Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Sittenbild der Agrarpolitik. Hut der Scheineinheit überdeckt: Interessensgegensätze doppelgesichtige Politik Missbrauch __________________________.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Sittenbild der Agrarpolitik. Hut der Scheineinheit überdeckt: Interessensgegensätze doppelgesichtige Politik Missbrauch __________________________."—  Präsentation transkript:

1 Das Sittenbild der Agrarpolitik

2 Hut der Scheineinheit überdeckt: Interessensgegensätze doppelgesichtige Politik Missbrauch __________________________ In der Agrarpolitik gibt es einen hohen Anteil an unbewussten Vorgängen. Unausgetragene Konflikte in der Agrarpolitik, ein kranker Zustand mit faulem Frieden Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

3 Veränderungsansatz: Der Realität ins Auge blicken… Der Hut muss runter !!! Getrenntheit, sich gegenüber stehen Tabus, Missbrauch ansprechen, bearbeiten Konstruktive Konfrontation, KONFIKTAUSTRAGUNG Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

4 Der große Unterschied Bilder: Brigitte Rohrmoser/ Wien 2001

5 Franz Stummer, Initiator der Bergbauern/Bäuerinnenvereinigung 1973 Die Bergbauern werden zur Mittelbegründung vorgeschoben…...kassieren tun dann ganz andere… ________________________________ …es gibt da einige die es sich richten… Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

6 Vorspannmechanismus Definition: Fördergeld wird öffentlich auf Namen der ärmeren Bauern vom Staat eingefordert und begründet... _________________________________ …dann aber verdeckt für reichere Großagrarier, Handel und die Industrie verwendet Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

7 Der Mechanismus Begründet werden Fördermittel an der ärmeren Mehrheit. _____________________________________________________ Mit DEFINITIONSMACHT über die VERTEILERKRITERIEN _____________________________________________________________________________ BEREICHERT SICH eine mächtige Minderheit. _______________________________________ Das ist MISSBRAUCH und SELBSTBEDIENUNG Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

8 Trick: Spaltung des Verfahrens Die Mittelaufbringung wird getrennt _____________________________ von der Mittelverwendung In der Folge werden diese Mittel anders verwendet als begründet = Betrug Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

9 Unter dem Hut…...massive Spaltung der Bauern / Bäuerinnen: _________________________ Begünstigte / Benachteiligte Wachsende / Weichende Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

10 Also: Wer hat die Definitionsmacht über Schlüsselfragen ? Dies wird sichtbar an den INTERESSENSGEGENSÄTZEN ! …bei Förderkriterien: Fläche statt Arbeitseinsatz …bei politischen Leitlinien der Milch: Exportsubventionierung statt Mengenbegrenzung Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

11 Definitionsmacht einer Agrarelite: DLG Die DLG (Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft), hat 85 Mitglieder, je ein Drittel: sind Landwirte mit über 1000 ha aus Ost- und Westd. kommen vom Handel, Agrarindustrie, Banken _________________________________________________________________________________________ sind Vertreter aus dem Bauernverband, aus den Kammern, aus der Wissenschaft ______________________ Vorstandsmitglied ist der österr. Großgrundbesitzer Graf Hardegg mit 2000 ha (er hat im Jahr ,- EU-Förderungen erhalten) Aus: Bauernstimme/ABL

12 Das Beispiel der DLG zeigt auf die enorme Definitionsmacht solcher Eliten ! An den Stellen von unbehandelten, internen INTERESSENSGEGENSÄTZEN beeinflussen und korrumpieren solche Eliten Bauernvertreter… …und ziehen sie auf ihre Seite __ _____________________________________ Korrumpierte Bauernvertreter verraten dann ihre Basis Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

13 Kammer ist lt. Verfassung zum INTERESSENAUSGLEICH zwischen ihren Mitgliedern verpflichtet ! ! _______________________ …es handelt sich insofern nicht um eine bloße SUMMIERUNG, sondern um eine INTEGRATION der verschiedenen Interessen… (Pernthaler 1994) Dieser Verrat passiert u.a. weil die Kammer ihren gesetzlich verpflichtenden Interessenausgleich vernachlässigt Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

14 Basis ist der Gleichheitsgrundsatz in der Staatsverfassung Autoritäre Grund-Haltung: Interne Interessengegensätze werden verdrängt, verleugnet, verschwiegen. Demokratische Grund-Haltung: Interne Interessengegensätze sind normal, realistisch, gehören zum Leben. Wir brauchen Konfliktfähigkeit

15 ORGANISATIONSKRISE Was passiert wenn die Bauernvertreter für die Interessen der Gegner arbeiten ? Täuschung: Ein Schutzinstrument wird ins Gegenteil verkehrt, nämlich zur Gefahr !!! Weil dies geheim geschieht, geraten Betroffene in eine Falle.

16 Zum Beispiel über: Korrumpierung Definitionsmacht der Elite _______________________ Die Macht der Elite beruht auf: UNBEWUSSTHEIT GUTGLÄUBIGKEIT Folge 1: Tabus und Vernebelung der Sicht Pssst ! ! – SCHWEIGEPFLICHTEN Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

17 Bauernvertreter agieren mit Doppelgesicht und widersprüchlichen Botschaften: Bauer/Bäuerin du sollst im öko-zozialem Sinne überleben, _______________________ aber Bauer/Bäuerin du sollst Wachsen oder Weichen. Folge 2: Zwiespältigkeit Doppelgesichtige Berufsvertreter Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

18 Folge 3: Gespaltenes Erscheinungsbild Unten bäuerlich, oben Wachsen u. Weichen Auf der Orts- und Bezirksebene werden glaubhaft auch die kleineren Bauernhöfe gefördert GUTGLÄUBIGKEIT _________Bruchlinie dazwischen__________ Auf der Landes- Bundesebene läuft es nach dem Plan der Großbauern mit Wachsen und Weichen ZWIESPÄLTIGKEIT

19 Folge 4: Entsolidarisierung Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012 Der fehlende Interessenausgleich führt zu Gewalt in den Beziehungen Verdrängungswettkampf: Ich oder Du, einer muss weichen ! Anstelle öko-sozialer Solidarität: Ich und Du, wir wollen gemeinsam überleben

20 Folge 5: Gewalt gegen INNOVATIVE Personen und Gruppen Drei Merkmale: Zunächst Behinderung – oft Spott – wenn Neues erarbeitet wird Wenn sich neue Ideen trotzdem durchsetzen werden diese Ideen vereinnahmt Dabei werden die innovativen Persönlichkeiten ausgegrenzt. Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

21 Folge 6: Identifikation mit dem Unterdrücker, Störung des Selbstwertgefühles der Schwächeren Psychische Ungetrenntheit, Verklammerung - Identifikation mit dem Missbrauch-System Mangel an eigenständiger Persönlichkeit ______________________ das lähmt die Selbstfindung zu einem eigenen, kreativen Weg Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

22 Mehr Getrenntheit als Basis einer Veränderung: Konfliktbearbeitung Die alte/neue Aufgabe: Bewusstseinsbildung und Kampf um ihre Rechte Klare, eigenständige Orientierung Missbrauch verhindern Kampf um Definitionsmacht zu Schlüsselfragen Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

23 Der vorhandene Widerstand Bauern/Bäuerinnen im Agrarbündnis mit zivilgesellschaftlichen Organisationen: Berlin Jänner Personen Berlin Jänner Wien 30.März 2012 über 1000 Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

24 Jede Veränderung beginnt mit Selbstreflexion und innerem Widerstand Die selbstschädigende Identifikation mit dem Missbrauch- System erkennen und bearbeiten. Einen EIGENEN, kreativen Überlebens-Weg suchen. ______________________________________ Das Einverständnis am Missbrauch-System kündigen. Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

25 Veränderungsansatz: Betroffene sind Beteiligte Täter – Opfer – Rolle bearbeiten Das Missbrauchsystem hat zwei Seiten: Die aktiven Missbraucher Jene die sich missbrauchen lassen. Sie stützen das Missbrauchsystem Wenn die Missbrauchten ihre Mittäterschaft z.B. ihre GUTGLÄUBIGKEIT erkennen… …ist dies Ansatz und Beginn der Veränderung Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

26 Konfliktbearbeitung stärken Ermutigen zum Interessenausgleich und zur Konfliktbearbeitung Interessensgegensätze aktiv Ansprechen und bearbeiten KONFLIKTFÄHIGKEIT stärken Krammer / Rohrmoser Im Kampf um ihre RechtePromedia Verlag 2012

27 Danke für die Aufmerksamkeit

28 Konfliktfähigkeit (nach Bauriedl) mit Spannung umgehen können Wünsche nach Veränderung Optimaler Kompromiss Ängste vor den Folgen (Spannungsfeld)

29 Abwehr: Konflikt-Verleugnung Verdrängung der Wünsche Wünsche nach Veränderung ich habe keine Wünsche Spaltung zwischen Wünschen / Ängsten Ängste überwiegen – Abwehr Risikobereitschaft fehlt

30 Abwehr: Streitlust Lust am Dreinschlagen überwiegt Wünsche nach Veränderung Es geht nicht mehr um die Sache Spaltung zwischen Wünschen / Ängsten Ängste überwiegen – Abwehr Aggression mit persönlichen Angriffen

31 Mit zwei Händen arbeiten Die eine Hand hält, schützt, achtet die Person Die andere Hand konfrontiert die Person, in der Sache mit den Problem


Herunterladen ppt "Das Sittenbild der Agrarpolitik. Hut der Scheineinheit überdeckt: Interessensgegensätze doppelgesichtige Politik Missbrauch __________________________."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen