Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Realschule in Baden-Württemberg 10.10.2015 Informationen zur Realschulabschlussprüfung 2016.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Realschule in Baden-Württemberg 10.10.2015 Informationen zur Realschulabschlussprüfung 2016."—  Präsentation transkript:

1 Die Realschule in Baden-Württemberg Informationen zur Realschulabschlussprüfung 2016

2 Die Realschule in Baden-Württemberg REALSCHULABSCHLUSS 2016

3 Prüfungen in Klasse 10 1)EuroKomEnglisch November ) Fachinterne Überprüfung (FIP) NWA, MUM, TE, F im laufenden Unterricht 3)Schriftliche Abschlussprüfung D, M, E April )Fächerübergreifende Juni/Juli 2016 Kompetenzprüfung (FÜK) 2 Fächer oder Fächerverbünde 5)Mündliche Prüfungen D,E,M Juni/Juli 2016

4 EuroKom – Prüfung Profilwoche I November 2015 Tandem-/ Partnerprüfung Bereiche: 1)Präsentation 7,5 Min Thema auf Englisch ohne schriftliche Dokumentation 2) Hörverstehen 2,5 Min 3) Kommunikative und 5 Min situative Aufgabenformen Dialoge, Rollenspiele, Diskussionen… Bis zu den Herbstferien: Wahl des Partners und des Themas

5 Fachinterne Überprüfung (FIP) 1)Präsentationsprüfung in 2er Gruppen 2) Themenvorschläge werden gemeinsam mit der Lehrkraft erarbeitet 3) Themen beziehen sich auf die Inhalte des jeweiligen Faches oder Fächerverbundes 4) Dokumentationen (Te, MUM, Franz.) werden bewertet 1/3 Abgabedatum!!!nicht in NWA 5) Präsentation und Kolloquium werden bewertet 6) Es werden Einzelnoten gegeben (=1/3 der Fachnote) 7) Fachspezifische Besonderheiten werden zu Beginn des Schuljahres im Unterricht bekannt gegeben

6 Die Realschule in Baden-Württemberg Fachinterne Überprüfung (FIP) Themenbeispiele NWA: Klimaveränderungen und ihre ihre Auswirkungen Erneuerbare Energien- Windenergie Te: Fachwerkbau, Windkraft, Solarthermie Zugbrücke F:Städte Frankreichs, Regionen Modeschöpfer MUM:Spielzeug, Convenience Food Der alte Mensch

7 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK) Juni/Juli )Projektcharakter Projektbeginn: heute!!! 2) 3er-Gruppen (Einzelnoten) 3) Themengebiet aus zwei Fächern oder Fächerverbünden (Stoff Klasse 9/10) 4)Gruppenfindung, Themenvorschläge, Themengenehmigung durch die SL, Zuteilung der betreuenden Lehrkräfte nach den Herbstferien

8 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK) Juni/Juli 2013

9 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK) Juni/Juli 2016 Prüfungsablauf 1)Gruppenprüfung Gruppe muss als Team auftreten 2) Präsentation 7,5 Min pro Schüler 3) Prüfungsgespräch auf der Grundlage der Projektdokumentation * 7,5 Min pro Schüler Zeit pro Schüler insg. 15 Minuten (*wird nicht bewertet)

10 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK) Juni/Juli 2016 Präsentation

11 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK) Juni/Juli 2016 Bewertungskriterien für die Präsentation

12 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK) Juni/Juli 2016 „... bezieht sich über das Thema hinaus auf weitere, vorwiegend aus den Klassen 9 und 10 stammende Inhalte der betroffenen Fächer oder Fächerverbünde.“ Bewertungskriterien für das Prüfungsgespräch

13 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK) Juni/Juli 2016 Notenrelevanz 1) Durchschnitt aller maßgebenden Fächer 4,0 2) Durchschnitt der Kernfächer (D;E;M;NWA;TE;MUM;F) 4,0 3) Kein ungenügend in einem Kernfach 4) Qualifizierter Ausgleich bei mehr als einer 5 oder bei einer 6 in einem Nichtkernfach Die Kompetenzprüfung wird bei der Berechnung des Durchschnitts aller maßgeblichen Fächer und aller Kernfächer (Nr. 1+2) einbezogen.

14 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK) Juni/Juli 2016 Notenrelevanz Beispiele: 1)M: 5 D; E, NWA, Te: 4 = Durchschnitt: 4,2 FÜK: 3 = bestanden 2) M: 3 D; E, NWA, Te: 4 = Durchschnitt: 3,8 FÜK: 5 = bestanden

15 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK) Juni/Juli 2016 Notenrelevanz Beispiele: Hauptfächer = 4,0 3) E: 2 D; E, NWA, Te: 4 Durchschnitt: 3,6 FÜK: 6 = bestanden = 24:6 = 4,0

16 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK) Juni/Juli ) E: 6 Ende Gelände D: 3M: 2NWA: 3MUM: 2 FÜK: 1 = nicht bestanden 5)M: 5, E: 5 2 en fehlen D, NWA, Te: 3 = Durchschnitt: 3,8 FÜK: 2 = nicht bestanden 6) E: 4 D; E, NWA, Te: 4 Durchschnitt: 4,0 FÜK: 5 = nicht bestanden = 25:6= 4,1

17 Zustandekommen der Noten

18 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK) Juni/Juli 2016 Jahresplanung 1) Drei Beratungsgespräche im Schuljahr (Jan, April, Mai) 2) Intensivphase (ca. drei Wochen vor der Prüfung): Kein regulärer Unterricht mehr in den Fächern NWA;TE;MUM;F; G;EWG;RE;ETH;Sport;BK,MU Letztes Beratungsgespräch Ausarbeitung der Dokumentation

19 Die Realschule in Baden-Württemberg Realschulabschlussprüfung ???


Herunterladen ppt "Die Realschule in Baden-Württemberg 10.10.2015 Informationen zur Realschulabschlussprüfung 2016."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen