Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hochwasser Juni 2013 Zusammenfassung der Ereignisse Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hochwasser Juni 2013 Zusammenfassung der Ereignisse Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg."—  Präsentation transkript:

1 Hochwasser Juni 2013 Zusammenfassung der Ereignisse Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg

2 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg 4. Juni BFÜST nimmt Arbeit auf Zuspitzung der Lage Im Einsatz stehen die FF Korneuburg, Stockerau, Langenzersdorf, Bisamberg Im Bereich der Werftsiedlung in Korneuburg müssen Personen von der FF in Sicherheit gebracht werden Laufend Pegelstandskontrollen und Dammwachen

3 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg 4. Juni

4 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg 5. Juni Warten auf den Scheitelpunkt Im Einsatz stehen die FF Korneuburg, Stockerau, Langenzersdorf, Leobendorf, Bisamberg, Spillern, Oberzögersdorf, Unterzögersdorf, Zaina und Perzendorf – mit bis zu 110 Mann Pumparbeiten laufen in Korneuburg, Tuttendörfl, Stockerau und Zaina Das Grundwasser nördlich der S5 / A22 beginnt rasch zu steigen Laufend Pegelstandskontrollen und Dammwachen

5 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg 5. Juni Warten auf den Scheitelpunkt Wasser steigt bis zum Pannenstreifen auf der S5, A22-Abfahrt Stockerau- Mitte gesperrt Erkundungsflug beim Tanklager der Fa. Moll in Korneuburg Verstärkung des Donaugrabens in Bisamberg mit Sandsäcken In Stockerau machen Göllersbach und Senningbach Probleme (Rückstau) Das Bundesheer füllt laufend Sandsäcke in der Dabschkaserne (ca )

6 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg 5. Juni

7 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg 6. Juni Nach dem Scheitelpunkt Im Einsatz stehen die FF Korneuburg, Stockerau, Langenzersdorf, Leobendorf, Bisamberg, Spillern, Leitzersdorf, Großrussbach, Weinsteig, Karnabrunn und Hipples – mit bis zu 90 Mann Weiterhin laufend Pegelstandskontrollen, Dammwachen und Pumparbeiten Sperre der Bahnstrecke Stockerau – Absdorf in der Nacht von 5. auf 6. Juni, da das Wasser des Göllersbaches die Bahnbrücke erreicht hat Kleingartensiedlung beim Senningbach in Stockerau wurde wegen Überflutung geräumt

8 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg 6. Juni Nach dem Scheitelpunkt Aufgrund eines behördlichen Auftrages wird der Donaugraben im Bereich von Stetten geöffnet, um die Probleme im Dammbereich von Bisamberg zu entschärfen Dazu werden 50 Big Bags, 300m² Vlies, 2500 Sandsäcke und 300m² Folie benötigt

9 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg 6. Juni

10 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg Nach dem Hochwasser Rückbau der Arbeiten am Donaugraben bei Stetten nach behördlichem Auftrag durch FF des UA7 (Hausleiten) Pumparbeiten beim ATUS-Platz in Korneuburg durch die Feuerwehren Sierndorf, Stetteldorf, Niederrussbach, Herzogbirbaum, Nursch, Oberolberndorf, Oberhautzental, Stockerau, Bierbaum am Kleebühel

11 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg Öffentlichkeitsarbeit im BFÜST 8 Presseberichte Fotodokumentation mehr Infos von den Feuerwehren vor Ort gewünscht Bildmaterial Dank an alle eingesetzten Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit


Herunterladen ppt "Hochwasser Juni 2013 Zusammenfassung der Ereignisse Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen