Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorstellung einer Lernplattform für den SDU als Mittel zur Umsetzung des SDU-Rahmencurriculums an Universitäten und Hochschulen Karmelka Barić Elena Cickovska.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorstellung einer Lernplattform für den SDU als Mittel zur Umsetzung des SDU-Rahmencurriculums an Universitäten und Hochschulen Karmelka Barić Elena Cickovska."—  Präsentation transkript:

1 Vorstellung einer Lernplattform für den SDU als Mittel zur Umsetzung des SDU-Rahmencurriculums an Universitäten und Hochschulen Karmelka Barić Elena Cickovska Universität in Novi Sad, Serbien Universität Bitola, R. Makedonien

2 Das internationale SDU-Projekt SDU-Rahmencurricula SDU-Lehrwerk „Mit Deutsch studieren arbeiten leben“

3 Warum und wozu die Lernplattform? Erweiterung des Präsenz-Lernangebots Angebote für Lehrkräfte, die nicht nur Präsenzangebote nutzen können/wollen Angebote für hybrides Lernen Unterstützung der Bildung für großen Studentenkreis Lernangebote für verschiedene Lernertypen Lernangebote zur Binnendifferenzierung - unterschiedlicher Kenntnisstand

4 Warum und wozu die Lernplattform? Schnelle Verfügbarkeit und Aktualisierung von Lerninhalten Kostengünstige und örtlich unbegrenzte Distribution von Lernangeboten Praktische Lösung beim Unterrichtsausfall Entlastung und keine Belastung der Dozenten

5 Prinzipien aus dem SDU-Rahmencurriculum Entfaltung und Förderung von mehr Lernerautonomie Kommunikations- und Handlungsorientierung Sensibilisierung für interkulturelle Aspekte Lernerorientierung und eine daraus sich ergebende Veränderung der Rolle des Lehrenden Berufs- und Fachbezogenheit Methoden- und Medienvielfalt Entfaltung und Förderung von mehr Lernerautonomie Kommunikations- und Handlungsorientierung Sensibilisierung für interkulturelle Aspekte Lernerorientierung und eine daraus sich ergebende Veränderung der Rolle des Lehrenden Berufs- und Fachbezogenheit Methoden- und Medienvielfalt

6 SDU - Lernplattform

7 Themen aus dem Lehrbuch

8 Handlungsorientierung

9 Foren: Beispiel 1

10 Foren: Beispiel 2

11 WIKI – Beispiel 3

12 Foren + Ratespiel:Beispiel 4

13 Berufs- und Fachbezogenheit: Beispiel 1: Praktikum

14 Berufs- und Fachbezogenheit: Beispiel 2: Praktikum

15 Berufs- und Fachbezogenheit: Beispiel 3: Präsentieren

16 Kreativität: Beispiel 1

17 Blog und Moodle

18 Netiquette

19 Medienvielfalt Aus dem Internet: Web 2.0 Tools -Blogs -Glogster – Poster erstellen -Toondoo – Comic-Maker -Voki - Audio -Audio- und Videopodcasts -Kurzfilme -Moodle: Wiki, Foren, Porfolio, Glossar, Lernkarten, Eigene Podcasts, …

20 Vorteile für Studierende -Zeiteinteilung -Austausch -mehr Zeit zum Üben -direkte Ermutigung und Wertschätzung -aktuelle Lernmaterialien -intensivere Lernmöglichkeiten -Neues Lernen: Projektorientiertes Lernen, neue Kooperationsformen...

21 Vorteile und Nachteile für Dozenten + Festgelegte Konzeption bzw. Szenario: Studiumadäquate und fächerübergreifende Themen + Freie und flexible Zusammenstellung von Zielen, Struktur, Aufgaben + Überarbeitungsmöglichkeit - Angst vor virtuellen Lernangeboten - Vorurteile, die viele Lehrende vor Online-Kursräumen haben/ Mangelnde Computerkenntnisse

22 SDU-Lernplattform: -Adressen: SDU-Lernplattform: -Adressen:


Herunterladen ppt "Vorstellung einer Lernplattform für den SDU als Mittel zur Umsetzung des SDU-Rahmencurriculums an Universitäten und Hochschulen Karmelka Barić Elena Cickovska."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen