Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Rechercheportale Hype oder zukunftsfähig Universitätsbibliothek Portalsoftware im Test Kerstin Bauer Magdeburg, 8. September 2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Rechercheportale Hype oder zukunftsfähig Universitätsbibliothek Portalsoftware im Test Kerstin Bauer Magdeburg, 8. September 2011."—  Präsentation transkript:

1 Rechercheportale Hype oder zukunftsfähig Universitätsbibliothek Portalsoftware im Test Kerstin Bauer Magdeburg, 8. September 2011

2 Der herkömmliche Katalog reicht nicht mehr aus... Wir wollen den Anschluss für unsere Nutzer nicht verpassen... F. Simon-Ritz, Bibliotheksdirektor Ausgangssituation 1

3 Mit einer Suche über alle Informationsangebote der Bibliothek 2 Ausgangssituation

4 offene Fragen... Nutzeranspruch Content Fachportale Usability Feedback Zeitraum EBSCO Discovery Service Touchpoint Test Recherche 2.0 3

5 Fachportale Architektur- und Kunstgeschichte Kultur- und Medienwissenschaften Bauingenieurwesen OPAC-Daten 6 externe Datenbanken ABM, Avery Index, PAO, PIO EBSCO-Datenbanken EDS-Foundation-Index weitere 11 Datenbanken OPAC-Daten GVK, OLC OLC-SSG Nationallizenzen Business Source Premier Test Recherche 2.0 4

6 Recherche 2. 0 EBSCO A-to-Z List Buchkarussell Personalisierungsfunktionen 5

7 Test Recherche 2.0 6

8 9

9 Personalisierungsfunktionen Fachportale Suchoptionen bibliotheksspezifische Angebote Vorauswahl Datenbanken Test Recherche

10 Test Recherche

11 Test Recherche

12 Testvorhaben kommunizieren Test Recherche

13 Test Recherche

14 Umfrage Recherche

15 Umfrage Recherche 2.0 Fragebogen mit 10 Items Beurteilung beider Rechercheportale nach vordefinierten Kriterien Bewertung der Fachprofile Mehrwert durch Einbindung von Datenbanken Kernfrage EDS/Touchpoint Rechercheverhalten Statistische Erhebungen 16

16 Auswertung Umfrage Zeitraum:03.Mai – 06.Juni 2011(Online Befragung) 30.Mai – 03.Juni 2011(Print Befragung) Zielgruppen:Alle Benutzer der Universitätsbibliothek Weimar Zugang:Online – über Blog, Newsletter, UB-Website Print – Persönliche Ansprache Rücklauf:56 relevante Fragebögen (davon 24 in Print) Rahmendaten Aus: Umfrage Recherche 2.0 in der UB Weimar / Vitalik Gürtler 17

17 18

18 Weiß ich nicht als Indikator für Unsicherheit bzw. ein Synonym für Habe ich nicht gefunden 19

19 Weiß ich nicht als Indikator für Unsicherheit bzw. ein Synonym für Habe ich nicht gefunden 20

20 Ebsco: Schwachpunkte bei Hilfe/Support, Sucheinschränkungen und Bücher des Monats; durchschnittlich bessere Bewertung als Touchpoint Touchpoint: Schwachpunkte bei Hilfe/Support und Hinführung zum elektr. Volltext Ebsco: Schwachpunkte bei Hilfe/Support, Sucheinschränkungen und Bücher des Monats; durchschnittlich bessere Bewertung als Touchpoint Touchpoint: Schwachpunkte bei Hilfe/Support und Hinführung zum elektr. Volltext 21 Ebsco MW: 3,76 Touchpoint MW: 3,45

21 Durch die Portale werden erheblich mehr Suchergebnisse generiert. Wie wirkt sich dies auf Ihre Recherche aus? Wie beurteilen Sie die Möglichkeit zur Recherche mittels Fachprofilen? 22

22 Online-Befragung EDS: 21 Befragte Touchpoint: 7 Befragte Persönliche Befragung EDS : 6 Befragte Touchpoint : 7 Befragte 23

23 Auswertung Umfrage Kommentar Die überwiegende Zahl der Besuche erfolgte aufgrund von Neugier (allerdings nur ein Mal), jedoch keine Bereitschaft zur Benutzung weil: Stress im Studium Zeitdruck Bequemlichkeit Ablehnung im Voraus es besteht keine Notwendigkeit Geringere Bereitschaft von höheren Semestern kurz vor dem Abschluss, da sie die Bibliothek in Zukunft nicht mehr brauchen (Feedback während der Befragung) Probleme mit Fachvokabular: Katalog, Volltexte, Fachprofile 24

24 Auswertung Umfrage Kommentar Bei den Print-Fragebögen wurde die Entscheidungsfrage teilweise absichtlich nicht beantwortet. Bei diesen Fragebögen fielen beide Fachportale relativ schlecht aus. Befürwortung des alten Katalogs durch handschriftlichen bzw. mündl. Kommentar. Entscheidung für Ebsco trotz durchgehend besserer Bewertung von Touchpoint (und umgekehrt) Entscheidung für Ebsco, obwohl kein Vergleich mit Touchpoint durchgeführt wurde 25

25 Auswertung Umfrage Kommentare der Nutzer Besonders im Portal EDS war keine direkte Nutzung der Benutzerdaten, Konten, Bestellung, Verlängerung möglich, so dass kein konkretes Bild entsteht und die Nutzung nicht beurteilt werden konnte (Feedback des Thekenpersonals). Außerdem wurde das Portal EDS nicht aktualisiert, so dass bei einer längeren Testphase die aktuell angeschafften Titel gar nicht im Portal erschienen sind. Das waren für mich an der Theke immer Gründe, um für den Benutzer auf den alten Katalog zu wechseln (Feedback des Thekenpersonals). Die Möglichkeit der Filterung im Voraus (Touchpoint) wurde besser angenommen als die Sucheinschränkungen hinterher (Ebsco). Touchpoint wirkte dadurch transparenter, weil man gleich wusste, in welchen Datenbanken gesucht wird. (Feedback eines Nutzers) 26

26 Auswertung Umfrage Kommentare der Nutzer Zu viele Treffer. Ich möchte keine Bücher angezeigt bekommen, die dann ohnehin nicht in der Bibliothek vorhanden sind - Zu unübersichtlich - Sollte sich Filtern lassen - mehr bedeutet nicht besser Entscheidung für den alten Katalog! Ergebnismenge zu groß; Hilfe/Support nicht auffindbar; für wissensch. Arbeit/Recherche sehr gut; jedoch für lokale "Schnuppersuche" zu viele Quellen, die nicht direkt vor Ort (im Gebäude) sind. Behindert die Aussortierung der wesentlichen Bücher/Standardwerke Absolut kontraproduktiv 27

27 Auswertung Umfrage Kommentare der Nutzer Portale finde ich gut! Habe die neue Recherche nicht genutzt, da ich für das alte Suchprogramm eine Schulung bekommen habe und ich mich für 2 Bücher nicht in das neue Programm reindenken wollte. Das alte Programm ist schon kompliziert genug! Da ich auf äußerste Effektivität und Verlässlichkeit während meiner Literaturrecherche angewiesen bin, kann ich die angebotenen Alternativen nicht berücksichtigen. Der hohe Zeit- und Erfolgsdruck meiner Recherche im Semester innerhalb laufender Projekte behindert meine Offenheit gegenüber dieses Testlaufes. Könnten Sie den Test in den Semesterferien durchführen? Mehr Probanden ohne Zeitdruck... Ich benutze immer den alten Katalog, denn einfach keine Lust wieder umzulernen, hat doch alles funktioniert. 28

28 Auswertung Umfrage Kommentare der Nutzer Ich habe weiterhin nur den alten Katalog genutzt, da ich mit dem Gewohnten ganz gut zurecht kam und mir die Vorteile eines neuen Kataloges nicht bekannt sind. Nutze keine neuen Recherchen, weil: keine Zeit, zu faul, Studi-Stress, momentan andere Prioritäten Steht hier auch irgendwo, wie das funktioniert? Wo ist die Gebrauchsanweisung? 29

29 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Universitätsbibliothek Kerstin Bauer – Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg. Laozi


Herunterladen ppt "Rechercheportale Hype oder zukunftsfähig Universitätsbibliothek Portalsoftware im Test Kerstin Bauer Magdeburg, 8. September 2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen