Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Bundeslager 2014 Aktuelle Infos 6.-15. August 2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Bundeslager 2014 Aktuelle Infos 6.-15. August 2014."—  Präsentation transkript:

1 Das Bundeslager 2014 Aktuelle Infos August 2014

2 Basisinformationen 3400 Jugendliche und Mitarbeitende aus Deutschland sowie internationale Gruppen Zielgruppen sind die Stufen Pfadfinderinnen und Pfadfinder sowie Ranger und Rover (13 bis 20 Jahre)

3 Pfadfinderzentrum Schachen Der Schachen ist der Zeltplatz des VCP Württemberg bei Buttenhausen (Münsingen). Mit den angemieteten Ackerflächen im Süden entsteht der benötigte Platz, der in geringerem Umfang auch schon für mehrere Landeslager genutzt wurde. Die vorhandene Infrastruktur und ausreichend dimensionierte Versorgungsanschlüsse erleichtern die Erschließung, Vor- und Nachlager sowie Vorbereitungstreffen. Der Schachen ist eine Anhöhe im Biosphärengebiet Schwäbische Alb und bietet ebenfalls eine schöne Aussicht über die umliegenden Täler. Daher existieren zahlreiche Möglichkeiten für verschiedenste Unternehmungen in Umgebung.

4 Eure Lagerleitung Ludi, Isa, Martin und Natascha Tobias Ludi Lüddecke wohnt in Hildesheim Beruf Student VCP Niedersachsen Erfahrung: Landesleitung, Lagerleitung Landeslager '12 Martin Hamhaber wohnt in Schwäbisch Gmünd Beruf Fachinformatiker VCP Württemberg Erfahrung: Lagerleitung Landeslager '08, LVV Württemberg Isabelle Schürle wohnt Konstanz Beruf Studentin VCP Württemberg Erfahrung: LVV Württemberg, Lagerleitung Landeslager '12 Natascha Sonnenberg wohnt in Hannover Beruf Bauingenieurin VCP Niedersachsen Erfahrung: TLL Bundeslager '10 Lagerleitung Landeslager '12

5 Programmgestaltung Kein Standard-Workshop- Konzept, sondern offenes Ziel Schwerpunkt sind Aufgaben, in denen die Teilnehmenden während des Lagers gemeinsam etwas erschaffen Teilnehmende sollen Mitbestimmungsrecht haben Schwerpunkt Hajk/Erkundung: Jeder soll mindestens einmal teilnehmen Nachhaltigkeit Kein Teil der Programmidee, statt dessen Übergang der Thematik in den Lageralltag Ziel ist die bewusste Ressourcennutzung Grüner Schirmherr Gemeinsame Rahmenbedingungen – Was steht schon fest

6 Unser Verpflegungskonzept – Fortführung des Kistenkonzepts Lebensmittel werden in vorher zusammen- gestellten Kisten ausgegeben Die Erfahrung hat gezeigt: Kochgruppen sollen mind. aus 50 Personen bestehen Verpflegung mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln Der Bio-Standard soll wenn möglich erfüllt werden – jedoch der Regionalität und Saisonalität untergeordnet z.B. sind die ökologischen Auswirkungen eines nach Bio- Standard hergestellten, dann aber mit dem Flugzeug oder in Kühlcontainern nach Europa verfrachteten Lebensmittels, deutlich größer, als die eines konventionell hergestellten, aber ohne größeren Transportaufwand verfügbaren Lebensmittels.

7 Volldampf – Das Bundeslagermotto Dahinter steckt die rasante Zeit der industriellen Revolution. Wir wollen auf dem Bundeslager den Geist des 19. Jahrhunderts aufgreifen, technischen Fortschritt und Erfindungen erleben. Wir wollen die grenzenlose Euphorie des Fortschritts spüren, den Aufbruch in eine neue Zeit, gleichzeitig aber auch die die sozialen Folgen der Industrialisierung hinterfragen.

8 Volldampf - Die Ideen dahinter Die Teillager stellen Regionen dar, deren Schwerpunkt aus der Zeit der Industriellen Revolution stammt. Als gemeinsames Ziel steht am Ende, eine Expo auf einer anfänglich leeren Plaza zu gestalten. Was sich dort entwickelt, entspringt den Schwerpunkten der Regionen. Die Art der Gestaltung legen die Regionen am Anfang des Lagers gemeinsam mit ihren Teilnehnemden fest. Somit hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, das Lager mit seinen Ideen zu bereichern und es aktiv zu gestalten. Die Weltausstellung, auch Exposition Universelle Internationale (Expo) bezeichnet, ist eine internationale Ausstellung, die sich in der Zeit der Industrialisierung als technische und kunsthandwerkliche Leistungsschau etablieren konnte. Die erste Weltausstellung wurde auf Anregung Prinz Alberts 1851 im Londoner Hyde Park abgehalten.

9 Volldampf auf dem Schachen? Warum das Motto optimal zum Platz passt! Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb ist eine Region, in der erfolgreicher Natur- und Umwelt- schutz mit der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der dortigen Menschen verknüpft ist. Gleichzeitig ist der Großraum Stuttgart hoch technisiert, was den Ursprung in der Industriellen Revolution hat. Durch die umgebende Natur und doch nahe urbane Lebensräume, kann wirklich ein Aufbruch stattfinden! In Form von Erkundungen und Hajks!

10 Der Lagerablauf Mi, 6.8.Do, 7.8.Fr, 8.8.Sa, 9.8.So, Anreise Eröffnung Programm im Teillager Besuchertag /Bergfest Entdecker- tag Intern. Tag Gottesdienst Mo, 11.8.Di, 12.8.Mi, 13.8.Do, 14.8.Fr, Programm im Teillager Zeit für VCP-Länder EXPO Singewett- streit Großspiel Abschluss Abbau Abreise Hajk 1Hajk 2 Hajk 3

11 Die Teillager – und die Länder

12 Rund ums Geld – Lagerbeitrag für VCP-Mitglieder und Mitglieder eingeladener Gruppen Normalbeitrag: 210,00 EUR Geschwisterbeitrag: 180,00 EUR Sozialbeitrag: 100,00 EUR Kinder bis 6 Jahre: 40,00 EUR Tagesgäste, pro Übernachtung 25,00 Euro (bis zu vier Übernachtungen) Nicht-VCP-Mitglieder zahlen jeweils 70,00 EUR mehr


Herunterladen ppt "Das Bundeslager 2014 Aktuelle Infos 6.-15. August 2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen