Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

For internal use only Teilnehmerverwaltung by Sensenschwarm BembelCup Crew von T3 über GöPP zurück nach T3.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "For internal use only Teilnehmerverwaltung by Sensenschwarm BembelCup Crew von T3 über GöPP zurück nach T3."—  Präsentation transkript:

1 For internal use only Teilnehmerverwaltung by Sensenschwarm BembelCup Crew von T3 über GöPP zurück nach T3

2 For internal use only von T3 über GöPP zurück nach T3 2 Vorbereitung Paarungen & Rangliste Ausgabe der Ergebnisse Einführung Übermittlung nach T3

3 For internal use only 3 Einführung1. Diese Anleitung ist eine Schritt-für-Schritt Beschreibung, wie ein über T3 verwaltetes Turnier über GöPP betreut wird und von dort die Ergebnisse wieder in T3 eingestellt werden, wenn das Turnier beendet ist. Es können in dieser Anleitung alle relevanten Abfolgen anhand einzelner Hardcopies 1:1 nachverfolgt werden. Die hier abgebildete Abfolge basiert auf den bei den RMM und den BembelCups benutzten Funktionen. Funktionen, welche wir nicht benutzen, werden nicht erklärt, weil wir diese entweder nicht benötigen, oder wir die Wirkungen der Eingabefelder nicht überblicken, bzw. Fehler enthalten. In GöPP werden für ein und die selber Funktion, oder den selben Begriff manchmal mehrere Bezeichnungen verwendet. Hier hilft der gesunde Menschenverstand weiter; z.B. Aktueller Spieltag und Zu spielende Runden bezeichnen beide das jeweilige Spiel, bzw. wie viele Spiele stattfinden. IMMER ZWISCHENSPEICHERN! GöPP läuft auf Windowsrechner zwar extrem stabil, aber bei Falscheingaben und Bedienungsfehlern, die mangels Fehlerhinweise in GöPP durchaus passieren, kann es schnell zu Datenverlusten kommen. GöPP hat z.B. keinen Warnhinweis, wenn man eine Datei versehentlich überschreibt, daher immer neue Speicherdokumente anlegen, mindestens eins pro angefangenem Spiel!

4 For internal use only von T3 über GöPP zurück nach T3 4 Vorbereitung Paarungen & Rangliste Ausgabe der Ergebnisse Einführung Übermittlung nach T3

5 For internal use only 5 Um die Teilnehmerliste in GöPP zu übertragen muss diese von T3 importiert werden. Dazu in der Orgaansicht auf T3 unter Übersicht den Button Daten exportieren wählen. Vorbereitung2. Spieler anmelden GöPP-Export wählen und den Button EXPORT drücken. Das Feld Inklusive vorgemerkter Spieler sollte nicht gewählt werden, da dies die Teilnehmerliste in GöPP verlängert und die spätere Anmeldung unübersichtlicher macht. Wer seine Anmeldung nicht abgeschlossen hat, der kommt in aller Regel auch nicht zum Turnier. Unerwartete Nachrücker können in GöPP manuell nachgepflegt werden. (Dies wird später noch beschrieben.) Es öffnet sich ein Speicherdialog, je nach Browser. Die angebotene Datei so speichern, dass ihr diese wiederfindet!

6 For internal use only 6 Die im vorherigen Schritt gespeicherte Datei muss in GöPP importiert werden. In GöPP dafür bei Verwaltung->GoePP Import von T3 laden wählen, die zuvor heruntergeladene Datei suchen, auswählen und mit Öffnen einlesen lassen. Vorbereitung2. Spieler anmelden Nach erfolgreicher Importierung (Dauer <1 Sekunde) öffnet sich automatisch das Fenster Spieler verwalten.

7 For internal use only 7 Alle Spieler, die sich am Turniertag an der Orga anmelden, müssen nach rechts stehendem Schema angemeldet werden; Spieler auswählen -> Bei Gemeldet einen Haken setzen und bei der Diskette oben speichern. Hinweis: Zur Sicherheit, dass GöPP diesen Spieler auf alle Fälle berücksichtigt, sollte Armeeliste auf OK stehen, sowie der Haken bei Bezahlt gesetzt sein. Vorbereitung2. Spieler anmelden Sollte sich das Fenster Spieler verwalten nicht automatisch öffnen, findet ihr es auf der GöPP-Hauptseite hier:

8 For internal use only 8 Es kann immer mal vorkommen, dass Spieler am Turniertag unverhofft auftauchen und mitspielen wollen, oder die eigentliche Anmeldung von der Orga in T3 vergessen wurde. Diese muss nicht in T3 nachgeholt werden, sondern mit dem weißen Blatt kann ein Blank erstellt werden, welches dann mit den jeweiligen Spielerdaten jetzt natürlich manuell nachgepflegt werden muss. Vorbereitung2. Spieler manuell nachmelden optional Wichtig: Nicht vergessen nachgemeldete Spieler auch anzumelden: Bei Gemeldet einen Haken setzen und bei der Diskette oben speichern. Hinweis: Zur Sicherheit, dass GöPP diesen Spieler auf alle Fälle berücksichtigt, sollte Armeeliste auf OK stehen, sowie der Haken bei Bezahlt gesetzt sein. Hinweis zu T3: Stimmen die manuell eingegebenen Daten mit einem T3-Profil überein, kann T3 dies später bei der Übermittlung der Ergebnisse automatisch zuordnen. Bei Fehlern an den T3-Admin wenden.

9 For internal use only 9 Es kann immer mal vorkommen, dass Spieler ganz kurzfristig absagen müssen. So wie Spieler angemeldet werden, so werden diese auch gelöscht. Armeeliste auf Fehlt setzen, die Haken bei Bezahlt und ggf. bei Gemeldet rausnehmen und einen Haken bei Gelöscht setzen. Speichern nicht vergessen! Hinweis: Der Spieler wird weiterhin in der Spielerliste erscheinen. Bitte nicht wundern. Natürlich wird dieser weder in der Rangliste, noch bei den Paarungen von GöPP mit berücksichtigt, auch wenn er zu sehen sein sollte! Vorbereitung2. Spieler löschen optional

10 For internal use only 10 Um die Bedingungen, unter denen GöPP die Paarungen bilden soll, festzulegen; Verwaltung -> Paarungen konfigurieren auswählen. Vorbereitung2. Paarungen konfigurieren Hinweis: Wie in der Einführung bereits beschrieben, wird auf Funktionen, welche nicht benötigt werden, nicht näher eingegangen. Diese sind dunkel Grau überblendet. FINGER WEG – Funktion fehlerhaft!

11 For internal use only 11 Je nach Wunsch, werden in diesem Fenster die gewünschten Optionen eingestellt. Gleiche Armeen beachten ist Geschmacksache und sollte z.B. entfernt werden, wenn viele Spieler die gleiche Armee spielen. Keine Paarungen mehrfach muss immer gesetzt sein. Gleiche Orte beachten darf keinen Haken haben. Hier sind Spieler aus der gleichen Stadt gemeint! Nur X mal gegen die selbe Armee ist ebenfalls Geschmacksache und sollte z.B. entfernt werden, wenn viele Spieler die gleiche Armee spielen. In den Spielen 1-3 (Bei einem 5 Spiele Turnier) kann der Haken Gleiche Teams beachten gesetzt bleiben. Spätestens ab Spiel 4 muss er raus um möglichst faire Paarungen erzeugen zu können. Vorbereitung2. Paarungen konfigurieren Die Paarungsoptionen können für jedes nachfolgende Spiel wieder geändert werden, z.B. wenn der Teamschutz entfernt werden soll. Dafür wird nach jedem abgeschlossenen Spiel hier das nächste Spiel ausgewählt. Da i.d.R. keine Armeebewertung vorhanden ist, sollte der Haken auf zufällig gestellt werden. Bei zu spielende Runden wird eingegeben, wie viele Spiele es insgesamt geben wird. Dies hat Einfluss auf das Dropdownmenü für die Auswahl des Aktuellen Spieltages Hinweis: Anschließend noch die Laschen Punkte und Ergebniseingabe besuchen, wie nachfolgend erläutert.

12 For internal use only 12 Unter Punkte können alle gemäß Turnierbeschreibung gewünschten Wertungen aktiviert werden. Hinweis: Die RMM und der BembelCup arbeiten nur mit Turnierpunkte. Vorbereitung2. Paarungen konfigurieren

13 For internal use only 13 Vorbereitung2. Paarungen konfigurieren Unter Ergebniseingabe werden alle gemäß Turnierbeschreibung gewünschten Felder aktiviert, welche in der Maske für die spätere Erfassung auf den Ergebniszettel eintragen werden sollen. Hier muss gar kein Haken gesetzt sein, es sei denn man möchte die Siegespunktematrix benutzen, welche natürlich vorher konfiguriert werden muss. Beschreibung siehe folgende Seite.

14 For internal use only 14 In der Regel werden die Ergebnisse aus den Spielen durch Siegespunkte (oder Victory Points) bei den Missionszielen ermittelt. Die Differenz zwischen beiden Spielern ergibt die Höhe des Sieges/Niederlage. Gemäß der Turnierbeschreibung werden diese anhand ihrer Differenz meistens in eine standardisierte Matrix umgerechnet. Diese kann hier in GöPP genau nachgebildet werden. Wenn man sich vor Turnierstart die Mühe macht diese entsprechend einzustellen, spart man sich viel Zeit beim Ergebnis eingeben und kontrollieren, weil GöPP die Differenz aus den Siegespunkten automatisch ermittelt und das Ergebnis gem. der Matrix automatisch auswirft. Hinweis: Die Zeilen unbedingt von Unentschieden (erste Zeile von oben) bis maximaler Sieg (letzte Zeile) befüllen, sonst versteht GöPP die Eingaben nicht. Ein Pre-Test sollte von der Orga gemacht werden, bevor man den Ergebnissen blind vertraut. Der Computer macht keine Fehler, es ist immer der Mensch, der ihn programmiert hat! In diesem Fall die Siegespunktematrix. Vorbereitung2. Siegespunktematrix optional Beispiel: Nebenstehend wurde eine Matrix aus 14 Spalten benötigt. Es wird jeweils die Differenz benötigt: Ergebnismatrix: +13 VP--> (20:00) +10VP --> (18:02) + 8 VP --> (17:03) + 7 VP --> (16:04) + 6 VP --> (15:05) + 5 VP --> (14:06) + 4 VP --> (13:07) + 3 VP --> (12:08) + 2 VP --> (11:09) + 1 VP --> (10:10)

15 For internal use only von T3 über GöPP zurück nach T3 15 Vorbereitung Paarungen & Rangliste Ausgabe der Ergebnisse Einführung Übermittlung nach T3

16 For internal use only 16 Um für das jeweilige Spiel eine Paarung nach den zuvor festgelegten Paarungsoptionen zu erstellen, wählt man auf der Hauptseite in GöPP die Spielnr. aus und drückt Paaren. Paarungen & Rangliste3. Paarungen erstellen Im folgenden Fenster muss man nun auf Jetzt Paaren klicken. GöPP erstellt nun die Paarungen (Dauer: <1 Sekunde) Man erhält die entsprechenden Paarungen ausgegeben. (siehe übernächste Seite) Hinweis: Unter Paarungsoptionen bearbeiten kann man nochmal direkt in die zuvor erfassten Optionen wechseln, sollte man doch noch etwas ändern wollen, oder einfach nur zur Kontrolle.

17 For internal use only 17 Sollen von Spielern ausgesprochene und vom jeweiligen Wunschgegner akzeptierte Herausforderungen berücksichtigt werden, dann wählt man bevor der Button Jetzt Paaren betätigt wird, über die beiden Dropdownmenüs die beiden Spieler der Herausforderung aus und drückt Hinzufügen. Dies solange wiederholen, bis alle gültigen Herausforderungen abgearbeitet wurden. Herausforderungen erstellen optional Danach auf Jetzt Paaren klicken und GöPP paart alle verbleibenden Spieler gemäß der zuvor festgelegten Paarungsoptionen. Paarungen & Rangliste3.

18 For internal use only 18 Nachdem der Button Jetzt Paaren gedrückt wurde, muss man auf der GöPP Hauptseite manuell in die Lasche Spiele wechsel um sich die erzeugten Paarungen anzeigen zu lassen. Hier kann man diese nun kontrollieren, z.B. anhand der Tabelle, ob die Paarungen möglichst der erwarteten Zuordnung entsprechen, welche man bei den Paarungsoptionen eingegeben hatte. Paarungen einsehen Nachdem das Paaren erfolgreich war, können die Paarungen ausgedruckt werden. (siehe nächste Seite) Hinweis: Die Projektion am Beamer wird Unter Punkt 4. beschrieben. Paarungen & Rangliste3.

19 For internal use only 19 Paarungen drucken Paarungen & Rangliste3. Um die erzeugten Paarungen, oder die aktuelle Tabelle den Spielern zur Verfügung zu stellen, bietet GöPP eine Ausdruckfunktion. Auswählen, was gedruckt werden soll. (z.B. Spieltag, welche die Paarungen sind, oder Tabelle) Dann den Druckbutton betätigen. Hinweis: GöPP druckt immer über den in Windows festgelegten Standarddrucker. Die Möglichkeit diesen in GöPP selber zu wechseln/ändern besteht nicht, da keine Möglichkeit vorhanden ist, in ein erweitertes Druckmenü zu gelangen. Man muss also vor dem Druck den gewünschten Drucker in Windows als Standarddrucker festgelegt haben.

20 For internal use only 20 Die Ergebniszettel heißen in GöPP Laufzettel und ihr findet diese hier: Dies sollte genutzt werden, da dieses Format die Eingabe in die Ergebnismaske erleichtert, weil das Format des Ausdruck mit der Ergebnismaske übereinstimmt. Dazu sollten diese mit Spielernummern ausgedruckt werden um Ergebnisse später mit der Tab-Taste nacheinander erfassen zu können, ohne die Spieler nach Namen, aus der teils sehr langen Liste, manuell suchen zu müssen. Ergebniszettel drucken Paarungen & Rangliste3. Es öffnet sich folgendes Fenster: Sollte man die Ergebnismatrix nicht benutzen, sollte der Haken zusätzlich bei Turnierpunkte gesetzt sein. Dann drucken wählen. Hinweis: Es wird natürlich in DIN A4 gedruckt, die Zettel müssen dann noch entlang der Markierung zerschnitten werden und an den Tischen verteilt werden. Es öffnet sich die Druckvorschau. Hinweis: GöPP druckt immer nur über den Standarddrucker. Es öffnet sich kein Druckmenü. Den Standarddrucker muss man bei Bedarf über die Einstellungen im Betriebssystem ändern.

21 For internal use only 21 Nachdem die einzelnen Ergebniszettel zurück an die Orga laufen, werden die Ergebnisse folgendermaßen eingegeben. Wähle im Hauptfenster Ergebnisse eingeben. Ergebnisse eingeben Paarungen & Rangliste3. Wenn die Ergebnismatrix benutzt wird, müssen nur die Victor Points eingegeben werden. GöPP ermittelt dann anhand der vordefinierten Matrix die Turnierpunkte. Wurden die Ergebniszettel mit Spielernummern angedruckt, kann bei Suchen nach Nummer eine der beiden Spielernummern dort eingegeben werden und mit TAB in die beiden Eingabefelder weitergesprungen werden. Dies spart Zeit, weil keine Spielern nach name aus der Liste gesucht werden muss. Nach bestätigen auf OK werden die jeweils erfassten Ergebnisse in der Lasche Spiele angezeigt.

22 For internal use only von T3 über GöPP zurück nach T3 22 Vorbereitung Übermittlung nach T3 Paarungen & Rangliste Ausgabe in TextScroll Einführung

23 For internal use only 23 Zusätzlich zur nachfolgenden Beschreibung wird empfohlen die TextScroll-Anleitung von Ovaron zu lesen. Diese findet ihr hier:hier Projektion am Beamer Ausgabe in TextScroll4. Nebenstehend ist ein Schaubild des Aufbaus des Netzwerks zu sehen, auf welches sich Ovaron in seiner Beschreibung bezieht. Man kann die Technik mit (1) LAN oder (2) W-LAN aufbauen. Je nach Entfernung zum Beamer muss das LAN-Kabel entsprechend lang sein, oder das W-LAN Reichweite haben. In dem jeweiligen Netzwerk kann man beiden Endgeräten eine unterschiedliche, feste IP im TCP/IP-Protokollv4 vergeben, oder die vom Router vergebene raussuchen und verwenden. IP: (XYZ) Subnetmask: Eingabe-PC z.B. feste IP dynamische IP Beamer-PC z.B. feste IP Dynamische IP Wichtig: Vor Turnierstart die Technik testen! LAN W-LAN (1) (2) (3) Smartphone: Nutzung nur ohne feste IP möglich!

24 For internal use only 24 Projektion am Beamer Ausgabe in TextScroll4. Die TextScroll.exe muss auf dem Beamer-PC ausgeführt werden. Hierzu muss der gesamte Inhalt des TextScroll- Ordners auf den Beamer-PC kopiert worden sein. Dann öffnet sich dort nachstehendes Fenster, welches nun auf dem Beamer projiziert wird. Auf dem Eingabe-PC wird in einem Browser (z.B. MS InternetExplorer oder Mozilla FireFox) die IP des Beamer-PC angewählt. Ist das Netzwerk korrekt eingerichtet worden, erscheint nebenstehendes Eingabefenster im Browser. Die Einzelnen Funktionen von TextScroll werden in der TextScroll-Anleitung von Ovaron beschrieben, auf die hier nicht näher eingegangen wird. Diese findet ihr hier:hier Smartphones: Da Smartphones auch einen Browser und W-LAN Zugang haben, ist es auch möglich z.B. über Safari im iPhone den Beamer-PC anzusteuern und alle Funktionen zu nutzen. Dafür darf keine feste IP vergeben werden, sondern es muss die vom Router vergebene verwendet werden! Da man allerdings über ein Smartphone noch keine Paarungen und Ergebnisse verwalten kann, ist dies nur interessant, wenn man als Orga gerade wo anders, als am Haupteingabe PC unterwegs ist und z.B. den Timer einstellen möchte, ein PopUp einblenden oder einen Anzeigefehler beheben will.

25 For internal use only 25 GöPP verfügt nicht über die Möglichkeit dort Text herauszukopieren um ihn dann im Eingabefeld von TextScroll einzufügen und an den Beamer zu schicken. Auch nicht in irgend welchen Druckmenüs etc. Um einen verwertbaren Datensatz zu erzeugen wird ein Konvertierungsprogramm benötigt, welches bei TextScroll gleich mit im Ordner liegt: ParseHTML.exe Konvertierung in HTML Ausgabe in TextScroll4.

26 For internal use only 26 Auf dem gleichen Weg, wie GöPP Ausdrucke erzeugt, können die gleichen Daten auch als HTML-Dateien gespeichert werden. Anstatt im Druckmenü den Druck-Button zu wählen, wählt man die Diskette zum Speichern. Nachfolgend öffnet sich ein Speichermenü. Hier wird.htm als Speicherformat angeboten. Wichtig: Der vorgegebenen Dateiendung unbedingt ein l hinzufügen, also.html Idealerweise alle Spielstände, ob.dat, oder html, in einem separaten Ordner für jedes Spiel ablegen. Konvertierung in HTML Ausgabe in TextScroll4.

27 For internal use only 27 Nachdem die.html – Datei gespeichert wurde, kann diese über 1. HTML einlesen in ParseHTML eingelesen werden. (je nach Anzahl der Teilnehmer kann dies 3-5 Sekunden dauern) Konvertierung in HTML Anschließend muss der Datensatz geordnet werden, dafür 2. Spieltag -> Text erzeugen drücken. ParseHTML erstellt nun im Hauptfeld den fertigen Beamerprojektionstext und legt ihn automatisch im Zwischenspeicher des Betriebssystems ab. (3-5 Sekunden) Sollte dies nicht funktioniert haben, den Text im Hauptfenster manuell komplett markieren und mit STRG+C in die Zwischenablage kopieren. Ausgabe in TextScroll4.

28 For internal use only Konvertierung in HTML 28 Möchte man anstelle des Spieltages die Tabelle bzw. Urkunden erzeugen, so kommt es regelmäßig vor, dass der Datensatz unter Ergebnis nicht ordentlich mit der Standardkonfiguration abgebildet werden kann. Ausgabe in TextScroll4. optional Die Standardkonfiguration ist auf die Voreinstellungen in GöPP abgestellt. Spielt man z.B. ohne Armeewertung, fehlt in diesem Datensatz eine Zeile und PharseHTML kommt beim Erzeugen des Datensatzes durcheinander. (siehe Hauptfenster) Um dies anzupassen, wähle Konfig. und ändere die Auslesevorgaben auf die tatsächlich vorhandenen Zeilen im Ergebnis-Fenster ab. Näheres erklärt auch die Anleitung von Ovaron. Beispiel: Start der Daten wäre hier 8 (voreingestellt war 9) Datenzeilen pro Eintrag sind 5 (voreingestellt war 6)

29 For internal use only Konvertierung in HTML 29 Nachdem unter Konfig. die Vorgaben entsprechend geändert wurden, kann der Spieltag erneut erzeugt werden. Die Ausgabe im Hauptfenster entspricht nun der gewünschten Darstellung und kann mit STRG+C in TextScroll kopiert werden. Ausgabe in TextScroll4. optional

30 For internal use only Konvertierung in HTML 30 Der in ParseHTML erzeugte Datensatz wird nun in das dafür vorgesehene Textfeld in TextScroll eingefügt (STRG+V). Den Text mit Absenden nun an den Beamer-PC senden. Ausgabe in TextScroll4. Die Schritte unter 4. Ausgabe in TextScroll müssen nach jedem Spiel wiederholt werden. Jede Orga sollte sich also einen entsprechenden Ordnerbaum und Dateinamen ausdenken um eine schnelle Abfolge gewährleisten zu können. Der BembelCup benutzt dafür einen Ordner Spielstände mit den Unterordnern 0 (für T3- Import) bis zur Nummer des stattfindenden Spiels (z.B. 1-3 oder 1-5). Dateinamen sind z.B. 4E.dat für das einfache Zwischenspeichern in GöPP und 4E.html für das Einlesen in ParseHTML. Die Zahl steht für die Spielnummer und das E für Ergebnisse. Die bei Spielbeginn erstellten Paarungen würden also z.B. unter 4P.dat und 4P.html abgelegt in Ordner 4 für das vierte Spiel.

31 For internal use only von T3 über GöPP zurück nach T3 31 Vorbereitung Übermittlung nach T3 Paarungen & Rangliste Ausgabe in TextScroll Einführung

32 For internal use only Ergebnisse einstellen 32 Wichtig: Nachdem das Turnier beendet ist, speichert unbedingt die Ergebnisse! Übermittlung nach T35. Diese Ergebnisse müssen über Ergebnisse nach T3 exportieren nun in T3 hochgeladen werden.

33 For internal use only Ergebnisse einstellen 33 In T3 unter Übersicht dann Daten importieren (GöPP) wählen. Übermittlung nach T35. Unter Ergebnisse eingeben kann man diese nun kontrollieren. Um Spieler mit besonderen Preisen, z.B. Schönste Armee auszuzeichnen hält T3 mit Spielerauszeichnungen eine separate Funktion bereit.

34 For internal use only Bewertung eröffnen 34 Als Veranstalter möchte man meistens gerne wissen, wie die Teilnehmer diese Veranstaltung angenommen haben. Übermittlung nach T35. FERTIG Als erstes muss dazu in der Teilnehmerliste der erst nach Turnierende eingeblendete Button Alle vorgemerkten Spieler löschen gedrückt werden. Alle Spieler, die nicht teilgenommen haben, werden nun gelöscht. Wichtig: Sollte man die Teilnehmerliste noch als Merkliste für noch zu erstattende Teilnehmergebühren benutzt haben sollte man sich spätestens jetzt alle Teilnehmer, mit denen noch ein Sachstand zu klären ist, separat notieren! Nun kann die Bewertung eröffnet werden.


Herunterladen ppt "For internal use only Teilnehmerverwaltung by Sensenschwarm BembelCup Crew von T3 über GöPP zurück nach T3."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen