und Umwelt Ouganda 2003 © Stefan Pleger Agok, Südsudan 2008 © Anita Sackl

10 Community: Ernährungssicherung Verteilung: Nahrungsquellen eines Haushalts versus sozioökonomische Gruppierung

11 Beispiel: Nahrungsquellen eines Haushalts in Bezug auf Nahrung, Zinder / Niger, MSF Food security assessment Niger, , Arnaud Ghizzi

12 Beispiel: Haushaltsausgaben, Zinder / Niger, MSF Food security assessment Niger, , Arnaud Ghizzi (la catégorie « Autres » recouvre les taxes, l'habillement, la main d'œuvre, les intrants agricoles, transport, eau,...)

13 Beispiel: Anpassungsstrategien, Zinder / Niger, MSF Food security assessment Niger, , Arnaud Ghizzi

14 Beispiel: sozioökonomische Gruppierung, Kpenjal / Togo, MSF , Land holdings in the sense of size of land cultivated

15 Beispiel: Food Security Assessment, Kpenjal / Togo, MSF 2008 Kpenjal / Ogaro: poor community members (okay) Kpenjal / Ogaro: very poor community members

16 Individuelle Nahrungsaufnahme Wahrnehmung der Einzelperson Wann ist ein Kind Teil der Familie und der Gemeinschaft? Mutter-Kind-Beziehung Das Sterberisiko des Kindes steigt, wenn die Mutter stirbt! Haushaltseinkommen Lebensabschnitt – Tabus Lebensumstände – Erfahrung/Lernen Dagahaley, Kenia 2009 © Anita Sackl © Anonym

17 Individuum: Gesundheitsstatus Reduziertes Immunsystem Teufelskreis Krankheit – Tabus – Stigma Verzögerte Genesung … © MSF

18 Morbidität: Kinder unter 5 Jahre 60 % der Todesfälle von Kindern unter 5 Jahren ist mit Unterernährung assoziiert. Source: Pädiatrie-Kongress, Südafrika 2010

19 Beispiel: Getreidebestand und Haushaltseinkommen versus Aufnahmezahlen von Kindern im Ernährungsprogramm, Magaria / Niger, MSF 2009

20 Ergebnis: Ernährungsprogramm, Agok / Südsudan, MSF 2009 * Patients discharged from I-TFC only ** Patients transferred from A-TFC before cure Chronische Erkrankungen Probleme sozialer-kultureller-wirtschaftlicher Natur

21 Nahrungshilfe: Prävention & Therapie Haushalt versus Individuum Produkte Capacity Building Niger 2005 © MSF-OCB

22 Und in Zukunft ??? © Anonym

23 Wenn nichts getan wird, dreht sich der Kreislauf weiter!

24 Vielen Dank!


Herunterladen ppt "Ärzte ohne Grenzen – Gesundheit mit Grenzen Ärzte ohne Grenzen, Anita Sackl Wien, Oktober 2010 © Sophia Ioannou MSF."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen