Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Leistungsorientierte Krankenanstaltenfinanzierung LKF Grundlagen Modellbeschreibung Erfahrungen im Donauspital.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Leistungsorientierte Krankenanstaltenfinanzierung LKF Grundlagen Modellbeschreibung Erfahrungen im Donauspital."—  Präsentation transkript:

1 Leistungsorientierte Krankenanstaltenfinanzierung LKF Grundlagen Modellbeschreibung Erfahrungen im Donauspital

2 Reinagl/Zell am See LKF Grundlagen (1 von 2) Vereinbarung gemäß Art. 15a Bundesverfassungsgesetz Krankenanstaltengesetz Bundesgesetz über die Dokumentation im Gesundheitswesen Allgemeines Sozialversicherungsgesetz Besondere Sozialversicherungsgesetze

3 Reinagl/Zell am See LKF Grundlagen (2 von 2) Gesetz über die Errichtung eines Fonds zur Finanzierung von Wiener Krankenanstalten (Wiener Krankenanstaltenfinanzierungsfonds) Privatkrankenanstalten- Finanzierungsfondsgesetz

4 Reinagl/Zell am See LKF Grundlagen – Dokumentation und Datenqualität Diagnosen – und Leistungsbericht Diagnosenerfassung nach dem Diagnosen- schlüssel ICD-10 BMSG 2001 Leistungserfassung nach dem Leistungskatalog BMSG Handbuch Organisation und Datenverarbeitung Handbuch Medizinische Dokumentation

5 Reinagl/Zell am See Diagnosen- und Leistungsbericht (Basisdatensatz [Minimal Basic Data Set, MBDS]), Folie 1 von 4 Administrative Daten Aufenthaltsbezogene Daten Patientenbezogene Daten Medizinische Daten LKF- Daten

6 Reinagl/Zell am See Aufenthaltsbezogene Daten Krankenanstaltennummer Aufnahmezahl und Aufnahmedatum Aufnahmeart Aufnehmende Abteilung, Verlegungen Entlassungdatum und Entlassungsart Patientenbezogene Daten Geburtsdatum Geschlecht Staatsbürgerschaft Hauptwohnsitz Kostenträger Basisdatensatz [Minimal Basic Data Set, MBDS], Folie 2 von 4 Administrative Daten

7 Reinagl/Zell am See Hauptdiagnose (nach ICD-10 BMSG 2001, vierstellig) Beliebig viele Zusatzdiagnosen (nach ICD-10 BMSG 2001, vierstellig) Beliebig viele ausgewählte medizinische Einzelleistungen (nach Leistungskatalog BMSG 2002) Basisdatensatz [Minimal Basic Data Set, MBDS], Folie 3 von 4 Medizinische Daten

8 Reinagl/Zell am See Gruppe/Knoten der LDF (=leistungsorientierte Diagnosenfallgruppe) Punkte LDF-Pauschale Punkte für Belagsdauerausreißer nach unten Zusatzpunkte für Belagsdauerausreißer nach oben Zusatzpunkte für Intensivbetreuung Zusatzpunkte für Mehrfachleistungen Punkte spezieller Bereiche (zB halbstationärer Psychiatriebereich) Punkte total Basisdatensatz [Minimal Basic Data Set, MBDS], Folie 4 von 4 LKF - Daten

9 Reinagl/Zell am See LKF Modellbeschreibung Das österreichische System der leistungs- orientierten Krankenanstaltenfinanzierung ist für die Abrechnung der im stationären Krankenhausbereich erbrachten Leistungen vorgesehen und unterscheidet zwei Finanzierungsbereiche: LKF – Kernbereich LKF - Steuerungsbereich

10 Reinagl/Zell am See LKF Kernbereich bundesweit einheitlich Bepunktung des stationären Krankenhausaufenthaltes auf Basis der leistungsorientierten Diagnosenfall- gruppen (LDF) inkl. aller speziellen Bepunktungsregelungen 842 leistungsorientierte Diagnosenfall- gruppen (im Modell 2002)

11 Reinagl/Zell am See LKF Steuerungsbereich Unter Bedachtnahme auf die länderspezifi- schen Erfordernisse können zusätzlich folgende Kriterien im LKF-System Berücksichtigung finden: Krankenanstaltentyp Apparative Ausstattung Auslastung Personalfaktor Bausubstanz Hotelkomponente

12 Reinagl/Zell am See LKF Modellgrundlagen und -bildung Medizinische Einzelleistung ja nein MEL - Nummer ICD-10 Code Stufe MEL - Gruppen 249 HDG - Gruppen Stufe LDF-Gruppen 518 LDF-Gruppen Stufe 3

13 Reinagl/Zell am See LKF Erfahrungen im Donauspital Entwicklungen der letzten Jahre Steigerung der Patientenzahl auf über Steigerung der Auslastung Verkürzung der Verweildauer Budgetdeckel

14 Reinagl/Zell am See Erfahrungen im Donauspital

15 Reinagl/Zell am See Erfahrungen im Donauspital

16 Reinagl/Zell am See Erfahrungen im Donauspital

17 Reinagl/Zell am See Erfahrungen im Donauspital

18 Reinagl/Zell am See LKF Erfahrungen im Donauspital KA – Faktor 2001 KA – Faktor , ,00871 Wert Kernpunkt 2001 Wert Abrechnungs- punkt 2001 ATS 0,55 ( 0,040) ATS 0,8525 ( 0,062) Voraussichtlicher Wert Kernpunkt 2002 ?

19 Reinagl/Zell am See LKF Erfahrungen im Donauspital

20 Reinagl/Zell am See LKF Erfahrungen im Donauspital Donauspital Kernpunkte/Pat x 1,55009 = ,76 x 0,55 ATS = ,86 ATS Kosten/stat.Patient = ,00 ATS

21 Reinagl/Zell am See LKF Erfahrungen im Donauspital

22 Reinagl/Zell am See

23 Reinagl/Zell am See

24 Reinagl/Zell am See

25 Reinagl/Zell am See

26 Reinagl/Zell am See

27 Reinagl/Zell am See

28 Reinagl/Zell am See

29 Reinagl/Zell am See

30 Reinagl/Zell am See

31 Reinagl/Zell am See

32 Reinagl/Zell am See


Herunterladen ppt "Leistungsorientierte Krankenanstaltenfinanzierung LKF Grundlagen Modellbeschreibung Erfahrungen im Donauspital."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen