Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 1 Organisation & Verhaltensregeln.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 1 Organisation & Verhaltensregeln."—  Präsentation transkript:

1 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 1 Organisation & Verhaltensregeln

2 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 2 Geschichte FF-Scharten Unsere Feuerwehr wurde im Jahre 1893 vom damaligen Wehrführer Peter Franzmeir (Mair z´Edt) gegründet. Bisher waren mit dem jetzigen Kommandanten 18 Kommandanten an der Spitze der FF Scharten. Im Jahre 1994 wurde das 100-jährige Gründungsfest gefeiert (siehe Festschrift).

3 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 3 Geschichte FF-Scharten Details zur Geschichte siehe Homepage der Feuerwehr Scharten

4 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 4 Organisation der Feuerwehr Mit der Eintragung beim Amt der OÖ. Landesregierung ist die Feuerwehr 1) eine öffentliche Feuerwehr 2) eine Körperschaft öffentlichen Rechts 3) im Landes-Feuerwehrverband organisiert

5 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 5 Organisation der Feuerwehr Öffentliche Feuerwehren sind: 1)Freiwillige Feuerwehren 2)Berufsfeuerwehren 3)Betriebsfeuerwehren

6 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 6 Das Feuerwehrkommando Wird alle fünf Jahre von den Wahlberechtigen gewählt (Wahlberechtigt sind alle aktiven Mitglieder der Feuerwehr). Die WAHLJAHRE sind gesetzlich festgelegt – die letzte Wahl war 2008 – die nächste ist Gewählt werden: Kommandant Kommandant-Stv Kassier Schriftführer

7 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 7 Das Feuerwehrkommando Vom gewählten Kommando werden dann nachfolgende Kommando-Mitglieder ernannt: Gerätewart Zugskommandant Lotsen- und Nachrichtenkommandant Gruppenkommandant Jugendbetreuer

8 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 8 Organisation FF-Scharten

9 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 9 Kommandoaufgaben Kommandant –(Gesamtführung der Feuerwehr, Öffentlichkeitsarbeit) Kommandant-Stellvertreter –(Stellvertreter des Kommandanten, div. Führungsaufgaben, Öffentlichkeitsarbeit) Schriftführer –(sämtlicher Schriftverkehr, Verwaltungsaufgaben) Kassier –(Verwaltung der Kameradschaftskasse)

10 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 10 Kommandoaufgaben Zugskommandant –(verantwortlich für die Ausbildung in der Feuerwehr) Gerätewart –(zuständig für Fahrzeuge, Geräte und Zeughaus) Gruppenkommandant –(ist mit dem Zugs-Kdt. gemeinsam verantwortlich für die Ausbildung) Lotsen-u. Nachrichten Kommandant –(Funkbeauftragter) Jugendbetreuer –(verantwortlich für die Betreuung/Ausbildung der Jugendgruppe)

11 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 11 Dienstgrade Dienstgrade:siehe Tafel Beförderungsrichtlinien: lt. Vorgaben OÖ Landesfeuerwehrverband

12 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 12

13 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 13 Bezirksfeuerwehr Kommando Das Bezirksfeuerwehrkommando oder vormals Bezirksfeuerwehrverband wurde im Juli 1890 gegründet. Die einzelnen Feuerwehrkommandanten des Bezirkes wählen ebenfalls alle 5 Jahre (letztes Wahljahr 2009, nächstes Wahljahr 2014) den Bezirksfeuerwehrwehrkommandanten.

14 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 14 Bezirksfeuerwehr Kommando Ebenfalls wählen die einzelnen Feuerwehr- kommandanten des Abschnittes (im Bezirk Eferding ist Abschnitt und Bezirk gleich) im selben Modus den Abschnittsfeuerwehr- kommandanten – dieser ist dann in seiner Funktion auch Stellvertreter des Bezirksfeuerwehrkommandanten. Der Abschnittsfeuerwehrkommandant wählt dann aus den Reihen der Kommandanten einen Stellvertreter für sich.

15 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 15 Bezirksfeuerwehr Kommando Bezirksfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Hermann SANDMEIER Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Walter BURGER Abschnittsfeuerwehrkommandant-STV. HBI Wolfgang ÜBLEIS

16 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 16 Bezirksfeuerwehr Kommando Dem Bezirksfeuerwehrkommandanten stehen im Bezirksfeuerwehrkommando einige Hilfsorgane mit dem Dienstgrad Hauptamtswalter zur Verfügung (wie z.b. Schriftführer, Kassier, Atemschutzwesen, Jugend, EDV, Öffentlichkeitsarbeit, Ausbildung,Funk, Bewerbs- und Sprengwesen)

17 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 17 Landesfeuerwehrverband/ Kommando OÖ Die OÖ. Feuerwehren werden wie eingangs erwähnt im OÖ. Landesfeuerwehrverband organisiert. Die Abschnittsfeuerwehrkommandanten und die Bezirksfeuerwehrkommandanten wählen den Landesfeuerwehrkommandanten und dessen Stellvertreter

18 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 18 Landesfeuerwehrverband/ Kommando OÖ Landesfeuerwehrkommandant Landesbranddirektor Dr. Wolfgang Kronsteiner Landesfeuerwehrkommandant-STV. Landesbranddirektor-STV. Robert Mayer

19 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 19 Einsatz der Feuerwehr Scharten Finklham PFLICHTBEREICH SCHARTEN Zuständig sind die beiden Feuerwehr Scharten und Finklham Finklham – die Ortschaften Finklham, Breitenaich, Roithen und Oberndorf Scharten – die Ortschaften Scharten, Rexham, Vitta, Leppersdorf, Kronberg, Herrnholz, Roitham und Aigen

20 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 20

21 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 21 Einsatz der Feuerwehr Scharten Finklham Welche Einsätze sind aufgrund der örtlichen Gegebenheiten wahrscheinlich ? Brandeinsätze Wohnhäuser und Landw. Anwesen, Technische Einsätze wie KFZ-Unfälle, KFZ-Bergungen, Überflutungen

22 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 22 Einsatz der Feuerwehr Scharten Finklham Wo sind im Ortsbereich die Hydranten, Löschteiche, wichtige Straßen und Gassen ? Siehe Einsatzmappe in den beiden Einsatzfahrzeugen !

23 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 23 Einsatz der Feuerwehr Scharten Finklham Wie viele Einsätze sind im Jahresschnitt bei uns zu verzeichnen ? 40 – 50 technische und 1 – 3 Brandeinsätze (ausgenommen das Jahr 2002 & 2013 – Hochwasser)

24 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 24 Verhalten im Feuerwehrdienst Welche Rechte und Pflichten er hat Welche Themen in der Feuerwehr tabu sind Richtiges Verhalten in der Öffentlichkeit

25 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 25 Verhalten im Feuerwehrdienst Der gesetzliche Schutz im Feuerwehrdienst (während des Einsatzes handelt das Feuerwehrmitglied im gesetzlichen Auftrag und genießt daher auch den entsprechenden gesetzlichen Schutz) Die Versicherung für sämtliche Tätigkeiten bei Einsätzen und Übungen ist jeder versichert, als wäre es ein Arbeitsunfall (ASVG) Das Wahl- und Mitspracherecht Die Uniform (jedes Mitglied hat das Recht auf eine einheitliche komplette Uniform)

26 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 26 Verhalten bei Einsätzen und Übungen Gehorsam (Anweisungen von Vorgesetzten sind zu befolgen, ACHTUNG: Bei Alarm und Einsatz: Jedes Feuerwehrmitglied und jede Feuerwehr muß einer ihr geltenden Alarmierung sofort nachkommen !) Die Teilnahme an Übungen und sonstigen Arbeiten (jedes Feuerwehrmitglied muß regelmäßig an Schulungen und Übungen teilnehmen ! Er/Sie soll auch Lehrgänge besuchen – (Bezirks- und Landesebene)

27 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 27 Verhalten Allgemein Eintritt und Austritt sind freiwillig, dazwischen liegt die Pflicht.

28 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 28 Die Gemeinschaft KAMERADSCHAFT und Hilfsbereitschaft verbindet alle Feuerwehrmitglieder GUTES BENEHMEN (Speziell in Uniform repräsentiert jedes Feuerwehrmitglied die gesamte Feuerwehr !) Religion und Politik haben in der Feuerwehr nichts zu suchen !!!!

29 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 29 Rechte & Pflichten Gesetzlicher Schutz im Dienst Versicherung Wahlrecht Uniform Religion und Politik haben nichts verloren Bei Alarm Einsatzbereitschaft herstellen Teilnahme an Übungen, Veranstaltungen Kameradschaft Gutes Benehmen Gehorsam gegen Vorgesetzten

30 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 30 Hinweis & Sonstiges Zutritt zum Feuerwehrhaus: Schlüsseln haben alle Kommandomitglieder, ein Großteil der Mitglieder und die Gemeinde Feuerwehrfahrzeuge: für alle unsere Fahrzeuge ist der C-Führerschein Voraussetzung, Fahren ist erst nach Einschulung möglich. Allgemein: Mit den anvertrauten Gerätschaften sowie natürlich mit der Uniform ersuchen wir um SORGFÄLTIGE Behandlung. Getränke:Automat im 1.OG


Herunterladen ppt "Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 1 Organisation & Verhaltensregeln."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen