Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main. Von der Gleichstellungsstelle zum Frauenreferat Am 8. Mai 1989 konstituiert sich der Frauenausschuss. Aus.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main. Von der Gleichstellungsstelle zum Frauenreferat Am 8. Mai 1989 konstituiert sich der Frauenausschuss. Aus."—  Präsentation transkript:

1 Das Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main

2 Von der Gleichstellungsstelle zum Frauenreferat Am 8. Mai 1989 konstituiert sich der Frauenausschuss. Aus der 1987 gebildeten Gleichstellungsstelle wird das Frauenreferat. Auftrag ist die politische Willensbildung und Realisierung des Gleichberechtigungs- grundsatzes für die Bürgerinnen. Ab 1990 werden rund 20 Frauenprojekte erstmals finanziell gefördert. Heute gehört es dem Dezernat Bildung und Frauen an und ist Dezernentin Sarah Sorge unterstellt.

3 Organisationsplan

4 Woran wir arbeiten Wir unterstützen Politik, Verwaltung und Institutionen bei der Planung und Umsetzung frauen- und mädchenspezifischer Aspekte. Wir entwickeln Konzepte und Maßnahmen für Mädchen und Frauen, die in Frankfurt leben. Wir initiieren und unterstützen Projekte und Veranstaltungen zu frauenpolitischen Themen. Wir informieren, beraten und vermitteln Kontakte zu Beratungsstellen und Ämtern. Unser Ziel ist ein gewaltfreies, eigenständiges und gleichberechtigtes Leben für Frankfurterinnen und Frankfurter.

5 Unser Budget Das Budget des Frauenreferates zur Förderung von Frauenprojekten beträgt 1.4 Mio €. –Gefördert werden ca. 30 Projekte zur beruflichen Förderung Wiedereinstieg Bildung Anlaufstellen in Stadtteilen für Prostituierte für Migrantinnen für Künstlerinnen gegen häusliche Gewalt und viele mehr

6 Die Stadt hat einen Frauenpreis – Der Tony-Sender-Preis… … ehrt Frauen, die sich auf hervorragende Weise für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern einsetzen –zeichnet Engagement und Leistungen auf kulturellem, sozialem oder gesellschaftspolitischem Gebiet aus –ist mit € dotiert, wird alle 2 Jahre vergeben –Das Frauenreferat organisiert, die Jury entscheidet. –Der nächste Tony-Sender-Preis wird im November 2013 verliehen Preisverleihung 2011 an Dörthe Jung

7 Frauen- und genderpolitische Literatur Im „Tony-Sender-Kabinett“ gibt es Informationen zu Arbeit Recht Politik Beruf Gender Mainstreaming Familie Mädchen Gewalt Prostitution Kultur…. …in der Zentralbibliothek!

8 Frauen-Guide Seit 2002 bringt das Frauenreferat zusammen mit dem Journal Frankfurt den Frauen-Guide als Wegweiser für Frauen heraus. –Enthalten sind rund 300 Adressen von „A“ wie Agentur für Arbeit bis „Z“ wie Zonta International. –Die Auflage beträgt Stück. –Seit 2012 gibt es den Frauen- Guide auch für das Smartphone über die GuideWriters App. Außerdem sind die Adressen online verfügbar.

9 Fazit: Es ist viel erreicht und noch viel zu tun!


Herunterladen ppt "Das Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main. Von der Gleichstellungsstelle zum Frauenreferat Am 8. Mai 1989 konstituiert sich der Frauenausschuss. Aus."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen