Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit."—  Präsentation transkript:

1 Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

2 Sozial- arbeiter Coach/ Trainer Supervisor Lehrthe- rapeutin Ärztin/ Psychothera- peutin

3 Das Erlöschen einer Kerze oder Das Durchbrennen von Brennstoffelementen bei Überhitzung Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

4 Der Begriff Burnout wurde 1974 von dem New Yorker Psychotherapeuten Herbert Freudenberger geprägt. Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

5 Zunächst wurde das Burnout Konzept nur in psychosozialen Berufszweigen beschrieben, inzwischen werden alle Berufssparten als potentiell gefährdet erachtet. Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

6 Müdigkeit Lustlosigkeit Überforderung Körperlichen Beschwerden Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

7 Erschöpfung und Enttäuschung nach Erkennen unrealistischer Erwartungen. (Freudenberger und Richelson 1983) (Freudenberger und Richelson 1983) Burnout resultiert …aus einer Fehlanpassung von Intention und Berufsrealität und erhält sich wegen ungünstiger Bewältigungsstrategien von selbst aufrecht. (Schaufeli und Enzmann 1998) Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

8 Sozialarbeiter Altenpfleger/ Krankenpflegepersonal* Ärzte* Erzieher Psychologen Gefängnispersonal* Journalisten Lehrer* Architekten Polizisten Manager* Stewardessen Richter Bankangestellte mit Kundenkontakt * Spitzenreiter Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

9 Emotionale Erschöpfung Zynismus/Selbstentfremdung Verminderte Leistungsfähigkeit Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

10 Müdigkeit Müdigkeit Niedergeschlagenheit Niedergeschlagenheit Gefühl der Überforderung Gefühl der Überforderung Ausgelaugtsein in Bezug auf psychische und körperliche Reserven Ausgelaugtsein in Bezug auf psychische und körperliche Reserven Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit Emotionale Erschöpfung – die basale Dimension

11 Unfähigkeit, in der Freizeit zu entspannen Unfähigkeit, in der Freizeit zu entspannen Schlafstörungen Schlafstörungen Vermehrte Infektanfälligkeit Vermehrte Infektanfälligkeit Körperliche Beschwerden (Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden etc.) Körperliche Beschwerden (Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden etc.) Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit Emotionale Erschöpfung – die basale Dimension

12 Frustration/Distanzierung bezüglich der Arbeit Frustration/Distanzierung bezüglich der Arbeit Verbitterung gegenüber Arbeitsbedingungen Verbitterung gegenüber Arbeitsbedingungen Abwertung der Arbeit/Zynismus Abwertung der Arbeit/Zynismus Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit Zynismus/Selbstentfremdung

13 Zynismus/ Selbstent- fremdung Enttäuschung Frustration Abwertung der Klienten, der Arbeit u. der Kollegen Schuldgefühle Distanzierung

14 Arbeitsleistung Arbeitsleistung Konzentrationsstörungen Arbeitsunzufriedenheit Arbeitsunzufriedenheit Subjektives Gefühl von Kompetenz Subjektives Gefühl von Kompetenz Kreativität Kreativität Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit Verminderte Leistungsfähigkeit

15 Phase 1 – Aktivität (und Aggression) Phase 2 –Rückzug (und Flucht) Phase 3 –Passivität (und Isolation) Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

16 Überaktivität/ Nicht Abschalten Können Überaktivität/ Nicht Abschalten Können Selbstmedikation Selbstmedikation Erschöpfung nach der Arbeit Erschöpfung nach der Arbeit Gefühl der Unentbehrlichkeit Gefühl der Unentbehrlichkeit Chronischer Zeitmangel Chronischer Zeitmangel Stimmungsschwankungen Stimmungsschwankungen Verlust von positiven Gefühlen gegenüber Klienten Verlust von positiven Gefühlen gegenüber Klienten Leitsymptom: Ärger Leitreaktion: Aggression/Kampf Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit Phase 1 – Aktivität Phase 1 – Aktivität

17 Vermeidung, um Enttäuschungen zu verhindern Vermeidung, um Enttäuschungen zu verhindern Oft Bewegung im Übermaß (Sportaholic) oder minimiert Oft Bewegung im Übermaß (Sportaholic) oder minimiert Kontakt zur Klientel wird minimiert (Verschiebung von Unterstützung/Hilfe zu Beaufsichtigung) Kontakt zur Klientel wird minimiert (Verschiebung von Unterstützung/Hilfe zu Beaufsichtigung) Stereotypisierung von Klienten (werden zur Nummer) Stereotypisierung von Klienten (werden zur Nummer) Reduziertes Engagement (oft auch im Privatbereich) Reduziertes Engagement (oft auch im Privatbereich) Widerwillen, täglich zur Arbeit zu gehen/Fehlzeiten Widerwillen, täglich zur Arbeit zu gehen/Fehlzeiten Überziehen von Pausen Überziehen von Pausen Leitsymptom: Angst Leitreaktion: Flucht Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit Phase 2 – Rückzug Phase 2 – Rückzug

18 Einsamkeit/ kaum mehr persönliche Kontakte Einsamkeit/ kaum mehr persönliche Kontakte Existentielle Verzweiflung Existentielle Verzweiflung Gleichgültigkeit/Apathie Gleichgültigkeit/Apathie Leeregefühl Leeregefühl Evtl. manifeste Suchtproblematik Evtl. manifeste Suchtproblematik Vermeidet Herausforderungen und jegliche Anstrengung Vermeidet Herausforderungen und jegliche Anstrengung Leitsymptom: Isolation Leitreaktion: Lähmung Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit Phase 3 – Passivität Phase 3 – Passivität

19 Ungewöhnliche Arbeitsanforderungen können Stresssymptome verursachen (Schlafqualität, Anspannung, Erschöpfung) Wenn diese Phasen vorübergehend und zeitlich klar begrenzt sind Wenn diese Phasen vorübergehend und zeitlich klar begrenzt sind Burnout Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

20 Arbeitsplatzbezogene Faktoren hohes Arbeitspensum mangelnde Anerkennung fehlende Abgrenzung zum Privatleben Zusammenbruch des Gemeinschaftsgefühls Wertkonflikte Individuelle Faktoren stark überhöhter Anspruch Perfektionismus mangelnde Erholungsphasen fehlende Qualifikation

21 Aktuell werden v.a. die permanenten Veränderungen und Neuanforderungen in der Arbeitswelt als Belastungsfaktoren diskutiert. Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

22 Seelischer Stress Seelischer Stress Ein Übermaß an körperlicher Beanspruchung verursacht in der Regel kein Burnout. Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

23 Eingeschränkter Tätigkeits- und Handlungsspielraum Eingeschränkter Tätigkeits- und Handlungsspielraum Übermaß an Verantwortung Übermaß an Verantwortung Rollenambiguität Rollenambiguität Problembeladene Klientel Problembeladene Klientel Mangelnde Transparenz Mangelnde Transparenz Mangelndes Feedback Mangelndes Feedback Übermäßige Überwachung/Kontrolle Übermäßige Überwachung/Kontrolle Übermäßige Leistungserwartungen Übermäßige Leistungserwartungen Mangelnde Einflussmöglichkeiten Mangelnde Einflussmöglichkeiten Geringe Aufstiegschancen Geringe Aufstiegschancen Fehlen von Fairness Fehlen von Fairness Widersprüchliche Erfordernisse Widersprüchliche Erfordernisse Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

24 andauernde Überforderung andauernde Überforderung Chronischer Stress Leistungsein- schränkung schränkung Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit Arbeitsüberforderung Vegetative Stresssymptome, Erschöpfung Burnout (Risikozustand) Erschöpfung, Zynismus, Leistungsminderung Folgeerkrankung z. B. Depression, Angsterkrankungen, körperliche Erkrankungen + Burnout (Z 73.0) Grunderkrankungen z.B. Krebs, MS, einlaufende Demenz, Psychose

25 Burnout-Erleben kann Auslöser für eine psychische Erkrankung sein! Angsterkrankungen Angsterkrankungen Suchterkrankungen Suchterkrankungen Depression Depression Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

26 Probleme verbunden mit Schwierigkeiten bei der Lebensbewältigung (Anhangskapitel der ICD-10) als zusätzliche Codierung, wenn die arbeitsbedingte Belastung als krankheits- auslösender Faktor eingeschätzt wird als zusätzliche Codierung, wenn die arbeitsbedingte Belastung als krankheits- auslösender Faktor eingeschätzt wird Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit

27

28 Achten Sie darauf, dass Ihre Arbeit Sie erfüllt und Ihnen Spaß macht. Ihre Arbeit sollte nicht ihr Leben, sondern ein Teil davon sein. Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit


Herunterladen ppt "Vera Hähnlein - FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie / Dipl.-Soz.Päd. (FH) Wissenschaftstage 2012: Burnout in der sozialen Arbeit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen