Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lerntypen. Voraussetzungen für effektives Lernen ● Wissen um Gründe und Ziele des Lernens ● konkreter Lernstoff und klare Zusammenhänge ● sprachliche,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lerntypen. Voraussetzungen für effektives Lernen ● Wissen um Gründe und Ziele des Lernens ● konkreter Lernstoff und klare Zusammenhänge ● sprachliche,"—  Präsentation transkript:

1 Lerntypen

2 Voraussetzungen für effektives Lernen ● Wissen um Gründe und Ziele des Lernens ● konkreter Lernstoff und klare Zusammenhänge ● sprachliche, bildhafte, motorische Aufbereitung des Lernstoffes ● angenehme Lernatmosphäre

3

4 Lerntypen nach Frederic Vester: ● optisch/visuell: Lernen durch Sehen ● auditiv/akustisch: Lernen durch Zuhören ● haptisch: Lernen durch Tun bzw. Handeln ● kognitiv: Lernen durch Erkennen

5 Lerntypen nach Richard Felder ● aktiv – reflektiv ● sensorisch – intuitiv ● visuell – verbal ● sequenziell – global

6 aktiv - reflektiv aktiv O Diskussion O Ausprobieren O Gruppenarbeit O Fähigkeiten im Erklären und Ausarbeiten von Lösungen O problematisch: nur sitzen und zuhören (z. B. im Unterricht) reflektiv O allein arbeiten und nachdenken über Gelerntes O Nachlesen, kurze Zusammenfassungen in eigenen Worten schreiben O problematisch: Zeitdruck im Unterricht, Fehlen von Ruhe zur Einzelarbeit

7 sensorisch - intuitiv sensorisch O Orientierung auf Fakten O auswendig lernen O praktische Orientierung O weniger offen für Neues O weitgehende Nutzung von herkömmlichen Methoden intuitiv O Orientierung auf Neues O Ablehnung von Wiederholungen, Auswendiglernen O Entwicklung von neuen Konzepten O gute Arbeit mit abstrakten Formen und Funktionen O Bezug zur realen Welt O Problematisch: Neigung zu Flüchtigkeitsfehlern, Übersehen von Details

8 visuell - verbal visuell O Bilder, Grafiken, Diagramme, O Filmen etc. O Arbeit mit Markierungen O Strukturierung von Lernstoff anhand von Tabellen, Pfeilen, grafischen O Zeichen und Zeichnungen verbal O gesprochene oder geschriebene O Informationen O Schreiben von Zusammenfassun-gen O Erklären von Gehörtem oder Gelesenem O höheres Verständnis durch Erklären

9 sequenziell - global sequenziell O schrittweises Lernen O Lernstoff in logischer Reihenfolge, Herstellen von Verknüpfungen O Ausweitung auf andere Bereiche global O Lernen im Überblick O Verstehen des Gesamtbildes O vereinzelt: Unklarheit von einzelnen Details

10 Auditiver Typ besonders leichte Aufnahme von mündlichen Erklärungen Visueller Typ besonders leichte Aufnahme durch Lesen und Beobachten von Handlungsabläufen Kommunikativer Typ besonders leichtes Lernen durch Diskussionen und Gespräche Motorischer Typ besonders leichtes Lernen durch Ausprobieren von Handlungsabläufen

11 Lerntypentest O Tendenz zur besseren Informationsaufnahme O Mischtypen O subjektiv, vielfältig O Klärung des eigenen Lerntyps durch Selbstbeobachtung O ABER: möglichst viele Sinneskanäle – viele Wahrnehmungsfelder - größeren Lernerfolg * Nur Hören 20% * Nur Sehen 30% * Sehen und Hören 50% * Sehen, Hören und Diskutieren 70% * Sehen, Hören, Diskutieren und selber Tun 90%

12 Lerntipps für auditive Lerntypen: O Wenn du einen Text lernen musst, dann sprich dir diesen laut vor. O Stelle dir eine Gesprächspartnerin / einen Gesprächspartner vor und besprich mit ihr / ihm deinen Lernstoff. O Sag dir selbst Diktate an, indem du den Text auf ein Tonband aufnimmst. O Lerne gemeinsam mit Freundinnen und Freunden.

13 Lerntipps für motorische (kinästhetische) Lerntypen: O Wenn du lernen musst, dann gehe spazieren, schreibe, skizziere - bleibe in Bewegung. O Spiel ruhig mit deinem Bleistift, mit einem Gummiball zum Kneten. O Nutze selbst gebastelte „Lernplakate“ (wenig Text, große Schrift) O Wenn du einen Computer besitzt, dann tippe den Lernstoff ab. O Versuche deine Lernumgebung so zu gestalten, dass du dich richtig wohl fühlst.

14 Lerntipps für kommunikative Lerntypen: O Führe Gespräche mit anderen. O Bilde Lerngruppen. O Beteilige dich aktiv an Diskussionen. O Nutze Frage-Antwort-Spiele.

15 Lerntipps für visuelle Lerntypen: O Unterstreiche die wichtigen Wörter in einem Text mit unterschiedlichen Farben (Gleiches immer gleich markieren). O Unterteile deinen Lernstoff in deutlich unterscheidbare Abschnitte (neues Kapitel - neue Seite). O Schreibe die Kerninformationen auf eine extra Seite. O Verwende Lernkarteien.

16 Empfehlenswerte Lerntypentests O HALB Test im Internet sofort Auswertung und Informationen zum Lernen: taller.at/ARBEITSBLAETTER/TEST/HALB/Tes t.shtml taller.at/ARBEITSBLAETTER/TEST/HALB/Tes t.shtml O Klippert Test im Netz O …


Herunterladen ppt "Lerntypen. Voraussetzungen für effektives Lernen ● Wissen um Gründe und Ziele des Lernens ● konkreter Lernstoff und klare Zusammenhänge ● sprachliche,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen