Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Studienorganisation für die Bachelorstudiengänge Allgemeine Elektrotechnik (AE) Nachrichtentechnik und Computernetze (NAC) Dipl.-Math. Eva Langstrof

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Studienorganisation für die Bachelorstudiengänge Allgemeine Elektrotechnik (AE) Nachrichtentechnik und Computernetze (NAC) Dipl.-Math. Eva Langstrof"—  Präsentation transkript:

1 Studienorganisation für die Bachelorstudiengänge Allgemeine Elektrotechnik (AE) Nachrichtentechnik und Computernetze (NAC) Dipl.-Math. Eva Langstrof

2 Themen  Studienstruktur und Grundlagenmodule  Stundenplan ab nächster Woche  Prüfungsordnungen (PO) und Modulhandbuch (MH)  Zulassungsvoraussetzungen  Modulbeschreibungen  An- und Abmeldungen von Prüfungen und Klausuren  Grundpraktikum und Anerkennung

3 StudienabschnittModule Grundlagenbereich Semester CrP 15 Pflichtmodule aus den Bereichen - Elektrotechnik - Mathematik / Physik - Informatik / Digitaltechnik / Mikrocontrollertechnik VertiefungsbereichPflichtteil 1: vorgeschriebene Fachmodule / Labore / Praktika (50 CrP) Semester CrP Wahlpflichtteil: hierüber können individuelle Schwerpunkte gesetzt werden (40 CrP) Pflichtteil 2: Berufspraktische Phase (BPP) + Abschlussarbeit im 7. Semester (30 CrP) Studienstruktur CrP = Creditpoints Für Ihr 7-semestriges Bachelorstudium benötigen Sie insgesamt 210 CrP.

4 FachReferenz im MH = Modulhandbuch Semester Elektrotechnik 1E2B1011 Elektrotechnik 2E2B1022 Einführung in die EnergietechnikE2F1033 Mathematik 1E2B1041 Mathematik 2E2B1052 Angewandte TransformationenE2F1063 PhysikE2B1071 Informatik für Ingenieure 1E2B1091 Informatik für Ingenieure 2E2B1102 DigitaltechnikE2B1112 MikrocontrollertechnikE2F1123 MesstechnikE2B1132 ElektronikE2F1143 GrundlagenpraktikumE2F1153 Signale und Systeme der NachrichtentechnikE2F1163 Grundlagenmodule

5 Stundenplan ab nächster Woche Link zum kommentierten Stundenplan für AE Link zum kommentierten Stundenplan für NAC Link zum kommentierten Stundenplan für AE Link zum kommentierten Stundenplan für NAC  Im Rahmen der Einführungswoche startet die Vorlesung IN1 von Prof. Gräfe am Mi., im 2. Block in A  Alle anderen Vorlesungen beginnen gemäß Stundenplan in der nächsten Woche. Stundenpläne aller Semester und Studiengänge: Link zu allen Stundenplänen der THM, Campus Friedberg

6 Prüfungsordnungen und Modulhandbuch Allgemeine Bestimmungen für alle Bachelorprüfungsordnungen Link zu den Allgemeinen Bestimmungen für Bachelorprüfungsordnungen  Bewertung von Prüfungsleistungen (§9)  Bestehen und Nichtbestehen (§12)  Wiederholung von Leistungen (§13)  Fristen (§11) Fachspezifische Bestimmungen je Studiengang (PO + MH):  Regelstudiendauer (§3: 7 Semester)  Abschlussgrad (§2: Bachelor of Engineering )  Berechnung der Gesamtnote (§3, Absatz 6: 50%-Gewichtung des ersten Studienjahres)  Modulübersicht der erforderlichen Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen  Voraussetzungen für die Modulbelegungen der Grundlagenmodule  Zulassungsvoraussetzungen für Module in höheren Semestern (§3, Absatz 7,8 und 9)  Curriculum (Anlage 1)  Infos zum Grundpraktikum sowie zur Berufspraktischen Phase (§ 6 u. Anlage 3 / 4)  MH: Detaillierte Beschreibung der einzelnen Module

7 Zulassungsvoraussetzungen: § 3 der Fachspezifischen Bestimmungen (7) Die Zulassung zu Prüfungen des 2. Semesters setzt die erfolgte Teilnahme an den Prüfungen der Module des 1. Semesters gemäß Anlage 2 (Modulhandbuch).  ET1 ist Voraussetzung für ET2 und Messtechnik  Mathematik 1 ist Voraussetzung für Mathematik 2  Informatik 1 ist Voraussetzung für Informatik 2 (8) An den Prüfungen der Module ab dem 3. Semester kann teilgenommen werden, wenn die Module des 1. Studiensemesters alle erfolgreich abgeschlossen wurden. Fehlt noch maximal ein Modul aus dem 1. Studiensemester, kann die oder der Studierende an einem Beratungsgespräch mit einer Professorin oder einem Professor des Fachbereichs IEM teilnehmen. Nimmt die oder der Studierende das Beratungsgespräch wahr und erfüllt die sonstigen Zulassungsvoraussetzungen, darf sie oder er an den Prüfungen der Module ab dem 3. Semester teilnehmen. Die Prüfungen des ersten Semesters werden am Anfang und am Ende des Semesters angeboten. (9) An den Prüfungen der Module ab dem 4. Semester kann teilgenommen werden, wenn aus den ersten drei Studiensemestern höchstens Leistungen im Umfang von 11 CrP fehlen und das Grundpraktikum gemäß § 4 nachgewiesen wurde. Für die Zulassung zum Modul E2F258 Project Work / Guidance to Scientific Writing müssen alle Prüfungen des ersten bis dritten Semesters erfolgreich abgeschlossen sein.

8 Modulbeschreibungen  Lehrform und Arbeitsaufwand (SWS, CrP und Präsenzzeit)  Voraussetzungen und empfohlene Vormodule  zu erbringende Leistungen für die Vergabe von Creditpoints: Klausur / Bericht / Präsentation / Projektarbeit  benotete und unbenotete Leistungen (= Testat)  Unterschied: erfolgreiche und erfolgte Klausurteilnahme (BE und NB)  NE ist keine erfolgte Klausurteilnahme und schließt Teilnahme an späteren Modulen aus (z.B. ET1 und ET2)  Sondergenehmigungen nur in berechtigten Ausnahmefällen

9 An- und Abmeldungen von Prüfungen / Klausuren https://www.iem.thm.de/iem/pruefungen_klausuren.html https://www.iem.thm.de/iem/pruefungen_klausuren.html  eigenständige und eigenverantwortliche Anmeldungen über Online-Dienst für alle Prüfungen und Wiederholungen  Anmeldezeiträume müssen beachtet werden (siehe Homepage und Aushänge)  Achtung: Versäumnis führt zum Ausschluss dieser Prüfungen in diesem Prüfungszeitraum  Abmeldungen für die Bachlorstudiengänge bis eine Woche vor dem veröffentlichten Termin der jeweiligen Prüfung  bei Nichterscheinen (NE) wird ein Fehlversuch eingetragen  Atteste im Krankheitsfall bis zum 3. Tag nach Klausurtermin im IEM-Sekretariat Atteste Klausurpläne: Link zu den Klausurplänen der THM, Campus Friedberg Link zu den Klausurplänen der THM, Campus Friedberg  Unterschied “Klausuren ohne Vorlesung“ und “Klausuren in den Klausurwochen“

10 Grundpraktikum und Anerkennung https://www.iem.thm.de/iem/grundpraktikum.html https://www.iem.thm.de/iem/grundpraktikum.html  fachbezogenes Grundpraktikum von insgesamt 8 Wochen  spätestens bis zum Abschluss des dritten Semesters nachzuweisen (Achtung: ohne Nachweis keine Prüfungsanmeldungen im 4. Semester möglich)  kann in 2 Teilen abgeleistet werden  durch Berichtshefte und Zeugnisse nachzuweisen, die über Dauer und Inhalt der Tätigkeit Auskunft geben  abgeschlossene Berufsausbildung in einem elektrotechnischen Beruf wird angerechnet  gleichwertige Praktikumszeiten und –inhalte an einer Fachoberschule oder einem beruflichen Gymnasium werden angerechnet (Teilanrechnungen möglich)  Ansprechpartner im Fachbereich: Herr Hellhund (

11 Hilfreiche Links: Startseite des Fachbereiches IEM: Erstsemesterseite des Fachbereiches IEM Meinungsportal für Studierende ? ? ? Welche Fragen darf ich noch beantworten ? ? ?

12 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und einen guten Start ins neue Semester!


Herunterladen ppt "Studienorganisation für die Bachelorstudiengänge Allgemeine Elektrotechnik (AE) Nachrichtentechnik und Computernetze (NAC) Dipl.-Math. Eva Langstrof"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen