Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ursachen und Behandlung Beschreibungs-Ebenen

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ursachen und Behandlung Beschreibungs-Ebenen"—  Präsentation transkript:

1 Ursachen und Behandlung Beschreibungs-Ebenen
Hans-Werner Stecker Depression Ursachen und Behandlung Beschreibungs-Ebenen

2 Depression Ebenen der Beschreibung
Der Mensch ist ein fühlendes Wesen denkendes Wesen handelndes Wesen biologischer Organismus elektro-chemisches System eine physikalische Einheit und dies alles als ein in sich geschlossenes System im Kontakt und in Wechselwirkung mit seiner Umwelt als dem übergeordneten System Hans-Werner Stecker 2003

3 Depression Ebenen der Beschreibung
Diese Beschreibungsweisen entsprechen den unterschiedlichen Daseinsebenen und Funktionsweisen des Menschen Auf der jeweiligen Daseinsebene funktioniert der Mensch in gleicher Weise wie andere Systeme auf derselben Daseinsebene Hans-Werner Stecker 2003

4 Depression Ebenen der Beschreibung
auf der elektro-chemischen Ebene funktioniert der Mensch ähnlich wie ein elektrischer Apparat oder ein chemisches System z.B. die Erregungsprozesse der Nerven lassen sich simulieren in physikalisch-chemischen Versuchsanordnungen Hans-Werner Stecker 2003

5 Depression Ebenen der Beschreibung
Auf der biologischen Ebene zeigt der Mensch ähnliche Funktionsmuster wie sie bei Tieren beobachtet werden z.B. bei: Konditionierungsprozessen (Pawlowscher Hund) Reaktionen auf Stress Reaktionen auf Verletzungen Reaktionen auf chemische Einwirkungen (Medikamente) Hans-Werner Stecker 2003

6 Depression Ebenen der Beschreibung
Die Gesetzmäßigkeiten der Physik Chemie Biologie bilden die Grundlage der Funktionsweisen des Menschen Sie stehen für die „harte Wirklichkeit“ und sind wesentlicher Schwerpunkt der medizinisch-biologischen Sichtweise und der medikamentösen Therapie sowie anderer medizinischer Maßnahmen oder Versuchen mit Tieren Hans-Werner Stecker 2003

7 Depression Ebenen der Beschreibung
harte Wirklichkeiten des Menschen sind Aussagen über sein Wesen und seine Funktionsweise, die weitgehend unabhängig sind vom jeweiligen Betrachter, der die Aussage macht, von der jeweiligen Person, um die es geht, den Personen im Umfeld der zeitlichen Dimension (Vergangenheit – Zukunft) und dem Ort je unabhängiger oder allgemein gültiger sie sind, um so „härter“ ist die Aussage Hans-Werner Stecker 2003

8 Depression Ebenen der Beschreibung
Aussagen eines „Beobachters“ über das Wesen eines Menschen in den Funktionen der Wahrnehmung, des Denkens und Fühlens, des Verhaltens beziehen zunehmend die individuellen und situativen Gegebenheiten mit ein: sowohl des Beobachters (wie nehme ich wahr, was sagt die Person mir in der konkreten Situation) wie der Person selbst in ihrem zeitlich / räumlich / personellen Kontext Hans-Werner Stecker 2003

9 Depression Ebenen der Beschreibung
Bedeutsam sind hier sowohl auf der Seite des Beschreibenden wie auf der Seite der beschriebenen Person: der Prozess der „Sozialisation“, die gegenwärtige Situation, das jeweilige Umfeld (die Personen, der Ort oder die „Institution“) die zeitliche Dimension (Erfahrungen mit ähnlichen Situationen, Zukunftsphantasien, Absichten) Hans-Werner Stecker 2003

10 Depression Ebenen der Beschreibung
Es kommt bei der Beschreibung menschlichen Verhaltens und Erlebens zu einer untrennbaren Verbindung zwischen dem Beobachteten und dem Beobachter selbst. Wirklichkeit im Handlungsbereich lebender Systeme, die durch die Sichtweise mitgeformt wird, nennt man "weiche" Wirklichkeiten. Je mehr sie durch die jeweilige Sichtweise geprägt sind, um so „weicher“ sind sie. Sie sind wesentlicher Schwerpunkt der psychologischen Sichtweise und der Psychotherapie Hans-Werner Stecker 2003

11 Depression Ebenen der Beschreibung
Weiche Beschreibungsebenen für menschliche Funktionsweisen (wie Depression): Depression wird im Zusammenhang gesehen zu Interpersonalität den interpersonellen Beziehungen, wobei möglichst viele der an der Handlung beteiligten Personen und Umstände berücksichtigt werden. Funktionalität dem „Wie oder Wozu” einer Handlung, also den vermuteten Gründen. Zukunftsorientierung den drei Zeitdimensionen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und zielt insbesondere auf die Zukunft ab. Zeitinstabilität Vermutungen über aktuelle Gegebenheiten, die eine geringe mentale Halbwertszeit haben und damit geringe Zeitstabilität forcieren. Rekontextualisierung ihrer Bedeutung in und mit ihrem speziellen Personen-Raum-Zeit-Kontext Hans-Werner Stecker 2003

12 Depression Ebenen der Beschreibung
Die medizinisch-biologische und die psychologische Sichtweise setzen in ihrer Beschreibung der Funktionsweise des Menschen unterschiedliche Schwerpunkte sie schließen sich nicht gegenseitig aus, sondern ergänzen sich Hans-Werner Stecker 2003

13 Depression Ebenen der Beschreibung
Psychischer Störungen beziehen sich auf alle Ebenen menschlicher Funktionen Dementsprechend sind immer alle Beschreibungsebenen zu berücksichtigen und jeweils mit zu denken Veränderrungen auf der einen ziehen immer auch Veränderungen auf den anderen Ebenen nach sich. Hans-Werner Stecker 2003

14 Depression Ebenen der Beschreibung
Gedankenspiele Ich war alleine im Urlaub und erzähle davon meiner Frau meinem Freund meinen Bekannten: einem Architekten, einem Völkerkundler, einem Naturliebhaber meinem Chef bei meinem Geburtstag kommen alle zusammen und sprechen mich auf meinen Urlaub an Diskussion Hans-Werner Stecker 2003

15 Depression Ebenen der Beschreibung
Gedankenspiele Sie hören Musik und beschreiben dies als: Physiker: die Schallwellen, ... Akustiker: den Raumklang, ... Ohrenarzt: die Funktion des Ohres, Erregungsleitung Musikkritiker: Komposition, Ausführung Musikliebhaber: „meine Musik“, „mein Interpret“ Lebenspartner: den dieses Musikstück an die erste Begegnung erinnert Was beschreiben Sie „wirklich“? was ist „hart“, was „weich“? wer beschreibt die Musik „richtig“? Diskussion Hans-Werner Stecker 2003

16 Depression Ebenen der Beschreibung
Gedankenspiele Sie fühlen sich depressiv und erzählen davon Ihrem Lebenspartner Freund Nachbarn Kollegen Chef Therapeuten bei Ihrem Geburtstag kommen alle zusammen und sprechen gemeinsam über Sie Wer weiß, wie es Ihnen „wirklich“ geht? Diskussion Hans-Werner Stecker 2003

17 Depression Ebenen der Beschreibung
Gedankenspiele Sie haben „eine Depression“ und erzählen davon in der Sprechstunde des Hausarztes (10 Minuten) Ihrem Psychiater, der sich auf die Verordnung von Arznei beschränkt (20 Minuten alle 4 Wochen) Ihrem Psychotherapeuten in der ambulanten Therapie (45 Minuten pro Woche) in Ihrer Therapiegruppe im Rahmen einer stationären Therapie welchen Unterschied macht der „Kontext“ für die Beschreibung der „Wirklichkeit: so geht es mir“ Diskussion Hans-Werner Stecker 2003

18 Depression Ebenen der Beschreibung
Behauptungen: In der Beschreibung der Depression gibt es viele verschiedene Ebenen Diese Ebenen unterscheiden sich in Abhängigkeit von ihrem Gegenstand in der Härte ihrer Beschreibung Je mehr sich die Behandlung an einer harten Beschreibung orientiert, um so mehr kann sie nach allgemeinen Regeln ablaufen (wie z.B. der Behandlung eines Beinbruches) und um so weniger spielen individuelle und situative Gegebenheiten eine Rolle Hans-Werner Stecker 2003

19 Depression Ebenen der Beschreibung
Behauptungen: Je weicher die Beschreibung, um so mehr wird die Beschreibung beeinflusst durch die Beteiligten (Patient – Therapeut) ihre Beziehung ihr Umfeld um so mehr ist die Behandlung durch diese spezifischen Bedingungen geprägt Hans-Werner Stecker 2003

20 Depression Ebenen der Beschreibung
Behauptungen: Für den Erfolg einer Therapie ist nicht entscheidend, was „wirklich“ ist, sondern ob die gemeinsam entwickelte Konstruktion über die „Depression“ den Weg zu einer Veränderung eröffnet und ob dieser Weg tatsächlich beschritten wird („es gibt nicht Gutes, außer man tut es“) und damit das Ziel erreicht werden kann Hans-Werner Stecker 2003

21 Depression Ebenen der Beschreibung
Behauptungen: erfolgreiche Behandlung heißt: Depression als Problem bewältigen (weg von ...) Lösungen finden (hin zu ..) erstrebenswerte Ziele setzen sich Lösungswege erarbeiten diese gehen das Problem loslassen Hans-Werner Stecker 2003

22 Depression Ebenen der Beschreibung
Behauptungen: Beschreibungen der Depression sind unvollständig, wenn sie sich nur auf das Problem beziehen und nicht zugleich die Lösung mit einbeziehen Die Behandlung der Depression ist erst dann vollständig, wenn es gelingt, sich vom Problem zu verabschieden und sich seiner Lösung voll und ganz zuzuwenden Hans-Werner Stecker 2003


Herunterladen ppt "Ursachen und Behandlung Beschreibungs-Ebenen"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen